Schüco

Passivhaus zertifizierte Fenster und Türen

Die erstmals 2016 vorgestellte Fenster- und Türenserie Schüco LivIng wird künftig durch ein stahlfreies, Passivhaus-zertifiziertes Fenstersystem nach Dr. Feist komplettiert. Statt Stahlarmierung setzt Schüco die patentierte Aluminium-Verbundtechnologie ein. Das System ist zu 100 Prozent recyclebar und erfüllt die Widerstandsklasse bis RC2 zur Einbruchhemmung. Die stahlfreie Konstruktion bringt Verarbeitern Vorteile bei Lagerung, Verarbeitung und Montage. Die integrierte EPDM-Dichtung ist schweißbar, es sind Verglasungen von 24 bis 52 mm und eine optionale Glasverklebung möglich.

Halle 7, Stand 403

Thematisch passende Artikel:

Schüco Jahreswirtschaftbericht 2013

Die Schüco Gruppe erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von 1,50 Milliarden Euro. Der umsatzstärkste Geschäftsbereich Metallbau ist leicht gewachsen auf 1,12 Milliarden Euro. Er musste zwar...

mehr

Aluminium-Fenstersystem für Passivhäuser

Der Schlüssel zur Energieeffizienz eines Gebäudes ist seine Hülle – hier gehen rund 30 % der eingesetzten Primärenergie verloren. Um diese Energieeinsparungspotenziale zu nutzen, entwickelte...

mehr

Schüco startet Sicherheitskampagne

Schüco startet jetzt eine deutschlandweit ausgerichtete Aufklärungskampagne, um private Bauherren zu motivieren, von Anfang an in die Sicherheit der eigenen vier Wände zu investieren. Für Schüco...

mehr

Schüco produziert mit ökologischen Materialien

Gebäude sind bei Herstellung und Nutzung die Hauptverursacher beim Ausstoß von Treibhausgasen und die Gesetzgebung reagiert mit strengeren Richtlinien. Deshalb fordern Architekten und Bauherren...

mehr
12/2018

Schüco

Fenstersystem AWS 75 PD.SI jetzt serienreif

Eine Neuerung im Bereich der Fenstersysteme AWS ist die Null-Niveau-Schwelle, die ab sofort für die Konstruktionen in 70, 75 und 90 mm Bautiefe erhältlich ist. Zudem wird das auf der BAU 2017 als...

mehr