Neue Version hilft Metallbau-Betrieben weiter

Software LogiKal 7.1

Die Schwerpunkte der Neuerungen liegen in der Projektarbeit und in den Bereichen CAD und Maschinenansteuerung.

Bei Konstruktion und Kalkulation von Fenstern, Türen und Fassaden verlassen sich Metallbau-Unternehmen gerne auf die Software LogiKal von Orgadata. Die aktuelle Version kennt jetzt die individuellen Möglichkeiten sämtlicher Maschinen eines Metallbaubetriebes. Damit ist das System in der Lage, den kompletten Maschinenpark abzubilden und zu überprüfen. „Sofern ein Metallbauer es wünscht, kann LogiKal aufgrund von Einstellungen für den Anwender festlegen, welche Bearbeitungen auf welcher Maschine stattfinden“, erklärt Bernd Hillbrands, Vorstandsvorsitzender der Orgadata AG. Das kann einem Metallbauer Arbeit abnehmen und auch den Materialverbrauch senken. Eine gewünschte Bearbeitung funktioniert auf einer Maschine nicht? Auch das erkennt LogiKal jetzt bereits während des Konstruktionsprozesses. Die Software nutzt dann unmittelbar eine alternative Maschine, auf der sich die Bearbeitung wie gewünscht ausführen lässt.


 
Transparenz. „Mit Metallbau-Unternehmen haben wir besprochen, dass sie jetzt immer häufiger den Bedarf haben, projektbezogene Einstellungen vornehmen zu können“, so Bernd Hillbrands weiter. Auch daher zündete Orgadata ein kleines Feuerwerk an Optimierungen für die Projektarbeit. Unter anderem gibt es Neuerungen bei den Spannlagen, zum Beispiel für Sägen und CNC-Maschinen: Statt hier viel Text zu nutzen, arbeitet LogiKal jetzt noch mehr mit grafischen und anklickbaren Darstellungen. Anwender können so bei den Spannlagen mit angenehm wenig Mausklicks agieren. Auf diese Weise bietet LogiKal Metallbauern mehr Transparenz und die Möglichkeit, noch fehlerfreier zu Arbeiten.
 
Möglichkeiten. Zusätzlich können Anwender jetzt innerhalb des CAD freie Wandanschlüsse erstellen. Hauseigene Artikel und Zusatzartikel lassen sich bequem in Wandanschlussvorlagen einfügen. Alle eingefügten Artikel übernimmt LogiKal aus der Zeichnung automatisch in die Kalkulation, z.B. für die Stückliste, Angebot, Bestellung, Werkaufträge und Schnittzeichnungen. Anwender sparen sich damit laut Orgadata Arbeitszeit, da das manuelle Einpflegen der Artikel entfällt. Zusätzlich bietet es mehr Transparenz in der Konstruktionsphase und zusätzliche Sicherheit für ein fehlerfreies Konstruieren. Als eine weitere Neuerung lassen sich 3D-Zeichnung jetzt via Mausklick aus LogiKal an AutoCAD übermitteln. Hierfür erzeugt LogiKal 3D DXF-Formate. Diese Formate können unter anderem auch in einem Building-Information-Model (BIM) verarbeitet werden.
Mit diesen und weiteren Änderungen ist es Orgadata gelungen, den Nutzen der Software weiter zu erhöhen. Es sind vor allem die Details, die das Bedienen von LogiKal jetzt noch einfacher und schneller machen. Ob neuer Anwender in einem kleinen Betrieb oder Profi-User in einem Groß-Unternehmen: Metallbauer können jetzt noch leichter und sicherer aus LogiKal-Daten für Ihre Kunden neue Werte schaffen.
 
Info + Kontakte
Orgadata AG
Am Nesseufer 14
26789 Leer
Tel. +49 (0)0491-927827
Fax +49 (0)0491-927828

www.metall-edv.de