Passivhaus: Ästhetik und Effizienz beim Eigenheim

Mit Holz und Aluminium als Baumaterial haben sich das Architektenpaar Katharina und Carsten Hellmann den Traum vom Eigenheim erfüllt. Um die hohen Ansprüche im Bereich Optik und Ökologie zu erfüllen, wurde das Fassadensystem Gutmann Lara GF verbaut.


Nachhaltig, energieeffizient und dazu noch ästhetisch, all diese Eigenschaften sollte das neue Eigenheim von Katharina und Carsten Hellmann erfüllen. Für das Architektenehepaar, das die Planung dazu selbst übernahm und die eigene Fachkenntnis einbringen konnte, war daher schnell klar, dass das Gebäude in Passivhausbauweise entstehen sollte. Herausgekommen ist dabei ein in einfacher, puristischer Kubatur gehaltenes Gebäude. Bei dessen Planung und Bau galt es verschiedene Herausforderungen zu meistern. Dazu zählten sowohl die unterzugsfreien Deckenansichten, die versteckten Lüftungsführungen sowie raumhohe Verglasungen in technischer Hinsicht als auch die Einhaltung des finanziellen Rahmens und die relativ kurze Bauzeit. Baustoff sollte nach dem Willen der Architekten Holz sein.
Als besonders geeignet zur Umsetzung der Planungen erwies sich schließlich die Holz-Aluminiumfassade Lara GF des Herstellers Gutmann. „Diese Art von Fenster- und Fassadensystemen schützt das Holz optimal und ist dadurch äußerst langlebig und wartungsarm“, begründet Katharina Hellmann die Entscheidung. „Außerdem hat man die Wirkung zweier spannender Materialien: außen eine moderne strenge und innen behagliche natürliche Atmosphäre.“ Das Fassadensystem, vom dem rund 93,5 Quadratmeter verbaut wurden, bot noch weitere, wichtige Vorteile. Es ist als passivhausgeprüft zertifiziert und bietet die Möglichkeit, Fensterhöhen von über 2,30 Metern bei Pfosten/Riegel-Konstruktionen und große Festglaselemente umzusetzen.



Info + Kontakt


Gutmann AG
Nürnberger Str. 57
91781 Weißenburg
Tel. 09141 992 0
info@gutmann.de
www.gutmann.de


Thematisch passende Artikel:

3/2016

Gutmann

Transparente Absturzsicherung

Auch für das Eigenheim werden heute gerne bodentiefe Fenster gewählt. Anders als bei Balkontüren würde man nach dem Öffnen ins Leere treten – darum müssen solche Fenster besonders gegen Absturz...

mehr

GUTMANN AG startet Fernsehkampagne

Die Fensterbranche ist von stetem Wandel gekennzeichnet und verlangt mehr und mehr nach Kreativität und neuen Ideen. Als Aluminium-Spezialist hat die Gutmann AG aus Weissenburg, die Zeichen der Zeit...

mehr

„Unser Aluminiumsystem wird unterschätzt“

Vice President Arnd Brinkmann auf der frontale

Gutmann in Weißenburg hat sich für die fensterbau frontale ein ganz spezielles Exponat ausgeguckt. Eines, das mit einem frischen Strahlen wirbt. Eine Eigenschaft, die ein modernes Fenster trotz...

mehr