Aluminium-Fenstersystem für Passivhäuser

Der Schlüssel zur Energieeffizienz eines Gebäudes ist seine Hülle – hier gehen rund 30 % der eingesetzten Primärenergie verloren. Um diese Energieeinsparungspotenziale zu nutzen, entwickelte RAICO sein passivhauszertifiziertes Fenstersystem FRAME+ 90 WI und FRAME+ 90 WB. Die Fenster sind nach den Kriterien des Passivhaus- Institutes Dr. Feist in Darmstadt ohne zusätzliche Vorsatzkonstruktion bei einer Bautiefe von 90 mm geprüft und zertifiziert worden. Zusammen mit den passivhauszertifizierten Fassaden und Glasdächern in Alumi- RAICO Frame-Profile nium, Stahl und Holz kann das Unternehmen mit dem neuen Aluminium-Fenstersystem eine umfassende und nachhaltige Dämmung der Gebäudehülle sicherstellen.


Info:
RAICO Bautechnik GmbH
Gewerbegebiet Nord 2
87772 Pfaffenhausen
Tel. 08265 911-0

www.raico.de

Thematisch passende Artikel:

2-3/2018

Schüco

Passivhaus zertifizierte Fenster und Türen

Die erstmals 2016 vorgestellte Fenster- und Türenserie Schüco LivIng wird künftig durch ein stahlfreies, Passivhaus-zertifiziertes Fenstersystem nach Dr. Feist komplettiert. Statt Stahlarmierung...

mehr
10/2013

Profilsystem für das Passivhaus

Profilsystem für Passivhäuser

Das hochgedämmte Aluminiumprofil Foppe HT90+SI für Fenster und Türen hat ein Zertifikat des Passivhaus Instituts in Darmstadt erhalten. Ein Fenster aus den Profilen in der Größe von...

mehr
06/2015

Passivhauszertifiziert

Bei nur 95 mm Blendrahmentiefe und einer filigranen Ansichtsbreite von lediglich 125 mm hat Wicona mit dem Wicline 95 ein Fenstersystem entwickelt, das den strengen Kriterien des Passivhausinstituts...

mehr

Schüco produziert mit ökologischen Materialien

Gebäude sind bei Herstellung und Nutzung die Hauptverursacher beim Ausstoß von Treibhausgasen und die Gesetzgebung reagiert mit strengeren Richtlinien. Deshalb fordern Architekten und Bauherren...

mehr