Meistgelesene Artikel treffen ob ihrer Klickzahlen offensichtlich das Interesse vieler online-Leser. Damit Ihnen diese Informationen schneller zugänglich sind, finden Sie unter dem Icon Meistgelesen Links zu den online Favoriten der einzelnen Ausgaben.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 11 2018

1. Anwenderbericht: Jutec-Dornbiegemaschine  Metallbauer Matthias Weygandt hatte mit dem Kauf einer eigenen Biegemaschine geliebäugelt. Ein Großauftrag machte dem hessischen Metallbau-Ingenieur dann die Entscheidung leicht. Im Bericht erklärt der Unternehmer, inwiefern sich die Investition von rund 48.000 Euro für ihn lohnen.

2. Stanz- und Bohranlage mit Pneumatik-Komponenten Um die Bearbeitung von Aluminiumprofilen zu beschleunigen und gleichzeitig hohe Genauigkeitsanforderungen zu erfüllen, hat KM+W mit Pneumatik-Komponenten von SMC eine halbautomatische Reihenstanz- und Bohranlage hergestellt. Sie führt mehrere Arbeitsschritte gleichzeitig aus und kann so Aluminiumprofile innerhalb weniger Sekunden akkurat bearbeiten.

3. Anwenderbericht: Heider zeichnet Treppen in 3D & 2D Metallbauer müssen nicht entscheiden, ob sie lieber in 2D oder 3D zeichnen möchten. Aber sie müssen entscheiden, wann was sinnvoll ist. Christoph Heider hat zwei nahezu baugleiche Fluchttreppen einmal in 2D und in 3D gezeichnet, gefertigt und montiert. Der Metallbaumeister berichtet von seinen Erfahrungen mit der Tenado Software.

4. Übertragende Sanierung: Maas Profile ist gerettet Im Rahmen einer übertragenden Sanierung übernimmt nun von Reinhard Maas der Bruder Wolfgang Maas die Firma und hofft, das Unternehmen in eine gesunde Zukunft zu führen.

5. Objektbericht: Henninger Turm Frankfurt/M  Fluglärm, Wind und Logistik – das waren für die Fassadenbauer von Rupert App aus dem Allgäu die großen Herausforderungen bei der Realisierung der Gebäudehülle des Henninger Turms in Frankfurt am Main.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 10 2018

1. Unternehmensporträt: Die Senn Gruppe  Mit den Geschäftsfeldern Stahlbau, Metallbau, Blech- und Edelstahlcenter, Notstromanlagen, Krane und Transporte halten die knapp 300 Mitarbeiter der Senn AG umfassende Leistungen vor. Der Kunde erhält ein auf ihn abgestimmtes Leistungspaket. Damit hat das Unternehmen ein gewichtiges Alleinstellungsmerkmal in der Schweiz.  Der Betrieb wurde im Jahr 1957 als kleine Schlosserei gegründet.

2. Titelstory: Neue Akkuserie von Bosch Mit seinem stärksten Akku ProCORE18V räumt Bosch Bedenken aus, dass auf der Baustelle immer noch Kabelgeräte notwendig sind. Befürchtungen wegen leerer Akkus pausieren zu müssen oder wegen unzureichender Leistung das Arbeitssoll nicht erfüllen zu können, sind passé.

3. BIM wandelt den Metallbau Noch heute werden auf dem Bau rund zehn Prozent der Materialien verschwendet, 30 Prozent der Ausführungen sind Änderungen, 40 Prozent der Arbeiten auf der Baustelle sind unproduktiv sowie über Budget und rund 90 Prozent der Projekte sind zeitlich im Verzug. BIM optimiert die Arbeiten, beseitigt die Misswirtschaft.

4. Interview: Bernd Mühl, Unger Steel  Bernd Mühl leitet beim österreichischen Stahlbauer Unger Steel den Geschäftsbereich Stahlbau. Er meint "BIM ist alternativlos!".

5. Willi Jost über den Metallbau in der Schweiz  "Vieles wird teurer: Schulungen, Prüfungen, Kontrollen verursachen Kosten, aber die Kunden fragen diese Leistungen in der Regel nicht ab. Zum Beispiel die EN 1090; bei dieser Norm ist unser Verband vorgeprescht ...


Meistgelesene online-Artikel aus mb 9 2018

1. Dr.-Ing. Dirk Proske zum Einsturz der Ponte Morandi  Der Experte hat an der Technischen Universität Dresden zum Thema Risikobeurteilung von alten Brücken promoviert und auf dem Brückensymposium dieses Jahr in Dresden unter der Überschrift "Versagenshäufigkeit und Versagenswahrscheinlichkeit von Brücken" einen Vortrag gehalten. Wir haben Ihn zum Einsturz der Morandi Brücke interviewt.

2. Porträt Dr. Ulrich Barnickel & Sein "Platzwächter"  Mit dem Kreuzweg „Weg der Hoffnung“ hat Ulrich Barnickel ein Lebenswerk geschaffen. Sein persönlicher Lebensweg mit der ehemaligen innerdeutschen Grenze prägt sein Werk stark. Eine Geschichte vom Autoschlosser und Schmiedemeister zum freien Künstler und Denker. Den vier Meter hohen "Platzwächter" hat der Metalldesigner für die Stadt Zella-Mehlis gebaut.

3. Nachrüstung von Einbruchschutz  Für Bauelemente aus Kunststoff und Holz gibt es für die Nachrüstung von Einbruchhemmung bereits sehr gute Angebote, anders wenn es um Aluminiumelemente geht. Obwohl der Bedarf hoch einzuschätzen ist, setzen die Zulieferer meist auf die Erstausstattung und vernachlässigen den Markt für die Nachrüstung.

4. Editorial: Im Windschatten … von Generalunternehmen (GU) soll manches Nachunternehmen mit den Anforderungen für den Brückenbau und auch im Bereich der Instandhaltung mithalten können, obwohl es die in der Ausschreibung geforderten Qualifikationen nicht hat – zum Beispiel einen Nachweis für Betonstahlschweißen.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 7/8 2018

1. Fensterbau im Unterricht  Im Juni veranstaltete OStR Michael Höhler an der Neuwieder David-Roentgen- Berufsschule sein drittes Expertengespräch in diesem Jahr. Sven Dreyer und Karl Duft, zwei Referenten des Fenster- und Fassadenherstellers Wicona, montierten vor den staunenden Augen der Azubis in kaum mehr als einer Stunde ein komplettes Fenster zusammen

2. Dienstleister für Online-Vertrieb Zahlen und Fakten mag MDR Metallbau Onlineshop nicht nennen. Geschäftsführer Dennis Stefan sorgt sich um Nachahmer. Aber er macht auch klar, der Online-Vertrieb ist zu komplex, um mal schnell zusätzlichen Umsatz zu generieren. Die Skepsis bei den Unternehmern ist groß, die Suche nach kooperierenden Metallbauern gestaltet sich mühsam.

