elumatec investiert

elumatec hat 2016 einen einstelligen Millionenbetrag in die Anschaffung neuer Fertigungstechnologien investiert. Unter anderem wurden ein horizontales Bearbeitungszentrum und eine Rundschleifmaschine angeschafft und somit die mechanische Produktion am Stammsitz in Mühlacker modernisiert. Die neuen Maschinen werden zur Herstellung von Komponenten für Motoren, Stabbearbeitungszentren, Sägen sowie Präzisionsteilen eingesetzt. Die elumatec Gruppe konnte im Jahr 2016 ihre sehr gute Vermögenslage weiterhin steigern und erzielte eine Eigenkapitalquote von 84,1% (Vorjahr 76%). Ebenso konnte die Ertragslage, hauptsächlich durch die Erhöhung der Umsatzerlöse um 3%, auf 124,5 Mio. Euro gesteigert werden. Dies ist maßgeblich auf die neuen Maschinentypen SBZ 122 und SBZ 628 und eine positive Umsatzentwicklung im After Sales Bereich zurückzuführen, wie der Maschinenhersteller in seiner jüngsten Pressemeldung informiert.


www.elumatec.de