Schüco & Sälzer

Bielefelder Konzern beteiligt sich

Vorbehaltlich der Kartellfreigabe beteiligt sich Schüco an Sälzer in Marburg. Sälzer mit guter Reputation in der Baubranche hat sich vor rund 40 Jahren auf Hochsicherheitsprodukte für Gebäude spezialisiert. Bereits in dritter Generation entwickelt und produziert das Unternehmen Fenster, Türen und Fassaden gegen Einbruch, Durchschuss, Explosion, Feuer und Rauch. Schüco sieht in der Beteiligung an der Sälzer den deutlichen Ausbau seines Geschäftsfeldes im Bereich Hochsicherheit.


Neben Schüco International werden Elke Sälzer und Walther Sälzer als Gesellschafter den Ausbau des Geschäftes verantworten. Walther Sälzer wird weiterhin die Position des Geschäftsführers und Elke Sälzer als Prokuristin die Position Leiterin Technik innehaben. Der Geschäftsplan der nächsten Jahre widmet sich dem Ausbau der Kapazitäten am Standort Marburg und internationalen Vertriebsaktivitäten. Ziel ist, durch den Schüco Vertrieb neue Projekte zu gewinnen.







Thematisch passende Artikel:

2. Platz für Sälzer beim Hessischen Exportpreis

Am 6. Juli 2015 wurde bei einer feierlichen Veranstaltung in der Industrie und Handelskammer Frankfurt der Hessische Exportpreis verliehen. Für den Preis hatten sich insgesamt 54 Unternehmen in drei...

mehr
03/2017

Modulares Managementsystem

Pointrol ist ein Sicherheitsmanagementsystem mit dem Ein- und Ausgänge von Gebäuden über einen zentralen PC-Arbeitsplatz und nur mit einem Terminal überwacht und gesteuert werden. Durch die...

mehr
07-08/2012 Die Solarsparte bereitet Probleme

Schüco International KG

Die Schüco International KG erwartet weiterhin tiefe Einschnitte bei der Wirtschaftlichkeit der Sparte Neue Energien. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen der Solarbranche kann das Bielefelder...

mehr
2-3/2015

Unverhofft …

Der Schweizer Metallbauunternehmer Markus Stebler war schon mit dem Aufbau seines Messestandes auf der BAU beschäftigt, als der Schweizer Notenbank Mitte Januar einfiel, den Franken vom Euro zu...

mehr