TS Aluminium & erwilo Markisen

Neue Vertriebskooperation

Ulf Kattelmann (r.), Geschäftsführer von erwilo Markisen und Rainer Trauernicht, Geschäftsführer von TS Aluminium.

Ulf Kattelmann (r.), Geschäftsführer von erwilo Markisen und Rainer Trauernicht, Geschäftsführer von TS Aluminium.
Der Markisenhersteller aus Ostwestfalen erwilo Markisen und der ostfriesische Systemgeber für Wintergärten und Terrassendächer TS Aluminium haben zum Oktober eine Kooperation vereinbart. Gegenstand der Kooperation ist der gemeinsame Vertrieb von Terrassendächern mit einem dazu passenden Beschattungssystem.
Zunächst sollen die Terrassendach-Typen der Serie Veranda in Kombination mit der Wintergartenmarkise Modell 520 und der Unterglasvariante Modell 525 und optionalen ZIP-Senkrechtmarkisen angeboten werden.

Die Kooperation zielt auf eine Vereinfachung der Abläufe für Kundenbetriebe und Endkunden. Wer einen Wintergarten oder ein Terrassendach kauft, benötigt dazu meist auch die passende Markise. Beides technisch und farblich aufeinander abzustimmen, sowie Liefer- und Montagetermine zu koordinieren gestaltet sich oft sehr aufwändig für den Fachhandel.

Nach Angaben der Hersteller liegt für diesen der größte Vorteil in einer Vereinfachung der Abläufe und Prozesse. Dies beginnt mit der Preisermittlung, bei der der Fachhändler künftig nicht mehr in zwei separaten Listen suchen muss. Die Preise für die erwilo Wintergarten-/Unterglasmarkisen werden in die Preismatrix von TS Aluminium integriert, sodass auf einen Blick ersichtlich ist, wie viel das vorkonfektionierte Terrassendach inklusive der maßgefertigten Markise kostet.
Auch der Bestellprozess wird bequemer, indem die Produktkombination aus einer Hand bestellt werden kann, wodurch der Fachhändler nur noch einen Ansprechpartner hat und die Koordination der Liefertermine entfällt. Schließlich liegt noch ein wesentlicher Vorteil in der vereinfachten Montage der Markisen: TS und erwilo haben einen Halter entwickelt, der bereits fertig auf das Terrassendach-Profil montiert ist. Die Möglichkeit der Integration einer LED-Beleuchtung oder auch die spätere Erweiterung des Kaltdachs mit Glas-Seitenelementen bleibt erhalten.

Neben Marketingaktionen, die die Partner gemeinsam planen, haben sie sich auf 18 Trendfarben für Profile geeinigt. In Zukunft möchten sich die beiden Hersteller auch im Hinblick auf technische Weiterentwicklungen abstimmen.


www.ts-alu.de

www.erwilo.de



Thematisch passende Artikel:

01/2018

Windstabile Markise

Egal ob Warm- oder Kaltwintergarten, Terrassendach aus Holz oder Aluminium – laut dem Kölner Hersteller Weinor ist die neue Wintergartenmarkise universell einsetzbar. Dabei dienen die flexiblen...

mehr
01/2018

Elemente für den Wintergarten

Mit windstabileren Markisen, energieeffizienteren Profilen, raffinierten Dachkonstruktionen und elektrochromen Glasscheiben gewinnen Wintergärten an Komfort. Neue Technologien sorgen dafür, dass...

mehr
01/2018

Alu-Dachsysteme

Schilling aus Großefehn bietet Aluminium-Systeme für Wintergärten, Überdachungen und Haustürvordächer an. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von wärmegedämmten und ungedämmten...

mehr
Aktuell

Warema auf der frontale

Kooperation mit Solarlux

Grund zum Strahlen haben die Verantwortlichen von Warema: 418 Millionen Euro Umsatz bei rund 3.400 Mitarbeitern verzeichnete das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr. Nach 60 Jahren Marktpräsenz...

mehr
04/2015

Neue Wintergarten-Markise

Während die Warema Markisen W10 und W10² unter der Verglasung laufen, liegt die Wintergarten-Markise W20 außen. Sie zeichnet sich durch ihre dezente Blende, die filigranen Führungsschienen und...

mehr