Web-Seminar

Mediation von Baukonflikten

am
17.08.2022
um 10:00

Bei Bauprojekten kommt es fast zwangsläufig zu Konflikten. Solche Konflikte können eine wichtige Stufe zur besseren Zusammenarbeit sein. Oft werden sie jedoch vor Gerichten ausgetragen. Das führt zu zusätzlichem Aufwand für die Beteiligten und behindert die Projektabwicklung. Häufig könnte dies durch Techniken der Mediation verhindert werden. Das setzt aber voraus, dass die Beteiligten diese Art der Konfliktbewältigung kennen und die Risiken eines Rechtsstreits richtig bewerten.

Als Ausgangspunkt wird erklärt, welche Risiken und Kosten mit einem Gerichtsverfahren verbunden sind. Im Anschluss wird die Mediation im Kontext der alternativen Streitbeilegungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Hauptteil wird die Mediation als strukturierter Kommunikationsprozess zur einvernehmlichen Lösung von Baukonflikten erläutert. Die Teilnehmer erhalten eine Übersicht über die Funktionsweise und Abläufe der Mediation. Es werden alltagstaugliche Techniken für die Konfliktbewältigung vorgestellt. Zuletzt wird erklärt, wie Mediationsverfahren im Konfliktfall gestaltet und vertraglich vereinbart werden können.

Themen

1. Analyse von Prozess-, Kosten- und Zeitrisiken

  • Konfliktlösung durch Gerichte
  • Die ADR-Toolbox und Mediation

2. Mediation

  • Grundlagen
  • Voraussetzungen und Zielsetzungen
  • Verfahren und Ablauf
  • Mediative Techniken im Alltag

3. Hinweise aus der Streitbeilegungs-Praxis

    • Gestaltungsmöglichkeiten
    • Vereinbarung einer Mediation

Teilnehmer

Auftragnehmer und Auftraggeber, Ingenieure und Architekten, Bauleiter, Bauherren und Bauherrenvertreter, Projektentwickler, Unternehmensjuristen, Baugewerbetreibende, ausführende Baufirmen, Behörden, Bausachverständige

Mehr Informationen und Anmeldung zum Seminar unter: https://ingenieurakademie-west.de/seminar-58364

Veranstalter: Ingenieurakademie West gGmbH Nordrhein-Westfalen