Renson

Extrem schlanker Sonnenschutz

Mit Skye Eclipse präsentiert Renson zur R+T eine integrierbare Terrassenüberdachung aus Aluminiumlamellen. Damit ergänzt es die Serie um die seit 2015 erhältliche freistehende und angebaute Variante. Das in einem Stück bis 11,75 auf 4,5 Meter große Dachelement mit kipp- und aufschiebbaren Lamellen kann in alle gängigen Dachstrukturen aus Beton, Holz oder Stahl integriert werden. Alle seitlichen Anschlüsse für die Entwässerung sowie Befestigungen, Verdrahtungen oder Verankerungen sind unsichtbar konstruiert. Die Aluminiumdachlamellen kippen beim Öffnen um 145° und fahren dann zur Seite auf. Ein synchroner Antrieb sorgt dafür, dass sich das Dach auch bei asymmetrischer Belastung in einer flüssigen Bewegung gleichmäßig öffnet und schließt.
Zweites zentrales Messe-Exponat ist das Fixscreen Minimal, ein extrem schlank konstruierter textiler Sonnenschutz. Die Seitenführungen sind farblich einheitlich gestaltet und weisen ohne sichtbare Schrauben eine Sichtbreite von nur 20 mm auf.

Halle 6/A12

Thematisch passende Artikel:

04/2015

Jan van Moerkerke

Jan van Moerkerke ist bei Renson als Internal Salesmanager D-A-CH beschäftigt: „Renson hat zur R+T einige Weltneuheiten entwickelt – beispielsweise die Terrassenüberdachung mit wegfahrbaren...

mehr
04/2017

Lamellendach mit Finessen

Mit Algarve, Camargue und Skye präsentiert Renson eine Familie geradliniger, modular aufgebauter Terrassenüberdachungen. Sie sind auch für den freien Stand im Grünen konzipiert und besitzen eine...

mehr

Renson übernimmt Corradi

Renson übernimmt das Unternehmen Corradi mit seinen Niederlassungen in Italien, Frankreich und den USA. Corradi wurde 1978 als Werkstatt zur Herstellung von Markisen in Bologna (Italien) gegründet....

mehr
12/2018

Renson

Solargetriebener Fixscreen

Die Senkrechtmarkise Fixscreen 100 Evo gibt es jetzt auch als solargetriebene Variante: die Fixscreen 100 Evo Solar. Diese Lösung ermöglicht eine kabellose Nachrüstung. Sie hat ein geradliniges...

mehr