3. Bettentürme der Uniklinik Münster Die vier zylindrischen Bettentürme der Münsteraner Universitätsklinik werden derzeit umfassend saniert. Dabei werden die umlaufenden Rundgalerien der 19 Geschossebenen mit einer ebenfalls runden Metallfassade geschlossen und die gewonnene Balkonfläche den Patientenzimmern zugeschlagen.

4. Wollen Sie künftig metallbau lesen? Sowohl die Anzeigenabteilung als auch die Redaktion des Bauverlags machen immer wieder die Erfahrung, dass es zum Verständnis von Fachzeitschriften Klärung bedarf. Für den Titel metallbau möchten wir mit dieser Information Transparenz schaffen: Unsere Anzeigenkunden sind Unternehmen meist aus dem Umfeld der Zulieferbranche. Sie erreichen mit dem Titel potenzielle Kunden, die...


Meistgelesene online-Artikel aus mb 06 2018

1. The Lakhta tower  A 73,240 m² façade wraps around the 462-metre-high Lakhta tower in St. Peters­burg. In January of this year, fitters from Gartner installed the approximately 13-metre-high stainless steel spire, making the building the tallest in Europe. In 2015, Josef Gartner from Gundelfingen was commissioned with the façade and spire.

2. Unternehmensporträt Andrzej Wisniowski Garagentore und Zäune haben den Namen Andrzej Wisniowski in Polen zu einer Marke gemacht. Als selbständiger Schlosser vor dreißig Jahren gestartet, betreibt der 53-Jährige heute eine Produktion mit 1.700 Mitarbeitern. Aktuell baut er sein Werk in Wielogłowy um 120.000 m² auf 230.000 m² aus. Ein Viertel der zusätzlichen Fläche ist für die Fertigung von PVC-Fenstern vorgesehen.

3. Der Turm im Lakhta Center Ein Fassadenkleid von 73.240 m² umspannt den 462 Meter hohen Lakhta Turm in St. Petersburg. Im Januar dieses Jahres haben die Monteure von Gartner die ca. 13 Meter hohe Edelstahlspitze aufgesetzt, seit dieser Aktion ist das Gebäude das höchste in Europa. Im Jahr 2015 wurde Josef Gartner aus Gundelfingen mit der Fassade samt Spitze beauftragt.

4. Firmenzentrale der BHS Corrugated 65 Millionen Euro investierte die BHS Corrugated, Entwickler von Riffelwalzen, Wellpappenanlagen und deren Einzelaggregaten, jüngst in den Ausbau ihres Standorts im oberpfälzischen Weiherhammer. Hinter weißen, geschwungenen Auskragungen mit gläsernen Brüstungen wird man der Gebäudehülle, einer hochtransparenten Pfosten-Riegel-Konstruktion, gewahr. Karo Metall aus dem österreichischen Schörfling am Attersee hat dafür ein Wicona-System eingesetzt.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 05 2018

1. Interview: Unternehmer Thomas Wurst  Thomas Wurst führt mit seinen Brüdern Christian und Michael den Familienbetrieb in Bersenbrück. Vor etwa zehn Jahren haben die Geschäftsführer mit einem Changemanagement begonnen — nicht ohne Stolz stellt der Dipl. Kaufmann fest: „Heute erwirtschaften wir mit 220 Mitarbeitern 50 Mio. Euro Umsatz, vor 15 Jahren waren es mit 130 Mitarbeitern ca. 18 Mio. Euro."

2. Experten sprechen mit Schülern Sicherheitstechnik rund um das Haus sowie Einbruchschutz sind Standardthemen der Metallbaubranche. Im Objektbereich geht es bei der Türtechnik zudem um Brand- und Rauchschutz. Ein Segment also mit hohem Beratungs- und Umsatzpotenzial. Für dieses Fachgespräch mit den Berufsschülern an der David-Roentgen-Schule-Neuwied standen Experten von Abus und dormakaba zur Verfügung.

3. Saint-Gobain Glas-Fachtag Über 350 Besucher, viele davon CLIMAplusSecurit-Partner, kamen im März ins Designcenter Linz. Geboten waren Vorträge von Fassadenspezialisten wie Prof. Dr.-Ing. Winfried Heusler und Dipl.-Ing. Lars Anders. Über die Konjunktur für Fenster und Fassaden in Österreich gab Dr. Frederik Lehner, Geschäftsführer der Interconnection Consulting in Wien, einen Überblick.

4. BIM im Metallbau (Teil 3) Nachdem in den ersten beiden Serienteilen die Grundprinzipien der Arbeitsweise mit BIM und die Arbeit in der „Virtual Reality“ erläutert wurden, geht es in diesem dritten Beitrag spezifisch um den Metallbau.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 04 2018

1. Auf der IHM: Die gute Form Den ersten Platz gewann Serdar Edem aus Aachen mit seinem Mobile „POG – Poise of Generation“, Zweiter wurde Alexander Mayer aus Stutensee mit seiner „Stehbar“, den dritten Platz belegte Jakob Sander aus Stuttgart mit einer mechanisch dimmbaren „Tischleuchte“.

2. Harald Böhl: Ein System vier Funktionen Das multifunktionale System Valu besteht aus wenigen, kombinierbaren Elementen, die der Metallbauer beim Kunden lediglich zu montieren braucht. Die Redaktion metallbau hat die Besonderheiten des Baukastens hinterfragt.

3. Die IHM 2018 in München Auf der Internationalen Handwerksmesse 2018 wurde klar, dass die Digitalisierung im Handwerk einen großen Teil eingenommen hat. Zahlreiche neue Lösungen und Produkte wie 3D-Scanner oder vernetzte Werkzeuge wurden präsentiert. Trotzdem bewähren sich nach wie vor auch alte Handwerkstugenden wie Unternehmergeist, Entwicklungsfreude und Innovation – vor allem im Metallbau.

