Berliner Kunst-Campus

Brandschutz optisch integriert

Beim Berliner Kunst-Campus wurde besonders Wert auf die Ästhetik gelegt – die Metallbauer Witte + Sagasser und Windeck haben sich der Herausforderung gestellt.

Ein prominenter Bauplatz, eine kristalline Fassade und ein anspruchsvolles Vermarktungskonzept: Der Kunst-Campus im Herzen Berlins vereint hochwertigen Wohnungsbau mit ambitionierten Kunstgalerien und spricht so ein großstädtisches Publikum an. Diese besondere Zielgruppe hatte man auch bei der Planung der Brandabschnitte im Hinterkopf.

Das Architekturbüro Léon Wohlhage  hat  die Fassade durch ein abwechslungsreiches Spiel aus vorgesetzten Balkonen aufgelockert. Im Inneren werden Brandabschnitte durch Feuerschutz-Schiebetore von Hörmann voneinander getrennt.

Der Kunst-Campus ist Teil der...

Thematisch passende Artikel:

Thomas Zimmermann neuer Leiter bei SMU

Thomas Zimmermann ist neuer Leiter Fachverband Metallbau der Schweizerischen Metall-Union (SMU). Der knapp 50-Jährige übernimmt die Leitung des Fachverbandes Metallbau am 1. Februar 2016. Thomas...

mehr
Ausgabe 1-2/2016

„Wohlfühlen mit ver­glastem Balkon“

Im Gespräch mit Geschäftsführer Heinz Hofer

metallbau: Welche Trends gibt es bei Balkonen von Mehrfamilienhäusern? Heinz Hofer: Großzügige und vielseitig nutzbare Balkonanlagen sind bei Miete oder Kauf heute ein entscheidendes Argument. Sie...

mehr
Ausgabe 01/2018

Akku Magnet-Kernbohrmaschine

AKBU 35 PMQ mit 18-Volt-Akkus von Fein
Ausgabe 09/2012 Klaus Windeck plädiert für „Wir-Gefühl“

Beruf mit Zukunft

Der märkische Metallbauer und Diplom-Ingenieur, der jüngst auch sein 50-jähriges Schlossermeister-Jubiläum gefeiert hat, führt mit seinem Sohn Oliver einen 120-Mann-Vorzeige-Betrieb im...

mehr
Interview

Wolfgang Witte, Geschäftsführer

„Wir sind geschult und zertifiziert!“

metallbau: Herr Witte, welche Anforderungen hat das Referenzobjekt Stadt-Bad Gotha an den Stahlbrandschutz gestellt? Wolfgang Witte: Gesucht war ein Produkt, das auch bei hoher Luftfeuchtigkeit und...

mehr