Neuer Schwerpunkt in der Nachwuchsarbeit

IFGS-Hauptversammlung 2009

Der IFGS, Internationaler Fachverband Gestaltender Schmiede, hat auf der Hauptversammlung im Juli 2009 in Burgberg/Allgäu die vakanten Vorstandsposten neu besetzt: Schriftführerin wurde Carina Sappl, Auszubildende bei Michael Ertlmeier im oberbayerischen Ascholding, Kassenwart Antoni Krukowski, der bekannte Emslandschmied aus Lingen.

Der IFGS zog auch Bilanz zu den vergangenen Ausstellungen, die allerdings für eine Bedenkzeit ausgesetzt werden. Der Verband wird sich verstärkt um die Beratung und Fortbildung seiner Mitglieder und des Nachwuchses kümmern: So ist u. a. ein Freihandzeichenkurs im November in Kolbermoor/Obb. fest eingeplant.

Für einen Weltkongress der Kunstschmiede laufen konkrete Verhandlungen, Mitarbeiter dazu sind gerne willkommen. Der IFGS wird sich auch für mehr Präsenz bei den Fachverbänden einsetzen: Die Mitglieder vermissen dort die Vertretung ihrer speziellen Interessen als Gestalter. Das reicht von der Information über Wettbewerbe bis hin zur Vermittlung von Kontakten zu etablierten Auftraggebern.

Ein weiterer Schwerpunkt soll auch die Jugendarbeit sein, denn die Ausbildung als Metallbauer, Fachrichtung Metallgestaltung, ist bei manchen Ausbildungsbetrieben steigerungsfähig. Der IFGS möchte gerade mit jungen Menschen mehr in Kontakt kommen: Auf der Internetsite sind alle Kontaktadressen präsent. Kontakt: www.ifgs.de