4. Fischer Forum: Das Baurecht in Diskussion Die aktuellen Änderungen im deutschen Baurecht wurden beim Fischer-Expertenforum aus dem Blickwinkel von Systemgebern, Verarbeitern und Prüfingenieuren debattiert. In der Diskussion kristallisierten sich auch Schieflagen mit Handlungsbedarf heraus.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 2/3 2018

1. Marktpotenzial Glastrennwände Glastrennwände werden immer häufiger nachgefragt: zum Beispiel im privaten Wohnungsbau, vor allem aber in Büros, im Hotel- oder im Ladenbau – und hier besonders in Einkaufszentren und Bankfilialen. Marcus Nöchel hat sich mit seinem Betrieb auf Schaufenster für den Ladenbau als Komplettanbieter spezialisiert ...

2. Schimmelpilz im Fensterfalz Schimmelpilz im Fensterfalz einer der häufigsten Schadensfälle. Bis auf Holz-Aluminiumfenster sind alle Materialien betroffen. Alle vom Sachverständigen Jürgen Sieber registrierten Häuser waren in Niedrig-Energiebauweise erstellt...

3. Wicona Architektenberater Thim Kirchner spezialisierte sich bereits in seinem Bauingenieur-Studium auf Fassadentechnik. Seit einem halben Jahr ist er bei Wicona und arbeitet als Projekt- und Architektenberater. Fachredakteurin Dipl.-Ing. Ulrike Hensel befragte ihn über seine Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Architekt und Metallbauer ...

4. Editorial: Warten ... … bis der Wind sich legt. Das kann dauern. Stellen Sie sich vor, in einem Objekt mit über 400 Büros wie hier im Verlagshaus in München lassen sich mehrere etwas einfallen, wenn die Sonne vom Himmel sticht, die Lamellen bei 5 Beaufort automatisch hochfahren und das Wetter einfach nicht umschlägt.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 1 2018

1. Hallen-, Brücken- und Hochbau Für den Hallenbau wird meist noch S235 eingesetzt. Selbst von Experten ist zu hören, dass es bei einer schlichten Werkshalle von 1.000 Quadratmetern nicht wirtschaftlich ist, S355 einzusetzen. Ganz anderer Meinung ist Dr.-Ing. Dennis Rademacher SFI/IWE von ArcelorMittal Europe – Long Products. Nach seinen Informationen ist der Einsatz von S355 prinzipiell wirtschaftlicher. Sein Fachbeitrag beschreibt die Verarbeitung von S355/S460 Trägern.

2. Schweißerprüfungen Ob im bauaufsichtlich geregelten Bereich, im Maschinen- oder Nutzfahrzeugbau, fast überall ist die Anzahl der Schweißerprüfungen nicht ausreichend. Dabei kann man in vielen Fällen die Schweißerprüfung durch die interne Schweißaufsicht abnehmen lassen. 

3. PeTe-Schweißnahtlehre Konventionelle Lehren nehmen Ist-Maße. Ob das ermittelte Maß innerhalb der Toleranz liegt, dafür braucht der Schweißer einen Toleranzabgleich. Mit der PeTe-Schweißnahtlehre weiß der Schweißer beim Anlegen, ob die Naht die Toleranz einhält. Das ist nur ein Vorteil der Erfindung von Peter Trappe.

4. Editorial: Mutige, vorgetreten ... … denn wir sind weg, sagten sich wohl Dr. Michael Oelck und Thomas Zimmermann. Ende 2017 meldeten die beiden Branchenexperten ihren Abgang. Der BVM in Essen spricht von einer einvernehmlichen Trennung von Hauptgeschäftsführer Dr. Oelck. Grund waren unterschiedliche Vorstellungen in der strategischen Ausrichtung. Kommissarisch ist Karsten Zimmer in die Bresche gesprungen. Wie die Nachfolge für Dr. Oelck..


Meistgelesene online-Artikel aus mb 12 2017

1. Porträt: Lara Marwinski-Eich Als Metallbaumeisterin zählt Lara Marwinski-Eich noch immer zu einer Minderheit in ihrer Branche. Aber der 29-Jährigen bereitet das weder Sorgen noch Schwierigkeiten. Im Gegenteil! Im Jahr 2014 hat sie ihren Betrieb Norma Stahlbau gegründet. Heute, nach dem dritten Geschäftsjahr, ist aus der vierköpfigen Belegschaft bereits eine zehnköpfige geworden. 

2. Edelstahl-Glas-Treppe Bei Treppen mit einer 180 Grad Wendelung bietet es sich an, für das Geländer gebogene Scheiben zu nutzen. Saage Treppenbau in Nettetal-Leuth hat für einen Bungalow eine solche Edelstahl-Glas-Treppe über zwei Geschosse gebaut...

3. Stahltreppen - auch für den zweiten Rettungsweg Für den zweiten Rettungsweg kommen sehr oft feuerverzinkte Stahltreppen in Betracht, weil sie einerseits dem Brandschutz bestens gerecht werden und andererseits kostengünstige Konstruktionen ermöglichen.  

4. Stefan Lankus von Metallbau Riedl Metallbau Riedl aus Ebersberg nahe München arbeitet seit zwei Jahren mit Weland aus Lübeck zusammen. Der EN 1090-zertifizierte Betrieb bietet Fluchttreppen an. Metallbaumeister Stefan Lankus berichtet ...

5. Editorial: Konfliktpotenzial ... … zwischen Planern, Metallbauern und Prüfingenieuren bieten auch Außentreppen, die als zweiter Rettungsweg dienen. „Die Notwendigkeit, aus einem Aufenthaltsbereich zwei Rettungswege ins Freie nachzuweisen, führt immer wieder zu planerischen und baulichen Konflikten“, bekennt Professor Dr.-Ing. Sylvia Heilmann.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 11 2017

1. Der Hauptbahnhof in Mons/Belgien Derzeit baut der Stararchitekt Santiago Calatrava im belgischen Mons einen neuen Hauptbahnhof. Die Stahlkonstruktion der kathedralenartigen, quer über die Gleise spannenden Bahnhofshalle wird neben den Gleisen errichtet und in sieben einzelnen Schüben über die durchgehend genutzten Schienentrassen gefahren.

