Fingerschutz für kraftbetätigte Türen

Mit dem NR-32 UniSafe hat Athmer ein neues Fingerschutzsystem für automatische Drehtüren entwickelt. Das KLICKsystem hat sowohl für die Innen- als auch die Außenanwendung ein Design und ermöglicht dem Monteur eine zeit- und kostensparende Montage im laufenden Betrieb. Mit nur wenigen Befestigungspunkten der Halteschienen, welche auch geklebt werden können, wird das Fingerschutzsystem montiert. Durch die akustische Rückmeldung beim „Aufklicken“ des Gehäuseprofils auf die Befestigungsschienen wird der richtige Sitz bestätigt. Auch eine 2-stufige Montage im Objekt durch zeitversetzte Lieferung der Halteschienen und des Fingerschutzsystems ist realisierbar. Beschädigungen des Produkts während der Bauphase werden somit verhindert und eine reibungslose Inbetriebnahme kurz vor Objektübergabe sichergestellt. Die Neukonstruktion des NR-32 UniSafe ermöglicht nun eine 100% Türspaltabdeckung bis zur Türunterkante und die Abdeckkappen an Gehäuseprofil und Halteleiste dienen zur Entschärfung der Profilschnittkanten. Damit bietet das neue Fingerschutzsystem vollständige Sicherheit an der Nebenschließkante gemäß EN 16005. Darüber hinaus ist das KLICKsystem manipulationssicher und verhindert, dass ungewollt Änderungen am Fingerschutzsystem vorgenommen werden. Die Neukonstruktion der Halteleiste ermöglicht eine problemlose Ausklinkung vor Ort, um das Fingerschutzsystem an Türen mit bestehenden Beschlagsystemen wie Pushbar, Touchbar oder Rammschutzbügel anzupassen. Des Weiteren ist ein Rammschutz-Element aufrüstbar. Dieses kraftablenkende Element dient als zusätzlicher Schutz für Fingerschutzsystem und Tür. Gerade für besonders anspruchsvolle Umgebungen, wie in Krankenhäusern oder Flughäfen, wird so eine Beschädigung durch Anfahren von Krankenbetten, Verpflegungs- oder Gepäckwagen, verhindert und zeitaufwändige Reparaturen reduzieren sich.

Info:
Athmer oHG

Sophienhammer    59757 Arnsberg-Müschede

Tel. 02932 477 500


www.athmer.de