Marktübersicht Akku-Schrauber

In der Oktoberausgabe von bauhandwerk (Bauverlag) ist eine Marktübersicht diverser Akku-Schrauber veröffentlicht. Für die verschiedenen Einsatzprofile bietet der Markt mehrere Volt-Klassen: 10,8 und 12 V-Geräte sind dann sinnvoll, wenn es auf ein geringes Gewicht und kompakte Abmessungen ankommt. Das größte Sortiment an Profigeräten findet man in der 14,4 V und 18 V-Klasse. Diese Geräte sind auch für den professionellen Einsatz leistungsfähig genug. An der Leistungsspitze stehen 36 V-Geräte. Sie bieten sowohl Kraft als auch Ausdauer und müssen auch den Vergleich mit Netzgeräten nicht scheuen. An ihre Leistungsgrenzen geraten auch leistungsstarke Akkugeräte, wenn viel Leistung und ein hohes Drehmoment im Dauerbetrieb abverlangt werden. Die wichtigste Frage bei der Kaufentscheidung lautet: Für welche Anwendungen wird das Akku-Gerät benötigt?

->zur Marktübersicht