2. Servicetechnik braucht Spezialisten Wenn ein großer Türenauftrag winkt, der vielleicht noch mit Antriebstechnik kombiniert ist, bricht nicht bei jedem Metallbauer helle Freude aus. Denn oft wünscht der Auftraggeber im Nachgang auch einen Instandhaltungs-Full-Service, den vor allem kleinere Betriebe gar nicht leisten können. Hilfe gibt es von Dienstleistern ...

3. ift Fenstertage 2017 Rund 870 Zuhörer bei den Fenstertagen und 136 Teilnehmer am Workshop, der sich inzwischen als Auftaktveranstaltung etabliert hat. Mit den Themen Digitalisierung, Neuerungen bei Normung und Baurecht traf das ift Rosenheim das Interesse der Branche. 

4. Leipziger Fassadentag Die Referenten des Fassadentags unterstrichen die Bedeutsamkeit ihrer Branche mit der aktuellen Entwicklung: der kontinuierlichen Urbanisierung, den ca. 100 Hochhäusern, die derzeit in Frankfurt in Planung sind ...


Meistgelesene online-Artikel aus mb 10 2017

1. DIBt, Vizepräsident Karsten Kathage Der Europäische Gerichtshof erklärte in seinem Urteil C-100/13  vom 16. Oktober 2014 das Vorgehen Deutschlands für unzulässig, nationale Zusatzanforderungen an Bauprodukte mit CE-Kennzeichnung zu stellen. Gleichzeitig sind die Angaben zu Produktleistungen, die nach harmonisierten Normen möglich sind, in einigen Fällen aus nationaler Sicht unzureichend. In diesen Fällen sind zusätzliche Nachweise sinnvoll. Die deutsche Bauaufsicht hat dem Deutschen Institut für Normung (DIN) hierzu eine sogenannte „Prioritätenliste“ mit den harmonisierten Normen übermittelt, die aus ihrer Sicht lückenhaft sind. Durch die veränderte Rechtssituation tragen Ausführende jetzt mehr Verantwortung dafür ....

2. Swisspacer Symposium Etwa 100 Teilnehmer haben am dritten Swisspacer Symposium in Salzburg teilgenommen. Mit Dr. Eckhard Keill, Vorstandsvorsitzender von Roto Frank, Moderator Prof. Ulrich Sieberath vom ift Rosenheim und zahlreichen Referenten marktführender Zulieferer war die Veranstaltung hochkarätig angesetzt. Für Metallbauer interessant waren die Analysen rund um das Marktsegment Smart Home ...

3. Architekt Hans-Jürgen Taub Hans-Jürgen Taub ist Architekt und Projektsteuerer in München, der Wohnungsbau sein Bereich. Fachautorin Dipl.-Ing. Katja Pfeiffer hat er erzählt, wie der Premiumsektor tickt, welche Standards im geförderten Wohnungsbau herrschen und welche Chancen es für Metallbauer in diesem Markt gibt.

4. Editorial: Tester gesucht ... so werben wir regelmäßig bei unseren Lesern um Teilnahme an einem Lesertest. Aktuell sind zwei Akku-Geräte im Testverfahren: Die Schlitzschere C 250 von Trumpf und die Magnet-Kernbohrmaschine AKBU 35 PMQ von Fein. Unsere Testbetriebe probieren die Maschinen sechs Wochen lang aus – natürlich kostenfrei. Bestimmte Anwendungen gibt der Fragebogen vor, der von der Redaktion erstellt ...


Meistgelesene online-Artikel aus mb 9 2017

1. Im Stahlwerk Differdingen Spricht ein Stahlbauer von Differdinger, meint er Stahlträger. Differdingen, eine Kleinstadt im Großherzogtum Luxemburg, gilt als Synonym für gewalzte Stahlträger. Jumbos von ArcelorMittal prägen die Skyline Manhattans, in über 30 der Skyscraper fungieren sie als tragende Bauteile. 10.000 Tonnen Jumbos (S460) konstituieren den über 541 Meter hohen Freedom Tower in N.Y.. 

2. Im Vergleich: 2D- und 3D-Software André Kohut, Verkaufsleiter beim Bochumer Softwareentwickler Tenado, erklärt die Stärken der 2D- und 3D-Zeichensoftware, wie sich die beiden Programme ergänzen und was Anwender in Zukunft erwarten können.

3.Neuer Leitfaden für die Fassadenmontage Im September 2017 ist das 180 Seiten umfassade Handbuch erschienen, das künftig im Fassadenbau die Spielregeln zwischen Planern und Ausführenden definieren soll. Inhaltlich verantwortet den Leitfaden die Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren e.V in Zusammenrabeit mit dem ift Rosenheim und dem technischen Ausschuss des VFF. Wir haben den Obmann Christian Anders zum neuen Standardwerk befragt.

4. Im Porträt: Thomas-Maria Schmidt Ein geschmiedeter Türgriff machte Thomas-Maria Schmidt im Jahr 2012 zum „Internationalen Deutschen Meister der Schmiede“ und öffnete ihm die Welt zur Kunstgilde. „Früher hab' ich zu viel für wenig gemacht, heute mache ich weniger für viel“, bringt er seine Karriere auf den Punkt. Wir haben ihn in seiner Werkstatt in Höheischweiler bei Pirmasens besucht.

5. ArcelorMittal, CMO Amit Sengupta Der Hauptsitz von ArcelorMittal Europe – Long Products ist im luxemburgischen Esch-sur-Alzette. Dort haben wir den Chief Marketing Officer (CMO) Amit Sengupta zum Interview getroffen. Er ist für den Vertrieb von Langprodukten zuständig. Fasziniert von der Bauweise mit Stahl berichtet er von einem 57-stöckigen Hochhaus in Changsha (China), das auch dank der höherfesten Güte der Jumbo-Walzprofile (S460) in 19 Tagen errichtet wurde.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 7/8 2017

1. Erfindergeist gegen Preisdruck  „Mit den Crea-Werkzeugen arbeiten wir in der Werkstatt und auf Montage schneller und effizienter“, lobt Hansueli Schäfer jun. die Fertigungshilfen des Schweizer Herstellers CreaMetal. In seinem handwerklich geprägten Betrieb Metallbau Schäfer in Konolfingen hat er schon ein ganzes Portfolio an derartigen Hilfsmitteln im Einsatz und spart wertvolle Zeit beim Einrichten und Vorbereiten.

