Goldenes Metallgewebe

Nach dem Entwurf des französischen Architekturbüros Arc.Ame erhielt der Neubau der Kunstschule Ecole d’Art de Calais eine dreiteilige gebogene Fassade aus goldenem Metallgewebe vom Typ Escale. Diese gehört zu den Architekturgeweben mit dem Namen Creative Weave der GKD – Gebr. Kufferath AG. Das kompakte Schulgebäude ist durch verschiedene Materialien Beton, Glas und Metallgewebe in drei Teile gegliedert. Die vorgehängten Fassadenelemente aus semitransparentem, goldfarbigem Aluminiumgewebe bieten tagsüber einen effektiven Blend- und Sonnenschutz. Sie filtern weiches Licht für die Ateliers und...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!

Thematisch passende Artikel:

2-3/2018

GKD – Gebr. Kufferath

Robust und formschön

Erstmals auf der R+T vertreten ist die GKD – Gebr. Kufferath, Anbieter für Metall-Architekturgewebe. Mit ihrer Messepremiere möchte die technische Weberei aus Düren im Bereich der...

mehr
1/2015

GKD – Gebr. Kufferath

Metallgewebe reguliert solare Wärmeeinträge

Der Hersteller von Metallgewebe zeigt seine jüngsten Entwicklungen: Systeme zur Regulierung solarer Wärmeeinträge aus Metallgewebe – wahlweise als Rollbehänge, Klappelemente oder Fassadenbehang....

mehr

Dieselmedaille für Schüco

Schüco international aus Bielefeld hat Ende November in München die Dieselmedaille 2014 für die nachhaltigste Innovationsleistung erhalten. Seit 1953 vom Deutschen Institut für Erfindungswesen...

mehr
10/2016

Füllung aus Metallgewebe

Die Dorstener Drahtwerke haben mit MeshArt™ eine Produktreihe mit Metallgewebe geschaffen. Die Verwendungsmöglichkeiten von MeshArt™ sind ebenso vielfältig wie die Drahtgewebe selbst – unter...

mehr

abZ für GKD-Metallgewebe

"Ein Gütemerkmal für alle Baubeteiligten"

Über zwei Jahre lang unterzogen externe Gutachter und das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) alle Komponenten der GKD-Gewebesysteme für Fassaden, freigespannte Decken und vertikale...

mehr