Skulpturen im öffentlichen Raum

Edel und Stahl

Besonders Cortenstahl und Edelstahl sind aufgrund ihrer Witterungsbeständigkeit beliebte Materialien für Skulpturen im öffentlichen Raum. Ein Dorado für Kunstschmiede, Metallgestalter und freischaffende Künstler. Sieben von ihnen haben in Deutschland, Österreich und in der Schweiz öffentliche Räume mit ihren Skulpturen bereichert.

Kunstwerke im öffentlichen Raum werten nicht nur das Stadtbild auf, manchmal sind sie sogar die Hauptattraktion eines Ortes oder eines Gebäudes, die zahlreiche Touristen anlockt. Aber nicht jedes Kunstwerk muss gleichzeitig für den nächsten Bilbao-Effekt sorgen. Überhaupt sind die Ansprüche an Skulpturen im öffentlichen Raum sehr unterschiedlich. Manchmal werten sie einfach nur den Straßenraum auf oder sie dienen als interaktive Stadtbausteine, die Begegnung forcieren, und manchmal dienen sie ganz einfach als attraktive (Ausstellungs-)Objekte. Als Material haben sich Stahl beziehungsweise...

Thematisch passende Artikel:

Stahlbauer von Schorisch Magis bauen Skulptur

Die Stadt Waren ist um eine Attraktion reicher. Am Ufer der Müritz steht ein eiserner Geselle - 900 Kilogramm schwer. „Der Flößer“ heißt das Kunstwerk, das in der Stahlschmiede von Schorisch...

mehr