Arbeitskreis FTA-Partner hat getagt

Dem FTA-Branchentag von September folgte nun der erste Arbeitskreis FTA-Partner. „Das im Rahmen des Branchentages vorgestellte FTA-Partnerprogramm ist bisher sehr positiv bei den Verarbeitern der Türautomation angenommen worden“ – so Michael Andlauer, KABA Gallenschütz GmbH und Sprecher des FTA-Vorstands. Mittlerweile konnten 30 FTA-Partner gewonnen werden.


Im Rahmen des ersten Arbeitskreistreffens der FTA-Partner wurden grundlegende Rahmenbedingen definiert und Sprecher für die Partner gewählt: Lothar Zeglinski – Tür- & Portaltechnik Zeglinski, Siegfried Große-Sextro – Kötter+Siefker GmbH + Co. KG sowie Harald Reisinger – Reisinger GmbH, werden zukünftig die Schnittstelle zum FTA-Vorstand bilden, wobei sie die Interessen der Verarbeiter vertreten.

Folgende Themen werden nun in Arbeit genommen: Fertigungsstättenzertifizierung, Errichter- & Betreiberverantwortung, Normeninterpretation sowie Qualifikationsanforderungen, benannt. Ferner sollen Verbandsrichtlinien ausgearbeitet werden, mit denen der Betreiber und Endkunde verständlich über relevante Sicherheitseinrichtungen informiert werden kann. 


Im Rahmen des Schulungsprogramms werden der TÜV Nord sowie TÜV Thüringen ab 2014 eine „Basisschulung zur Türautomation“ anbieten, welche durch den FTA ausgearbeitet wurde. Damit soll das Qualitätsniveau der Servicetechniker im Markt angehoben und die Sicherheit an Automatischen Türen weiter verbessert werden.