Nachhaltigkeitsbericht von Wurst Stahlbau

Sozialromatik im Stahlbau?

Wurst Stahlbau in Bersenbrück legt einen ersten Nachhaltigkeitbericht vor - gewiss ein sehr seltenes Exemplar unter der ausführenden Zunft im Stahlbau. Auf 40 Seiten bezieht der Betrieb, der ca. 200 Mitarbeiter beschäftigt, Stellung zu den Aktivitäten, die er in Sachen Soziologie, Ökonomie, Ökologie und Ethik priorisiert. Über Arbeitsschutz, Gesundheitsmanagement und den Maßnahmen für mehr Umweltschutz hinaus ist auch ein offenes Wort zur finanziellen Strategie und Betriebslage zu lesen. Der Wunsch, nachhaltiges Handeln für die Öffentlichkeit transparent zu machen, wird vielfältig mit Inhalten belegt.

zum Wurst Nachhaltigkeitsbericht

Thematisch passende Artikel:

Nachhaltigkeitsbericht von Wurst Stahlbau

Wurst Stahlbau hat einen ersten Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Entstanden ist ein etwas anderer Nachhaltigkeitsbericht, der weniger das Material dafür aber die Mitarbeiter in den Vordergrund...

mehr
05/2018

Thomas Wurst von Stahlbau Wurst

„Wir binden die gesamte Wertschöpfung in BIM ein“

metallbau: Wo kaufen Sie Ihren Stahl? Thomas Wurst: In Deutschland und Luxemburg. metallbau: Sicher nicht in China? Wurst: Nee, keine Chance. Wir führen unseren Betrieb nachhaltig, da verbietet...

mehr

Wurst Stahlbau prämiert

BIM wird in Deutschland in einzelnen Architektur- und Ingenieurbüros meist als Insellösung eingesetzt. Als Vorreiter für virtuelles Bauen wurden kürzlich die geschäftsführenden Gesellschafter...

mehr

Lean Management bei Wurst Stahlbau

Wurst Stahlbau mit Sitz in Bersenbrück vollzieht einen elementaren Wandel. Das Unternehmen wird mehr und mehr zum Bau-Dienstleister und setzt vor allem im Ausland auf das Geschäft mit ganzheitlichem...

mehr

Strukturwandel bei Wurst Stahlbau

Der Bersenbrücker Stahlbauer Wurst beschäftigt 200 Mitarbeiter und setzt rund 50 Millionen Euro um. Mithilfe von Change-Management wollen sich nun die Brüder Christian, Michael und Thomas Wurst den...

mehr