2. Die AR-Brille für zwei Welten  Die Unger Steel Group war beim Bau der ÖAMTC-Zentrale für die Ringfassade, die Hochgarage, den Hangar, sowie den Heliport verantwortlich. Im Zuge dieses Auftrags kam die AR-Brille vom Hersteller Microsoft ins Gespräch. Wir haben den Ingenieur Erich Fladerer, der bei Unger für Qualitätssicherung und als verantwortliche Schweißaufsicht tätig ist, während des Stahlbautags in Graz nach dem Potenzial des neuen Gerätes gefragt.

3. Editorial: In China geht die Post ab ...  Metallbauunternehmer Walter Gürtner berichtet von seinen Geschäften in China: "Unser Verlust auf dem Höhepunkt unseres Engagements lag bei ca. 500.000 Euro. Nach sieben Jahren sind wir heute mehr als erfolgreich, machen mit acht Mitarbeitern einen Umsatz von zwei Mio. Euro. Für deutsche Unternehmen bietet der Markt große Chancen, aber nur wenn sie die volle Verantwortung übernehmen.

4. Marktpotenzial in China  Der Industriepark „Metal Eco City“ (MEC) im südchinesischen Jieyang soll deutschen Unternehmen den Einstieg in den chinesischen Markt ermöglichen. Von Deutschland aus leistet die Zhongde Metal Group Unterstützung. Das Angebot ist auch für die Metallbaubranche interessant.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 06 2017

1. Schweiz: Planer und Metallbauer Dipl.-Ing. Erwin Trommer ist Leiter des technischen Controllings/Zentrale Technik bei Frener & Reifer in Brixen. Das Metallbauunternehmen in Südtirol beschäftigt 200 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 60 Mio. Euro. Etwa 30 % der Aufträge stammen aus den D-A-CH-Ländern. Am liebsten führt das Unternehmen Projekte in der Schweiz aus.

2. Gebäude-Duett "Clara und Robert" Eine historische Ziegelfassade umrahmt von einer modernen silbrig glänzenden Aluminiumfassade: Mit dem denkmalgeschützten Saarhaus und den beiden Neubauten steht der Bürokomplex in Düsseldorf vor allem für Kontrast. Sommer Fassadensystem hat im historischen Trakt die Glasfassade ausgeführt, in den Neubauten die Schlitzfenster und die Glasbauten. Das Auftragsvolumen betrug 2,6 Mio. Euro, die Gesamtinvestition in das Objekt ca. 65 Mio. Euro.

3. Deutschland: Planer und Metallbauer Martina Philipp führt mit ihrem Ehemann Hugo Philipp seit 30 Jahren ein Konstruktions- und Ingenieurbüro in Schwarzenbach/Saale. Die staatlich geprüfte Hochbautechnikerin ist seit mehr als 40 Jahren in der Metallbaubranche tätig, sie erstellt vor allem Planungen und Ausschreibungen nach Leistungsphase 5 bis 8 im Auftrag von Architekten und Bauherren. Wir haben Sie nach den Kompetenzbereichen von Metallbauern und Planern gefragt.

4. UK: GIG Fassaden über Planer und Metallbauer 80 % vom Umsatz erwirtschaftet GIG Fassaden über Export, die Hälfte davon in UK. Dort hat der österreichische Fassadenbauer bislang an 150 Gebäuden mitgewirkt. Stefanie Manger hat mit Geschäftsführer Gerhard Haidinger über seine Erfahrungen mit Planern und Architekten in UK gesprochen.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 05 2017

1. Marktübersicht - ERP-Programme Die Übersicht über 17 branchenspezifische ERP-Programme finden Sie im digitalen Aboarchiv. Der Aufwand für ein Standard-ERP-System stellt vor allem kleine Unternehmen vor große Herausforderungen, denn u.U. müssen die vorab analysierten Geschäftsprozesse umstrukturiert werden. Erst dann ist ein ERP-System auch für sie wertvoll ...

2. Unternehmensporträt: WfW Umformtechnik Zielstrebig und mit Ausdauer ging das Ehepaar Ohlsen 2013 an den Start und übernahm die WfW Umformtechnik mit dem schmucken Firmengebäude in Quedlinburg. Damals war ihr erstes Kind grade mal ein Jahr alt, heute hat das Paar drei Söhne im Alter von fünf, drei und knapp zwei Jahren. Familie und Beruf mussten sie von Beginn an unter einen Hut ...

3.Der BVM mit der Soka-Bau Bei einer nachgewiesenen Innungsmitgliedschaft geht die Soka-Bau „im Grundsatz immer“ davon aus, dass die in den sogenannten Einschränkungsklauseln zur Allgemeinverbindlichkeit für das Metallhandwerk zwischen den Verbänden geregelten Voraussetzungen erfüllt sind. In Konsequenz nimmt dieser Betrieb für die Zeit ab Beginn der Innungsmitgliedschaft nicht mehr ...

4. Editorial: Eine saubere Sache Mut zum unternehmerischen Risiko haben Jana und David Ohlsen in Quedlinburg. Nach zweijährigem Verhandlungsprozess hat das Ehepaar im Jahr 2013 den Betrieb WfW Umformtechnik erworben und dank Umstrukturierung das Ruder für den Betrieb herumgerissen. Ein professioneller Online-Shop, in dem sie klassische Leistungen des Metallbaus ...


Meistgelesene online-Artikel aus mb 04 2017

1. Editorial: Was ist das?   In jedem Fall eine Fachzeitschrift. Ob finanziert durch Werbung oder Abonnements, als Mitglieder-, Verbandszeitschrift oder unabhängiger Titel herausgegeben: Fachjournalisten, die sich redaktionell um einen Themenbereich kümmern, produzieren Fachzeitschriften. Das deutsche Pressewesen ist da großzügig ...

2.Die GuteForm2017  Drei Sieger gingen auch in diesem Jahr aus dem Gestaltungswettbewerb „DieGuteForm“ hervor. Manuel Lufen aus Berlin belegt Platz 1 mit seinem „Wandregal“. Der recht schüchtern wirkende 21-jährige Rotschopf ...

3. Erster dormakaba Kongress 450 Teilnehmer hat dormakaba beim ersten Partnerkongress nach der Fusion gezählt. Anfang Februar reisten Fachhändler und ausführende Unternehmen nach Unterschleißheim, um sich über das neue leadership partner program zu informieren. Zu den insgesamt 800 Partnern gehören auch ca. 300 Betriebe der Metallbaubranche ...

