Perfektes Lochbild trotz Schrägschnitt

Der Hersteller Graepel reduziert den Verlegeaufwand bei Blechprofilrosten als rutschhemmenden Bodenbelag. Musste zuvor bei nicht rechtwinkliger Einpassung (wie üblich) durch die Lochung geschnitten werden, so sind jetzt „saubere“ Lochbilder in nahezu jedem Format einschließlich Schrägabkantung ab Werk erhältlich. Vor Ort sind nun keine komplexen Einfassungen mit Flachmaterial mehr erforderlich. Ohnehin lassen sich diese Standardroste schnell zu Flächen mit metrischer Breite auslegen. Graepel kommt dank seiner 25-mm-Breitenteilung ohne extra angefertigte Passroste aus. Längen am Stück bis 6.000 mm sind lieferbar. Die Roste gibt es auch ohne Montagelochung am Rand. So lässt sich eine gefällige Optik an den Außenkanten ohne Mehraufwand realisieren.

www.graepel.de

Thematisch passende Artikel:

Blechprofilroste als Schutzfassade

Das Hightech-Gebäude der Datacentergroup mit 2500 m² Serverfläche steht im Delfter Science Park Technopolis. Es zählt zu den derzeit modernsten Einrichtungen zur Verarbeitung und Speicherung von...

mehr