Fachbericht

Cradle to Cradle & EPD

Anstieg von Zertifikaten & Kennzeichnungen

Um definitiv Grüne Produkte von konventionellen, nur potenziell Grünen zu unterscheiden, werden im Bauwesen insbesondere das Cradle to Cradle (C2C) Zertifikat und die Environmental Product Declaration (EPD) genutzt; die Umweltdeklaration verifiziert ein Produkt. Über die Entwicklung, den Nutzen und die Aussagefähigkeit informieren das Institut für Bauen und Umwelt (IBU) in Berlin sowie das Umweltinstitut EPEA in Hamburg. Für das Prüfverfahren der C2C-Zertifikation und für die Verifikation der Umweltdeklaration gibt es viele weitere akkreditierte Stellen.

Dass Produkte C2C-zertifiziert oder EPD-verifiziert sind, ist für Metallbaubetriebe wichtig zu wissen. Insbesondere wenn es um den Zuschlag einer Ausschreibung geht, die dies für eine Gebäudezertifizierung wie LEED fordert, oder auch zur Analyse der betrieblichen Nachhaltigkeit in der Lieferkette kann es für einen Handwerksbetrieb relevant sein.

Mit den speziellen Informationen der EPDs arbeiten in erster Linie die Planer, die die Ökobilanzen eines Gebäudes erstellen. „In seltenen Fällen“, so Martina Grzywna − beim IBU für Kommunikation zuständig, „werden von Metallbauunternehmen Informationen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-11

AGC Interpane

„Cradle to Cradle“ Sonnenschutzglas

Mit einer Selektivität von 2,0 übertreffen die neuen Sonnenschutzglasprodukte Stopray Vision-70 und die vorspannbare Variante Stopray Vision-70T alle herkömmlichen Doppelsilber-Produkte. Die...

mehr

ARGE Jahreskonferenz

ARGE organisiert EPDs für 14 Produkte

Die ARGE ist der europäische Verband der Schloss- und Beschlaghersteller. Sie koordiniert und vertritt die Interessen ihrer nationalen Mitgliedsverbände, beispielsweise als Ansprechpartner für die...

mehr

ETA versus abZ

Keine Wahl zwischen ETA und hEN

Im aktuellen Newsletter des DIBt klärt die Behörde den Stellenwert von Europäischen Technischen Bewertungen (ETA) innerhalb des europäischen und bauaufsichtlichen Rahmens. Hersteller fragen wohl...

mehr

Bauproduktenverordnung verlangt Kraftakt

Weit über 2.000 Dokumente stehen Systemgebern, Türenherstellern und Baubeschlaghändlern seit dem 1. Juli 2013 im Dr. Hahn Kundenportal zur Verfügung. Die von der Bauproduktenverordnung geforderte...

mehr
Ausgabe 2016-4

Grüne Produkte

Tipps zum Einsatz von Öko-Bauprodukten

Wenn ein Gebäude z.B. nach DGNB oder LEED zertifiziert werden soll, spielen bereits im Planungsverfahren die Bauprodukte eine wichtige Rolle, besonders im Hinblick auf ihre Ökobilanz und ihren...

mehr