4. Smart Home - ein Zukunftsmarkt  Energie sparen oder optimales Wohnklima – es gibt vielfache Motive, weshalb sich Bauherren für ein Smart-Home-System entscheiden. Aktuell werden überwiegend Teillösungen auf Basis von verschiedenen Funkstandards angeboten. Smart Home geht einen Schritt weiter: Es geht um intelligente Vernetzung ...


Meistgelesene online-Artikel aus mb 03 2017

1. Dr. Lars Pfeiffer: "Lieber Fassadenpaneele_in_Farbe!" Als CEO für Arcelor­Mittal Construction verantwortet Dr. Lars Pfeiffer diesen Arbeitsbereich für die D-A-CH Region mit 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 150 Mio. Euro. Produziert wird in Brehna und im österreichischen Traun. Weltweit sind in diesem Produktionszweig ca. 1.600 Mitarbeiter beschäftigt, der Jahresumsatz beträgt 800 Mio. Euro.

2. Editorial: BVM blockt Vor allem unter den Metallgestaltern und kleinen Metallbaubetrieben sorgt die DIN EN 1090-1 noch immer für Unmut. Der Ruf nach vereinfachten Regelungen für Betriebe bis vielleicht fünf Mitarbeitern wird vom BVM nicht erhört. Eine Expertenrunde mit u. a. Geschäftsführer Volker Hüller vom bauforumstahl brachte einige klare Antworten ...

3. Immer noch die DIN EN 1090-1 Weil es vor allem unter den Metallgestaltern noch Irritationen um die EN 1090-1 gibt, hat Chefredakteurin Stefanie Manger eine Expertenrunde beim bauforumstahl in Düsseldorf initiiert. Der Beitrag gibt die Diskussion in Auszügen wieder ...

4. Industrie 4.0 im Metallbau Orgadata, T.A. Project und CAD-Plan kooperieren seit einigen Jahren, neuestes Ergebnis ist eine gemeinsame Projektquelle für die Programme LogiKal, E-R-Plus und Athena. Die Echtzeitschnittstelle ermöglicht eine umfassende digitale Vernetzung aller Arbeitsbereiche eines Metallbaubetriebs. Die Redaktion metallbau traf drei Vertreter der Softwareentwickler zum Interview.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 1/2 2017

1. Musikfans fluten die Elbphilharmonie Die Elbphilharmonie in Hamburg wird im Januar 2017 eingeweiht. Ein langjähriges Projekt geht zu Ende. Melanie Seifert hat mit Karl-Heinz Lindenmaier, dem Projektleiter der Gartner-Fassade, über seine Erfahrungen mit dem Hamburger Wahrzeichen gesprochen.

2. Editorial:AufBAU Die BAU trommelt gleich zu Beginn des Jahres die Branche in München zusammen. Für eine Reise in die bayerische Landeshauptstadt spricht nicht nur die gute Konjunktur der Bauwirtschaft, auch umfassende technische Änderungen beim Planen und Bauen ...

3. Statische Nachweise im Metallbau Die EN 1090 rückt das Thema Statik insofern in den Mittelpunkt, als dass nun im Rahmen der WPK die statischen Nachweise für tragende Bauprodukte zwingend erforderlich sind und einige Berechnungen geringfügig umfangreicher wurden. „Einen Mehraufwand dürfte das also für die Metallbaubetriebe eigentlich nicht bedeuten“, erklärt Dr.-Ing. Uwe Roxlau vom Bundesverband Metall.

4. Weltleitmesse BAU 2017 Sowohl auf Ausstellerseite als auch unter den Fachbesuchern machen die Erhebungen der Messe München ca. 30 Prozent internationale Teilnehmer aus. Auch wenn das Ranking von Österreich, Italien und der Schweiz angeführt wird, die Aussteller reisen aus rund 40 Ländern nach München. Im zwei Jahresturnus bescheren diese sechs Messetage über 250.000 Besucher.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 12 2016

1. Warema: Vom Sonnenschutz zum Sonnenlicht-Management Warema entwickelt seine Markenausrichtung weiter und rückt die Kommunikation mit den Endkunden in den Fokus. Damit reagiert es auf aktuelle Trends wie Cocooning, Outdoor Living und Smart Home. Bei einem Vor-Ort-Termin in Marktheidenfeld konnte sich die Redaktion selbst ein Bild von der Produktion machen.

2. Breidenbach: Schmieden & Konstruieren Das Unternehmen Breidenbach in Peiting ist überregional bekannt für individuelle Anfertigungen. Der Betrieb kann sowohl mit formgerechter Schmiedekunst als auch mit zeitgemäßen Bauelementen aufwarten, vielfach wird beides in einem Auftrag verknüpft.

3. Editorial: Besser Beraten Unternehmen können schnell in eine Finanzierungslücke rutschen, wenn ihre Kunden plötzlich Zahlungsziele ausdehnen oder die Vorfinanzierung von teurem Material verlangen. Dann hilft kein Dispo von der Hausbank sondern nur eine alternative Finanzierung, wie Autor Philipp Peters erfuhr.

4. Roto pro präventiven Einbruchschutz Was den gesetzlichen Einbruchschutz betrifft, gilt die Niederlanden als vorbildlich. „Dort ist ein einfacher mechanischer Einbruchschutz bei Neubauten Pflicht. Das hat zu einer um fast 30 % geringeren Zahl vollendeter Delikte geführt“, berichtete Roto-Chef Dr. Eckhard Keill.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 11 2016

1. Gebogene Gläser im Trend Gläser sind nicht mehr nur einfach flach, sie werden in vielfältigen Geometrien gebogen, auch geknickt. In Europa gibt es fünf renommierte Glasbiegereien, drei davon in Deutschland. Stefanie Manger hat die ältesten Biegerei Döring Glas in Berlin besichtigen können.

2. Editorial: Rund um die Ecke Architekten stehen zurzeit auf gebogenes Glas. Laufen Fassaden rund um die Ecke, verleiht dies Gebäuden Dynamik und Schwung, bricht starre lineare Raumstrukturen auf. Die steigende Nachfrage hat dafür gesorgt, dass die Biegerei Döring Glas in Berlin seit vier Jahren fast nur noch Architekturglas herstellt.

3.WIG-Schweißen statt E-Hand Für die Rohr-Flansch-Verbindungen setzte das Metallbauunternehmen Hering in Gunzenhausen vornehmlich E-Hand- und das MIG/MAG-Schweißen ein. Das WIG-Schweißen spielte eine eher untergeordnete Rolle. Dies änderte sich rasch ...

