Soetebeer Metallbau saniert

Insolvenzverfahren abgeschlossen

„Erfolgreich saniert, Soetebeer Metallbau steht wieder auf sicheren Beinen!" schreibt Sanierungsberater Thomas Planer. Der Betrieb mit 30 Mitarbeitern hat sich aus eigener Kraft saniert und das Verfahren zur Insolvenz in Eigenverwaltung nach § 270a InsO (Insolvenzordnung) erfolgreich abgeschlossen. Die Verfahrensaufhebung hat das Amtsgericht Lüneburg am 31. Juli 2018 bestätigt. Maßgeblich beteiligt an der erfolgreichen Sanierung war Thomas Planer, Geschäftsführer der Planer & Kollegen GmbH aus Landsberg. Für ihn war insbesondere die modernisierte Insolvenzordnung der Schlüssel zum Erfolg: „Die damit mögliche Eigenverwaltung hat dafür gesorgt, dass die Geschäftsleitung in vollem Umfang handlungsfähig blieb und selbst als Insolvenzverwalter agieren konnte.“ Planer weiter: „Auf diese Weise war das Verfahren für alle Beteiligten zu jederzeit berechenbar.“

Bestandsaufnahme und Neuausrichtung
Das Traditionsunternehmen aus dem niedersächsischen Adendorf bei Lüneburg hat sich auf die Planung, Fertigung und den Bau von Metallleistungen spezialisiert und war in wirtschaftliche Schieflage geraten. Um den Geschäftsbetrieb fortzuführen, stellte es bereits 2016 den Antrag auf Anordnung der Eigenverwaltung, dem das AG Lüneburg mit Beschluss vom 29. August 2016 entsprach. Ein Entscheidung, die sich im Nachhinein als goldrichtig erwies: Zusammen mit dem vom AG Lüneburg bestellten vorläufigen Sachwalter Dr. Tjark Thies und der Unternehmensberatung Planer & Kollegen stellte das Familienunternehmen alles auf den Prüfstand und schaffte so den Turnaround.

Thomas Planer: „Im Verfahren waren diverse betriebswirtschaftliche Hürden zu bewältigen, die wir alle erfolgreich überspringen konnten.“ Gerade weil die Geschäftsführung weitsichtig handelte und den Sanierungsbedarf rechtzeitig erkannt hat, sei der Prozess zu keinem Zeitpunkt das Ende von Soetebeer Metallbau gewesen: „Wir alle haben das Verfahren als Schritt hin zu einer gründlichen Bestandsaufnahme und einer möglichen Neuausrichtung betrachtet.“ In einem solchen Verfahren heiße es, konsequent und klar den Weg weiter zu gehen, miteinander zu reden und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Soetebeer Metallbau hat sich im Fassadenbau gut positioniert.

Soetebeer Metallbau hat sich im Fassadenbau gut positioniert.
Da genau das der Fall war und die Sanierungsmaßnahmen konsequent umgesetzt wurden, war es schließlich möglich, das mittelständische Unternehmen wieder wettbewerbsfähig am Markt zu positionieren.

www.soetebeer-metallbau.de



Thematisch passende Artikel:

2018/11/2018 Interview

Raimund Wolter, Unternehmer

„Mein Controlling kam zu spät“

metallbau: Was waren die maßgeblichen Gründe für die Insolvenz? Raimund Wolter: Wir müssen mit niedrigen Margen leben und hatten einen Projektleiter eingestellt, der mehrere Projekte fehlerhaft...

mehr

Thomas Zimmermann neuer Leiter bei SMU

Thomas Zimmermann ist neuer Leiter Fachverband Metallbau der Schweizerischen Metall-Union (SMU). Der knapp 50-Jährige übernimmt die Leitung des Fachverbandes Metallbau am 1. Februar 2016. Thomas...

mehr

Metallbau Newsletter - Daten ändern erfolgreich

Ihre Änderungen wurden erfolgreich gespeichert. Vielen Dank! » zurück zur Startseite

mehr
2018/11/2018

So wurde Maas Profile gerettet

Übertragende Sanierung

Der schwäbische Profilhersteller Maas steckt seit einem Jahr in der Krise. Doch die soll nun bald Geschichte sein: Mitte September hat der Neuanfang begonnen – mit einem bekannten Gesicht. Neuer...

mehr
7-8/2014

Maschinen für den Metallbau

Mit moderner Technik nach vorne