Zweitägiges Seminar

Gebäudeenergiegesetz 2020

vom
17.08.2022 um 10:00
bis
18.08.2022

Im November 2020 wurde das Gebäudeenergiegesetzt 2020 eingeführt. Die verschiedenen Aspekte der Vorgabe eines Anforderungsniveaus und insbesondere auch die zahlreichen Nebenanforderungen vom Mindestwärmeschutz / sommerlichen Wärmeschutz bis hin zu über Aspekten der Lüftung und Luftdichtheit machen eine umfassende und tiefgehende Einarbeitung in dieses Thema unverzichtbar. Ein weiterer immer wichtiger werdender Aspekt für die praktische Arbeit ist die Versorgung von Gebäuden mit Wärme aus erneuerbaren Energiequellen. In diesem Zusammenhang gilt es, auch die anlagentechnischen Möglichkeiten gebäudespezifisch zu bewerten.

Im Rahmen dieses Seminars werden die relevanten Richtlinien und Gesetze inhaltlich aufgearbeitet und die notwendigen fachlichen Hintergründe behandelt. Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Überblick über die gesetzlichen Vorgaben, Verfahren und Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes
  • Aufbau und Umfang eines Nachweises der Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden
  • Hinweise zur Ausstellung von Energieausweisen
  • Grundbegriffe der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit
  • Vorstellung des Modellgebäudeverfahrens
  • Einführung in die Nachweisführung gemäß DIN V 18599
  • Lüftung/Luftdichtheit
  • Sommerlicher Wärmeschutz
  • Mindestwärmeschutz
  • Wärmebrücken
  • Abbildung der Gebäudetechnik im Nachweisverfahren

Teilnehmer
Ingenieure und Architekten, die die Anerkennung zum staatlich anerkannten Sachverständigen (saSV) für Schall- und Wärmeschutz nach § 20 Abs. 3 SV-VO anstreben, bauvorlageberechtigte Entwurfsverfasser, saSV für Schall- und Wärmeschutz

Mehr Informationen und Anmeldung zum Seminar unter: https://ingenieurakademie-west.de/seminar-57584

Veranstalter: Ingenieurakademie West gGmbH Nordrhein-Westfalen