SLV München unter neuer Leitung

Michael Dey übernimmt Niederlassung der GSI

Michael Dey tritt die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. Heidi Cramer an, die künftig den Geschäftsbereich Forschung und Innovation der GSI leitet. Der 42-jährige Bau- und Schweißfachingenieur übernimmt die Verantwortung für das größte Institut für Schweißtechnik und verwandte Verfahren im Freistaat Bayern und eine von sieben, weltweit tätigen Niederlassungen des GSI Verbundes.



Nach seinem Studium an der RWTH Aachen absolvierte Dey seinen Schweißfachingenieur an der SLV Duisburg sowie die Ausbildung zum Authorized ASME Inspector. Von seinen stark praxisorientierten Erfahrungen der letzten Jahre als Abteilungsleiter im Bereich der Werkstoff- und Schweißtechnik bei einer Konformitätsbewertungsstelle nach Bauproduktenverordnung und Druckgeräterichtlinie kann die SLV München profitieren: Das Unternehmen hat seit Kurzem die Anerkennung als notifizierte Stelle nach Druckgeräterichtlinie erhalten, sodass Betriebe sich nach dem AD 2000 Merkblatt oder vergleichbaren Normen (z. B. DIN EN 13445, DIN EN 13480) im Rahmen der Fertigung von Druckgeräten sowie im Rahmen der Qualifizierung von Fügepersonal und -verfahren zertifizieren lassen können. Die SLV München bietet als akkreditierte und anerkannte Ausbildungs-, Überwachungs- und Prüfstelle Dienstleistungen auf dem Gebiet der Schweißtechnik und des Thermischen Spritzens an.

Thematisch passende Artikel:

Erster DVS-Roboterschweißwettbewerb

Der Deutsche Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS) richtet erstmals im Rahmen der DVS EXPO in Nürnberg am 15. und 16. September 2015 einen Wettbewerb für das Roboterschweißen...

mehr