Eine Weltneuheit für Stahl- und Metallbauer auf dem Markt

Magnetkernbohrmaschine

Gerade hat Metabo die weltweit erste Akku-Magnetkernbohrmaschine auf den Markt gebracht. Eine Innovation für Stahl- und Metallbauer. Fünf Geräte stehen für metallbau-Leser zum Test bereit.

Anwender bekommen mit der MAG 28 LTX 32 eine „tragbare“ Lösung zum Voll-, Kern-, Spiral- und Senkbohren von Metallen. Die Akku-MAG eignet sich für extreme Bohrungen und kommt ohne zusätzliche Stromversorgung aus. Das Gewicht beträgt 14,5 kg.
Mit einem Permanentmagnet kann die Maschine an beliebigen Trägern und Rohren sicher befestigt werden. Die Haltekraft des Permanentmagneten wird per Drehregler eingestellt. So kann die Maschine vor allem bei vertikalen Bohrungen einfach positioniert werden. Die Maschine wird mit geringer Magnetkraft an die richtige Stelle geschoben. Erst beim Bohren wird die volle Stärke des Magneten aktiviert. Die Geometrie des Haltemagneten ermöglicht die Befestigung an Rohren von 90 bis 300 mm Durchmesser.
Der robuste Motor und ein zweistufiges Ölbad-Getriebe erfüllen auch höchste Anforderungen und lassen Drehzahlen von 380 und 680 Umdrehungen pro Minute zu. Der Hub von 160 mm ist großzügig, damit sich auch längere Bohrer einspannen lassen. Eine MK2-Werkzeugaufnahme ermöglicht den Einsatz gängiger Bohrer. Im Zubehör ist ein Zahnkranzbohrfutter enthalten, damit auch Rundschaftbohrer benutzt werden können. Mitgeliefert werden zwei Akkupacks. Sie sind nach 40 Minuten voll aufgeladen. Ein Kühlmitteltank liefert im Normalbetrieb ausreichend Kühlflüssigkeit an die  Bohreinheit. Nur bei Überkopfarbeiten ist eine zusätzliche Kühlung notwendig. Geliefert wird die Akku-MAG im robusten Kunststoffkoffer Platz ist darin auch für Zubehör wie Ladegerät, Spanngurt und Bohrer. Häufigste Schadensursache bei netzbetriebenen Werkzeugen ist Stromausfall: ohne zusätzliche Sicherung fällt die Maschine einfach herunter. Vorteil der netzunabhängigen MAG 28 LTX 32: Die Maschine haftet dank Permanentmagnet auch ohne Strom fest am Träger. Ein Überlastschutz und eine LED-Anzeige warnen den Nutzer vor Problemen. Ein Wiederanlaufschutz verhindert den unbeabsichtigten Betreib nach einem Akku-Wechsel. Die Lithium-Ionen-Akkuzellen entsprechen dem Stand der Technik und liefern mit 25,2 V/3,0 Ah die optimale Stromversorgung. Als einziger Hersteller gewährt Metabo drei Jahre Garantie auf Werkzeugakkus. 


LeserTEST: Magnetkernbohrmaschine

Hier können Sie sich den Print-Artikel als PDF ansehen