Maurer investiert in Ausbildung

Der Münchner Metallbauer Maurer hat im September ein Ausbildungs- und Trainingszentrum für 360.000 Euro eröffnet, das 18 Ausbildungsplätze bietet. Verantwortlich für die Umsetzung war der Ausbildungsmeister Martin Österle.


Der Stahlbaubetrieb mit derzeit 28 Lehrlingen ist insbesondere den Münchnern ein Begriff, weil auf dem Werksgelände am Frankfurter Ring immer wieder weiße Riesenräder hergestellt werden. Im ATZ sollen aber auch Mitarbeiter weitergebildet, Schweißkurse abgehalten sowie Praktikanten und Werksstudenten geschult werden.

www.maurer.eu

red, 9.10.2015