4. Interview mit COO Dieter Sichelschmidt von dormakaba "Es gibt wenig Wettbewerber, die etwas besser können als wir", konstatiert Dieter Sichelschmidt. Wir haben den COO auf dem Messestand zum Interview getroffen. Der gelernte Maschinenbauer ist seit über 40 Jahren für Dorma bzw. jetzt dormakaba tätig. Der Zusammenschluss ist nicht die erste Umstrukturierung, bei der Sichelschmidt Verantwortung übernommen hat.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 10 2016

1.Chancen im Ausland  Mit Aufträgen im Ausland sind bürokratische Voraussetzungen verbunden. Die Redaktion metallbau hat Belgien, Frankreich, die Schweiz und Großbritannien unter die Lupe genommen. Metallbauer Mathias Krause-Haskamp berichtet von seinen Erfahrungen im Fassadenbau beim NATO-Hauptquartier in Brüssel.

2. Die Werkzeugsuche hat ein Ende Das Unternehmen Forster beschäftigt 130 Mitarbeiter an drei Standorten und montiert meist an zehn Baustellen gleichzeitig. Seit er mit der cloud-basierten Software ON!Track seine Betriebsmittel und Werkzeuge verwaltet, verschwenden seine Mitarbeiter keine Zeit mehr für die Suche.

3.Macht der 2K-Lack Probleme? Drei Metallgestalter berichten von ihren Problemen mit 2K-Lack vom selben Hersteller. Bei Erscheinen der Ausgabe melden sich noch drei weitere Betriebe bei Initiator Wilhelm Ihsen - Kunstschmiedemeister und Unternehmer. Die Metall-Innung Nürnberg informiert über den Beitrag mit ihrem Rundschreiben an die Mitglieder.

4. Wolfgang Priedemann: "Wir hatten noch kein BIM-Objekt." Fassadenplaner vergleichbar mit dem Büro priedemann fassadenberatung in Berlin gibt es weltweit vielleicht vier an der Zahl. Die etwa 100 Mitarbeiter von Dipl.-Ing. Wolfgang Priedemann genießen international Renommee. Skyscraper, die nach den Konstruktionsplänen seines Büros umgesetzt wurden, gelten als Highlights der zeitgenössischen Architektur ...


Meistgelesene online-Artikel aus mb 09 2016

1. glasstec 2016 Das Glas und der Glasbau entwickeln sich rasant. Vom 20. bis 23. September bietet die glasstec in Düsseldorf ein umfassendes Branchenupdate ...

2. Metallbauer auf Tippelei Niklas Wirth, Jona Pirie, Franz Zschornack und Peter Maas waren alle auf der Walz. Und! Sie alle haben eine Ausbildung im Metallbauhandwerk absolviert. Welcher Erfahrungen sie auf Tippelei gesammelt haben, berichten sie ...

3. Ferger Metallbau Ferger hat seinen Hauptsitz im Westerwald, in Winnen. In dem 500 Einwohnerort ist er der größte Arbeitgeber.

4. Dübelfibel (16)  Gipskartonwände sind beliebt. Sie überzeugen durch schnelle und einfache Verarbeitung, hohen Brandschutz, problemlose Rückbaubarkeit, leichtes Gewicht – und nicht zuletzt verbrauchen sie, im Vergleich zur Massivbauweise, weniger Fläche. Damit diese Vorteile zum Tragen kommen, muss bei der Befestigung einiges beachtet werden....


Meistgelesene online-Artikel aus mb 07/08 2016

1. Copenhagen Tower The city of Copenhagen has been eager for Copenhagen Tower II to become a landmark. Accordingly, the architectural office Foster + Partners designed a façade with two curved building sides, by order of Solstra, the building‘s owners. The convex façade, shaped like a polygon, was constructed and produced by Feldhaus Windows + Façades in Emsdetten ...   photo-gallery

2. Dübelfibel (15) Befestigungtechnik für leichte vorgehängte, hinterlüftete Metallfassaden

3. Haga Metallbau  „Es war einmal …“, beginnt Norbert Rumpel seine Rede zum 40-jährigen Jubiläum, über 400 Gäste sind im April anlässlich der Feier ins Haus des Gastes nach Hofheim gekommen. Über sein Erfolgsmärchen — von einer Doppelgarage auf 16.000 m² Produktionsfläche — werden sie mucksmäuschenstill ...

4.Treppe oder begehbare Skulptur In Heilbronn steht im Foyer eines markanten Büroturms eine nicht minder markante Treppe. Oder besser: hängt? Rein statisch betrachtet trägt sie sich selbst. De facto klemmt sie zwischen Decke und Boden.

5. Bauphysik moderner Fassaden Heute sind aber die Gebäude gut gedämmt. Alle Berechnungen zeigen, dass der Wärmebedarf nun deutlich niedriger ist, die Wohnung warm ist. Wie ist es dann möglich, dass es immer noch Kondenswasser gibt und Schimmelbildung auftritt?

 

Meistgelesene online-Artikel aus mb 06 2016

1. jost metallbau Wer als Metallbaumeister selbständig arbeiten möchte und bei null anfangen muss, hat in der Schweiz gute Chancen. Willi Jost in Zollikofen ist ein Beispiel dafür ...

2. Sichtprüfung nach EN 1090 Die Normenreihe DIN EN 1090 fordert die Sichtprüfung aller Schweißverbindungen, unabhängig von der Execution Class (EXC) des Bauteils...

3. Fallstricke bei externer Nachfolge Was bei einer externen Nachfolgeregelung alles zu beachten ist, darüber sprach Autorin Petra Keidel-Landsee mit Ronny Baar, Geschäftsführer von ABG Consulting-Partner in München...

4. Schweißroboter für Hallenbau Als einer der größten Hallenhersteller Norddeutschlands setzt Staha Systemhallen auf eine moderne Fertigung. Für das automatisierte Schweißen der komplexen Stahlbauteile kommt seit einiger Zeit eine Roboteranlage von CLOOS zum Einsatz...


Meistgelesene online-Artikel aus mb 05 2016

1. Editorial:Normenverliebt: Ein fleißiger Planer der Stadtwerke München (SWM) muss sein Herz an Normen und Vorschriften verloren haben – anders lässt sich sein LV für die „Instandsetzung von Brandschutztüren“ nicht erklären...

