Neue RAL für Lager- und Betriebseinrichtungen

Die Grundlagen der Gütesicherung RAL-RG 614 sind in den Güte- und Prüfbestimmungen für Lager- und Betriebseinrichtungen definiert. Aufgrund von neuen Normen und Richtlinien, wurde die RAL-RG 614 nun durch die Gütegemeinschaft Lager- und Betriebseinrichtungen in Zusammenarbeit mit dem RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung aktualisiert und auf den Stand der Technik gebracht. 

In den Güte- und Prüfbestimmungen für Lager- und Betriebseinrichtungen sind die Anforderung von folgenden Produktgruppen geregelt: Fachbodenregale, Palettenregale, mehrgeschossige Regalanlagen, verfahrbare Regale und Schränke, Kragarm-Regaleinrichtungen, Garderoben- und Fächerschränke aus Stahl, Schiebetür- und Flügeltürschränke aus Stahl, Schubladenschränke aus Stahl, Bilderarchivierung.

Mittlerweile wird das Gütezeichen zu über 90 % bei Ausschreibungen für einige Regaltypen gefordert, vor allem, wenn es sich um Öffentliche Ausschreibungen handelt. Damit ist das Gütezeichen für den Hersteller nicht nur ein Verkaufsargument, sondern unterstützt auch die Position in Haftungsfällen. Wer nachweisen kann, nach den Güte- und Prüfbestimmungen der RAL-RG 614 gefertigt zu haben, hat grundsätzlich bessere Karten im Streitfall.

Nur wer als Hersteller die detaillierten Güte- und Prüfbestimmungen erfüllt, darf seine Produkte mit dem Gütezeichen kennzeichnen und mit ihm werben. Der Kunde kann dabei sicher sein, ein Produkt zu erhalten, das dem Stand der Technik entspricht und qualitativ hohen Ansprüchen genügt.

Firmen, die das Gütesiegel führen, unterliegen einer laufenden Überwachung ihrer Fertigung durch ein neutrales Institut, wie z.B. dem Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (MPA-NRW), aus Dortmund. Die neutrale Überwachung erfolgt zweimal im Jahr und prüft dabei u.a. Aufbau- und Bedienungsanleitungen sowie Werks- und Schweißerzeugnisse. Darüber hinaus werden Materialproben entnommen und überprüft. Auf diese Weise ist die behauptete Qualität von Lager- und Betriebseinrichtungen gegenüber dem Kunden nachweisbar und plausibel zu machen. red


Die neuen Güte- und Prüfbestimmungen RAL-RG 614 sind über info@ral-rg614.de kostenfrei zu bestellen.




Thematisch passende Artikel:

Qualitätsinitiative

Neues RAL-Gütezeichen Lochbleche

Das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. (RAL) sichert bei Lochblechen eine Qualität zu. Unternehmen, die das Gütezeichen verliehen bekommen, müssen die Einhaltung strenger...

mehr

Gütesicherung für Beschläge aktualisiert

Wie der Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie in seiner jüngsten Pressmitteilung berichtet, haben die Mitglieder der Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge die bestehenden Güte- und...

mehr
06/2014

Metallfassadensanierung

Gütesicherung für die fachgerechte Ausführung

Die GFS ist in jedem Fall nun einen entscheidenden Schritt weiter. „Nach zweijähriger Arbeit ist das Regelwerk veröffentlicht, mit dem wir an den Markt gehen können“, stellte Franz Ebert von FKN...

mehr
2-3/2018

Iso Chemie

Fugendichtband in RAL-Güte

Fugendichtbänder sind ständig extremen Witterungsbedingungen wie Schnee, Frost, Wind, Regen, Hitze oder Sonneneinstrahlung und dadurch schleichender Zerstörung ausgesetzt. Die RAL-Gütegemeinschaft...

mehr

RAL-Gütesicherung für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

Das RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. mit Sitz in St. Augustin ist für die Anerkennung der RAL Gütezeichen zuständig. Bis heute gibt es über 160 Gütezeichen, eine...

mehr