Umsatzplus für Sonnenschutz

Signifikate Zuwächse in 2018

Nachdem sich hierzulande im Jahr 2017 der Preiswettbewerb zugespitzt hatte, gelang es der Branche im Jahr 2018 die Trendwende einzuleiten und ein signifikantes Umsatzplus zu erreichen. Verantwortlich dafür war das Erstarken des privaten Kundensegments, das zeigt eine aktuelle Marktstudie zu Sonnenschutzsystemen von Branchenradar.


Der Herstellerumsatz mit Sonnenschutzsystemen zur Außenbeschattung wuchs im Jahr 2018 robust um 4,1 Prozent gegenüber Vorjahr auf 1,1 Milliarden Euro. Angeschoben wurde der Markt vom Neubau und von Nachrüstungen im Gebäudebestand gleichermaßen. Der Durchschnittspreis zog im Jahresabstand moderat um 1,7 Prozent gegenüber Vorjahr an. Grund für die preisliche Trendwende war insbesondere der rasch steigende Bedarf bei privaten Käufern in Ein- und Zweifamilienhäusern, die traditionell mehr Akzeptanz für höherpreisige Produkte haben als Objekteure – sofern die Qualität stimmt. In den Jahren davor schob indessen ausschließlich das Objektgeschäft die Nachfrage an.


Vom Umsatzwachstum profitierten alle Produktgruppen, besonders rasch entwickelten sich jedoch Gelenkarmmarkisen, mit einer Erlössteigerung von 5,7 Prozent gegenüber Vorjahr. Mit einem Herstellerumsatz von 456,4 Millionen Euro blieben Außenjalousien und Raffstores die mit Abstand umsatzstärkste Produktgruppe, die Erlöse stiegen im vergangenen Jahr um 3,7 Prozent gegenüber Vorjahr. Mit Rollläden wurde um 4,0 Prozent mehr umgesetzt als im Jahr davor, mit Vertikalmarkisen um 3,8 Prozent. Der Herstellerumsatz mit Rollläden stieg somit im vergangenen Jahr auf 326,9 Millionen Euro, jener mit Gelenkarmmarkisen auf 167,8 Millionen Euro. Für Wintergartenbeschattung erhob die Marktanalyse einen Herstellerumsatz von 47,4 Millionen Euro. Das entspricht einem Anstieg von 5,6 Prozent gegenüber Vorjahr. Bei motorisierten Sonnensegeln stieg der Markt um 2,7 Prozent gegenüber Vorjahr auf nunmehr 30,5 Millionen Euro.


Thematisch passende Artikel:

Deutscher Sonnenschutzmarkt

Plus für Außenjalousien

Obgleich in Deutschland die Nachfrage nach Außen-Beschattung auch im Jahr 2017 wuchs, sanken die Herstellererlöse signifikant. Verantwortlich dafür war der zunehmende Preiswettbewerb, insbesondere...

mehr

Dt. Markt für Sonnenschutz wächst

Der Herstellerumsatz mit Sonnenschutzsystemen wuchs in Deutschland im Jahr 2016 abermals kräftig um 3,4 Prozent. Deutliche Zuwächse gab es vor allem im Wohnbau, zeigen aktuelle Daten in der Studie...

mehr

11% Plus für Hebeschiebetüren

Der österreichische Fenstermarkt hat im Jahr 2016 die langersehnte Trendwende geschafft, wie das Wiener Marktforschungsinstitut Branchenradar meldet. Der Umsatz mit Fenstern & Hebeschiebetüren wuchs...

mehr

Rekordjahr für Schlotterer

Mit einem Rekordumsatz von 65,9 Millionen Euro blickt Schlotterer Sonnenschutz Systeme auf ihr bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr zurück. Der österreichische Zulieferer meldet für das Jahr 2016...

mehr

Österreichs Markt für Sonnenschutz floriert

Nach einer Studie des Branchenradars ist im Jahr 2016 in Österreich der Markt für Sonnenschutzsysteme (Außen-Beschattung) käftig gewachsen. Im Vergleich zu 2015 ist die Nachfrage um +3,5% höher...

mehr