2. Ganzglasgeländer montieren: Bei Ganzglasgeländern auf Balkonen oder als Terrassenabschluss sind ausgereifte Konstruktionen gefragt. Glas Marte hat eine Lösung entwickelt, die sich bei zahlreichen Projekten bewährt hat.

3. Marktübersicht Balkonsysteme: Balkone können nachträglich an fast jedem Haus montiert werden, sind jedoch nach den Landesbauordnungen meist genehmigungspflichtig. Wer hier dem Bauherrn ein Rundum-sorglos-Paket von A bis Z bietet, kann kräftig punkten. In der Printausgabe listen wir Systeme von acht Herstellern.

4. Metallbautag Wien: Mit 150 Teilnehmern gelang dem Veranstalter AMFT ein Besucherrekord. Sowohl die Schwerpunktthemen Normen, Recht und Soziales Miteinander als auch der Formatwechsel von Vortrag und Diskussion haben offenbar das Interesse der österreichischen Unternehmer geweckt.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 04 2016

1.Die Dübelfibel (12): Vorgehängte Fassaden werden mit Unterkonstruktionen aus Holz, Aluminium- oder Stahl am Tragwerk des Gebäudes verankert. Besondere Beachtung gilt der Verankerung der Fassadenunterkonstruktion. Johannes Braun, Leiter der fischer Akademie berichtet.

2.Grüne Produkte: Der richtige Umgang mit EPDs ist nicht immer klar: Fallen zusätzliche Arbeiten für den Metallbau an, wenn ein Gebäude z.B. nach DGNB erstellt wird? Fällt die Kalkulation anders aus? Wer gibt die Bauprodukte vor? Dipl.-Ing. Melanie Seifert informiert.

3."Gute Chancen für Fassadenbauer": Prof. Dr.-Ing. Christian Schuler hat an der HM München seit 2012 die Stiftungsprofessur für Glas- und Fassadenbau und leitet das Labor für Stahl- und Leichtmetallbau. Stefanie Manger hat ihn gefragt, wie es mit der Stiftungsprofessur weitergeht, wenn die Stifter sich zurückziehen.

4.Editorial: Fortschritt zwingt: Die gute wirtschaftliche Entwicklung 2015 und der solide Start ins Jahr sind der Branche noch im Rücken und sorgten auf der fensterbau frontale für eine ausgeglichene Stimmungslage. Der Geschäftsklimaindex des Bauhauptgewerbes...


Meistgelesene online-Artikel im Februar/März

1. "Unser Aluminiumsystem wird unterschätzt", sagt Arnd Brinkmann über Gutmann: Der Zulieferer in Weißenburg hat sich für die fensterbau frontale ein ganz spezielles Exponat ausgeguckt. Eines, das mit einem frischen Strahlen wirbt. Eine Eigenschaft, die ein modernes Fenster trotz multifunktionaler Finessen doch nicht leistet. Die Branche hat Arnd Brinkmann wieder und seine Ansage ist klar. „Metallbauer schaut künftig ruhig mal auf Gutmann.“

2. Metallgestalter und die EN 1090: Noch immer erhitzen sich die Gemüter von Metallgestaltern, Kunstschmieden und Schlossermeistern, wenn die DIN EN 1090 angesprochen wird. Viele sind mit ihren Betrieben nicht zertifiziert, obwohl die Norm seit Juli 2014 für die gesamte Metallbranche bindend ist. Wir sind der Frage nachgegangen, warum die DIN EN 1090 gerade bei Metallgestaltern und Kleinstbetrieben des Metallhandwerkes so viel mehr Probleme aufwirft.

3. BIM im Metallbau: Die Ziele von BIM liegen auf der Hand: Es sollen die Entscheidungen durch die virtuelle Vorwegnahme des tatsächlichen Bauens früher und, mittels der Informationen über die Eigenschaften der Bauelemente und ihren Status, schneller und präziser getroffen werden. Im Ergebnis sollen die Qualität gesteigert werden, die Terminpläne eingehalten werden und die Kosten im geplanten Rahmen bleiben. Schüco Fachautor Dipl.-Ing. Christian Glatte berichtet.

4. fensterbau frontale 2016: Stattliche elf Hallen belegt die fensterbau frontale vom 16. bis zum 19. März 2016 im Nürnberger Messezentrum. Ein Terrain, auf dem sich bereits vor zwei Jahren über 1.000 Aussteller einem rund 110.000 Mann starken internationalen Publikum präsentiert haben.


Meistgelesene online-Artikel aus mb 01/02 2016

1. "Die reine Montage ist außen vor: Die Wintergartenbauer tun sich mit der DIN EN 1090 immer noch schwer. ­Stefanie Manger hat beim Betriebsleiter Reiner Schmidt von Schilling in ­Großefehn nachgefragt, wie Hersteller und Metallbauer beim Bau eines ­Wintergartens kooperieren, damit die Norm vorschriftsgemäß erfüllt wird.

2. Oberflächen nach EN 1090: Metallbauer sind für den normgerechten Korrosionsschutz und die Qualität von Oberflächenbehandlungen verantwortlich, auch wenn diese von Dienstleistern ausgeführt wurden. Das war bereits vor der EN 1090 so. Die neue Norm schreibt jetzt für tragende Stahl- und Aluminiumkonstruktionen eine lückenlose Dokumentation der Prozesskette vor.

3. Der Titel verschafft Gehör: Die Wirtschaftsingenieurin Yvonne Simon führt gemeinsam mit ihrem Mann Christian in Tann einen Metallbaubetrieb mit 35 Mitarbeitern. Im Jahr 2014 wurde sie zur Unternehmerfrau des Jahres gewählt. Der Titel hat ihr einige Einladungen mit Experten aus dem Mittelstand beschert. Ihre Eindrücke resümiert die 36-jährige Geschäftsführerin im Gespräch mit Stefanie Manger.

4. "Für Nachunternehmen besteht Kettenhaftung": Mit dem Inkrafttreten des Mindestlohns im vergangenen Jahr herrscht zum Teil große Unsicherheit bezüglich der Haftung. Muss man z. B. für Subunternehmer geradestehen, wenn diese nicht den Mindestlohn zahlen? Petra Keidel-Landsee fragte bei Dr. Anja Kömpf nach, Fachanwältin für Arbeitsrecht der Kanzlei Weiler Law Firm in München.