Glas Marte

Martin Feigl und Ing. Bernhard Feigl, Geschäftsführende Gesellschafter Glas Marte, Bregenz: „Wir beschäftigen am Standort Bregenz 300 Mitarbeiter. Unsere relevanten Produkte für den Metallbau sind Uniglas Isolierglas, Systeme für Balkonverglasung, Ganzglasgeländer GM Railing und Glasfassaden. In Österreich erwirtschaften wir ca. 30 % vom Umsatz, im Ausland ca. 70 %. Nach wie vor stagniert unsere Konjunktur hier eher, weshalb Perspektiven besser in individuellen Angeboten, in der Spezialisierung auf bestimmte Marktsegmente und in kundenspezifischen Lösungen zu suchen sind. Wir meinen, dass eine...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!

Thematisch passende Artikel:

Nachgefragt

Glastrennwände und die DIN 18008

Bernhard Feigl, Geschäftsführer Glas Marte

metallbau: Inwiefern kommt beim Planen von Glastrennwänden die DIN 18008 zum Tragen? Bernhard Feigl: Hoffentlich so wenig wie möglich. metallbau: Was spricht gegen diese DIN? Bernhard Feigl: Die...

mehr
4/2014

Sicher?

Der Höhenrausch hat Konjunktur, der Trend geht zum Turmbau. Und wer kann es verhehlen, so eine schnelle Fahrt im gläsernen Aufzug hinauf zur 40. Etage und dann ein erhabener Blick von oben nach...

mehr
06/2014

metallbauREGIONAL

Die Branche im Saarland und in Rheinland-Pfalz

Nach den Schätzungen von Landesinnungsmeister Peter Bollinger sind im Saarland etwa 320 Handwerksbetriebe in der Metallbaubranche tätig. Durchschnittlich beschäftigen diese Betriebe neun bis zehn...

mehr
03/2017

BVM blockt

Vor allem unter den Metallgestaltern und kleinen Metallbaubetrieben sorgt die DIN EN 1090-1 noch immer für Unmut. Der Ruf nach vereinfachten Regelungen für Betriebe bis vielleicht fünf Mitarbeitern...

mehr
1-2/2014

metallbauREGIONAL

Die Branche in Hessen

Nach Information der Metallbauunternehmer, mit denen wir gesprochen haben, ist die Konjunkturlage in Hessen stabil. Teils sind die Auftragsbücher bereits über den Mai hinaus gefüllt. Regionalen...

mehr