Holz und Metall unter einem Dach

Zur Firma Ruku gehört sowohl ein Metallbaubetrieb als auch eine Holzmanu­faktur. „Über Jahrzehnte hinweg haben sich die Gewerke verwoben, die Synergien in den Segmenten Türen und Tore sind groß und wirken teils wie ein Motor auf das Geschäft“, sagt Geschäftsführer Thomas Geyer. Für einen florierenden Umsatz sorgt auch die 30 Mann starke Vertriebsmannschaft.

Mit ihren Produkten Häusern einen Charakter verleihen und den individuellen Style der Kunden treffen, daran liegt dem Unternehmen Ruku. Mit einer Schreinerei und einem Metallbaubetrieb unter einem Dach hebt es sich im Markt ab. Die Verarbeitung von Glas, Edelstahl, Aluminium und Holz aus einer Hand gibt dem Unternehmen ein unverwechselbares Profil.

Das Angebot für Haustüren, Garagen- und Hoftore samt ­innovativen Features für den technisch und optisch anspruchsvollen Einsatz soll den „Häuslebauer“ genauso ansprechen wie den Renovierer und Planer. Dank Werkstatt für Holz und Metall sind die Optionen in der Materialauswahl, Ausführung, der Oberflächenbehandlung oder Farbgebung vielfältig. Im Handwerk seit über 150 Jahren verwurzelt, kombiniert das Unternehmen heute die Verarbeitung von Systemprodukten mit maßgeschneiderten Anforderungen seiner Kunden. Im Segment Tore wird es wohl schwer, ein Produkt zu finden, das für Ruku nicht machbar ist. Ob Dreh-, Schiebe-, Hallen-, Tiefgaragen- oder Industrietore – das Unternehmen steht für Tore in jeglicher Einbausituation.

Darüber hinaus entwickelt Ruku neue Oberflächen, beispielsweise Duront – eine Oberflächenstruktur speziell für Haustüren. „Wir haben auf eine angenehme Haptik verbunden mit einer extremen Witterungs- und UV-Beständigkeit geachtet.“ Weil aktuell die Optik einen anderen Stellenwert hat und auch für Familienhäuser ein einheitliches Design wichtig geworden ist, bietet Ruku auch Kombinationen aus Haustür und Garagentor sowie Haustür und Hoftor an.

Wartung und Servicetechnik

Die Geschäftsführer Thomas Geyer und Werner Schmid legen nicht nur auf ein ausgefeiltes Vertriebsmanagement für die Auftragsakquise Wert, für die kontinuierliche Nachbetreuung ihrer Kunden haben sie einen ausgereiften Kundendienst mit einem Team für Reklamationen aufgebaut. „In der Abteilung arbeiten inzwischen 15 Servicetechniker mit Disposition“, berichtet Geschäftsführer Werner Schmid.

Insgesamt zählt das Unternehmen über 120 Mitarbeiter in Produktion und Vertrieb. Metallbauer, Schreiner, Techniker, angestellte Außendienstler und freie Handelsvertretungen werden fortlaufend gesucht. Dass ein ausführender Betrieb dieser ­Größe 15 Vertriebler beschäftigt und mit weiteren 15 auf frei­beruflicher Basis zusammenarbeitet, ist ungewöhnlich – für Ruku offensichtlich eine Zutat für das nachhaltige Erfolgsrezept. Für Geschäftsführer Thomas Geyer ist ein professioneller Vertrieb allerdings schon seit Jahrzehnten selbstverständlich. „Wir bauen diesen kontinuierlich aus und sehen darin einen klaren Erfolgsfaktor.“ Die Außendienstmitarbeiter sind im Umkreis von ca. 200 Kilometern mit Bauherren, Architekten, Metallbaubetrieben und Planern in Kontakt. Klar, dass die Kompetenzen von Ruku in der Vor-Ort-Beratung liegen sowie in einer kundenorientierten Planung, hinter der eine technische Abteilung mit zehn Mitarbeitern steht. Nebenher erwähnt Geyer, dass auch die Fußballprominenz des FC Bayern auf die Arbeit des Allgäuer Betriebs setzt. „Unser Netzwerk, das uns im regionalen Markt ständig neu ins Gespräch bringt, sorgt für einen starken Auftritt nach außen – warum Betriebe auf so eine Struktur verzichten, ist für mich nicht nachvollziehbar“, so Geyer.

Lang ist auch die Liste der Ausstellungen auf Messen. In diesem Jahr war Ruku auf der Ingobertus-Messe in St. Ingbert, geplant sind Stände auf der Allgäuer Festwoche in Kempten, auf dem Fränkischen Volksfest in Crailsheim, der „Oberschwabenschau“ in Ravensburg, der Baumesse in Sinsheim sowie der ­Messe Offerta in Karlsruhe und im November dann auf der „Heim & Handwerk“ in München. In den eigenen Ausstellungsräumen in Geretsried, Rosenheim und Stuttgart finden Veranstaltungen wie Infotage oder Schausonntage statt.

Fazit

Holz und Metall unter einem Dach führt zu zahlreichen Synergien. „Wir sind breit aufgestellt, für Tore und Türen können wir vom Holz- über einen Alu- bis hin zu einem Stahlrahmen die gesamte Palette anbieten“, sagt Geyer. Die Arbeitsabläufe der Materialien ähneln sich, einige Mitarbeiter sind übergreifend tätig. Als Fazit hebt Schmid hervor: „Der Trend geht weit über Design hinaus. Aktuell fordert der Markt in hohem Maße Zuverlässigkeit, perfekte Haptik und Sinnlichkeit. Ebenso sind Wärmeschutz, Langlebigkeit und Sicherheit durch technisch ausgereifte Entwicklung in den Vordergrund gerückt.⇥ma ◊

Info & Kontakte

Ruku Tore – Türen GmbH

Dietenheimer Straße 43

89257 Illertissen

Tel. 07303 17 30

www.ruku.info