Ausgabe 12/2016

Inhaltsverzeichnis

EDITORIAL

Besser beraten

Fachjournalistin Ulrike Hensel (l.) konnte beim Warema- Pressetermin ihre Fragen an Angelique Renkhoff-Mücke (r.) richten. Die Vorstandsvorsitzende bescheinigte Metallbauern Bestnoten, wenn es um die Verarbeitung von Sonnenschutz geht.

mehr

BRANCHE

Internationalität stabilisiert

Der Gesamtumsatz der Roto Frank AG liegt mit rund 630 Millionen Euro in 2016 knapp auf Vorjahresniveau. Zum Umsatzplus von 5 % in 2017 soll ein fünf Punkte-Programm beitragen: „Akzeptierte Systemstrategie forcieren, Innovationen etablieren, Kundennutzen konsequent optimieren, Verlässlichkeit dokumentieren und Stabilität garantieren“, so Roto-Chef Dr. Eckhard Keill.

mehr

Vom Sonnenschutz zum Sonnenlicht-Management

Warema entwickelt seine Markenausrichtung weiter Richtung Endkunde. Damit reagiert das Unternehmen auf Trends wie Cocooning, Outdoor Living und Smart Home. Beim Vor-Ort-Termin in Marktheidenfeld konnten wir uns ein Bild von der Produktion machen.

mehr

Am Puls. Wohin die Reise geht...

Eine Alternative zum Lackieren von Stahl ist das Pulverbeschichten. Aber auch dabei kann es Probleme mit der Haftung geben – insbesondere wenn eine Passivierung vorab nicht erkannt wird. Horst Schuller, Geschäftsführer von GSO Oberflächentechnik, hat sich dies in der Kolumne „Wohin die Reise geht“zum Thema gemacht.

mehr

Potenziale für Klebstofftechnik ift & sika organisieren Expertentag

Das ift Rosenheim und sika haben zum Expertentag ins Trainingscenter des Klebstoffherstellers nach Stuttgart eingeladen. Dass in der Klebetechnik Potenziale für den Fenster- und Türbau schlummern, zeigen schon die 80 Teilnehmer. Frank Holzäpfel, sika Geschäftsbereichsleiter Industrie, schätzt: "Hierzulande werden 4 % der Aluminiumfenster geklebt."

mehr

MANAGEMENT

Die Rettung: Alternative Finanzierung Alternative Finanzierungsmethoden

Die Aircraft Philipp Group brauchte Geld. Einen mittleren einstelligen Millionenbetrag. Die Bank hat das Risiko allerdings so hoch eingeschätzt, dass sie dem Unternehmen keinen Kredit gewährt hat. Unternehmer Rolf Philipp hat sich mit einem Berater auf die Suche nach einer alternativen Finanzierung gemacht, er wurde fündig.

mehr

Software für die Auftragsabwicklung

Metallbauunternehmer Sven Wössner war die Informationslücke in der EDV für die Auftragsabwicklung schon lange aufgefallen. Programmierer und Glasermeister Stefan Zink versprach mit seiner Software MMC eine Lösung. Heute werden auf fünf Terminals alle Informationen für Fertigung und Montage digital angezeigt.

mehr

OBJEKT

TECHNIK

PORTRÄT