Schüco-Showroom in Frankfurt

Über 700m² im Nextower


Der Nextower ist ein Business-Standort in Frankfurt und das Gebäude ist Referenzobjekt von Schüco International: Auf 772 Quadratmetern Grundfläche eröffnete das Bielefelder Unternehmen kürzlich eine neue Repräsentanz mit Showroom und Büroräumen. „Um unsere Position als Technologie- und Serviceführer der Branche zu unterstreichen, ist es uns wichtig, mit unseren Produkten und Services beim Kunden präsent zu sein. Der Finanzplatz Frankfurt ist für uns besonders relevant, da wir als Folge des Brexits und der insgesamt sehr guten Wirtschaftslage weiterhin eine erhöhte Bautätigkeit in dieser Region erwarten“, so Andreas Engelhardt, persönlich haftender Gesellschafter.



Alle Fotos: Lukas Palik/Schüco

Alle Fotos: Lukas Palik/Schüco
Der 32-geschossige Nextower am Thurn-und-Taxis-Platz mit Fassadensonderkonstruktionen von Schüco ist Bestandteil des neu errichteten PalaisQuartiers und wurde vom Architekturbüro KSP Jürgen Engel Architekten entworfen. Das Bürogebäude wurde für sein nachhaltiges Energiekonzept mit dem DGNB Zertifikat in Gold ausgezeichnet. In der zweiten Etage des Nextowers befindet sich die neue Repräsentanz: Architekten, Planer, Verarbeiter und Endkunden haben die Möglichkeit, sich vor Ort von der System- und Designkompetenz des Unternehmens zu überzeugen.


In den Themenstudios Work, Life und Home werden unter anderem die neue Schiebesystem-Plattform ASE 60/80, die Fassaden-/Schiebesystemlösung Seamless sowie die Textilfassade FACID und Blendschutzprodukte von Sun-Master ausgestellt.


Fenster-, Tür-, Lüftungs- und Sonnenschutzsysteme, die Brand- und Rauchschutzplattform von Schüco sowie digitale Services wie der Product Configurator oder das Fabrication Data Center runden das Angebot ab.

Öffnungszeiten nach Anmeldung:

Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr.
Und nach Vereinbarung.
Zentrale Showroom: 069 989728 100
Fax Showroom: 069 989728 101




Thematisch passende Artikel:

Schüco Jahreswirtschaftbericht 2013

Die Schüco Gruppe erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von 1,50 Milliarden Euro. Der umsatzstärkste Geschäftsbereich Metallbau ist leicht gewachsen auf 1,12 Milliarden Euro. Er musste zwar...

mehr