Neues Potenzial

„Der Kuchen wird kleiner und die Mitbewerber werden mehr.“ Mit diesem Satz fasst der Unternehmer Markus Pechböck die Lage der Metallbauer in Österreich zusammen. Im Wettbewerb um Ihre Marktposition möchte Ihnen die Redaktion metallbau gern ein wenig zur Seite stehen. Zum einen mit sorgfältig recherchierten Berichten und zum anderen im persönlichen Austausch während der Fachforen. Die Veranstaltungsreihe mit Branchenexperten und Metallbauern findet dieses Jahr Ende November und Anfang Dezember in Dortmund, Frankfurt a.M., Stuttgart und Leipzig statt. Das Programm mit den Vortragsthemen und den Terminen finden Sie auf dem Flyer, der diesem Heft beiliegt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf große und kleine Diskussionsrunden im Fachkreis!

Vom Nachbarn lernen

Nachdem wir die Branche in Österreich seit diesem Jahr mit unserem Fachmagazin beliefern, haben wir uns in dieser Ausgabe auf 13 Seiten ein bisschen näher mit dem Nachbarn beschäftigt. Im Interview auf Seite 40 schätzt Christian Atzmüller, Geschäftsführer der Bundesinnung der Metalltechniker, die Zahl der ausführenden Betriebe auf ca. 3.000. Wie Zulieferer und Metallbauunternehmer die Lage in Österreich beurteilen, können Sie ab Seite 30 lesen. Wir haben einige um ein Statement zum Standort gebeten.

Obwohl auch in Deutschland die Durchlässigkeit des Bildungssystems in den vergangenen Jahren einen Sprung gemacht hat und Gesellen mit Berufserfahrung fachspezifisch an Hochschulen oder Universitäten das Studium beginnen können, geht das österreichische Angebot „Lehre mit Matura“ einen Schritt weiter. Die unterschiedlichen Ausbildungswege in den österreichischen Metallbau hat Studiendirektor Josef Moos recherchiert. Den Bericht lesen Sie ab Seite 37.

Dem Neuen trauen

Noch relativ neu, aber bereits heftig umstritten, ist die Cloud. Ob Metallbaubetriebe so eine risikoreiche Wolke brauchen können und wenn ja, dann wofür? Das beantwortet Ihnen der Schweizer Peter Fischer. Der Metallbauunternehmer aus Rüschlikon setzt für seine IT auf Cloud Computing und ist damit zufrieden - auch weil er für IT-Support nun jährlich rund 5.500 Euro weniger ausgibt. Ob die Cloud für Ihren Betrieb Vorteile bietet? Darüber können vielleicht die Informationen im Interview mit Fischer (Seite 14) Aufschluss geben.

Hilfreiche Tipps wünscht

Stefanie Manger
Chefredakteurin

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2014

„D-A-CH Länder kooperieren öfters“

Im Gespräch mit DI Christian Atzmüller

Christian Atzmüller ist bei der Wirtschaftskammer Österreich in Wien Geschäftsführer der Bundesinnungsgruppe der Metalltechniker. Stefanie Manger hat ihn nach der Lage der Branche im Nachbarland...

mehr
Ausgabe 2014-1-2

metallbauREGIONAL

Die Branche in Hessen

Nach Information der Metallbauunternehmer, mit denen wir gesprochen haben, ist die Konjunkturlage in Hessen stabil. Teils sind die Auftragsbücher bereits über den Mai hinaus gefüllt. Regionalen...

mehr
Ausgabe 2016-1-2

Neuer Beruf ­Sicherheitstechniker

Im Gespräch mit Christian Atzmüller von der WKÖ

metallbau: Wie viele Betriebe im Bereich des konstruktiven Stahl- und Aluminiumbaus gibt es in Österreich? Christian Atzmüller: Wir erfassen die Zahl dieser Betriebe nicht in unserem System, aber...

mehr
Ausgabe 2017-03

Am Puls. Wohin die Reise geht...

Betrachtet man die wirtschaftliche Situation im Bereich der österreichischen Metalltechnik-Betriebe, so ergibt sich ein durchaus verhaltenes Bild: 56% der Betriebe könnten sofort Aufträge annehmen,...

mehr
Ausgabe 2013-12

metallbauREGIONAL

Die Branche in Bayern

Nachdem der Metallbau anders als die feinwerktechnischen Betriebe von den Krisenjahren 2009/2010 so gut wie verschont geblieben ist, ist auch die Geschäftslage der vergangenen drei Jahre in den...

mehr