Der Hauptbahnhof in Mons/Belgien

Ein Kirchenschiff quer über den Gleisen

Derzeit baut der Stararchitekt Santiago Calatrava im belgischen Mons einen neuen Hauptbahnhof. Die Stahlkonstruktion der kathedralenartigen, quer über die Gleise spannenden Bahnhofshalle wird derzeit neben den Gleisen errichtet und in sieben einzelnen Schüben über die durchgehend genutzten Schienentrassen gefahren.

Städtebaulich wird der neue Bahnhof, der just an derselben Stelle wie sein Vorgängerbau stehen wird (ein seitliches Provisorium ersetzt diesen derzeit), als Brücke angesehen, die das südöstlich der Gleise gelegene Zentrum mit einer Stadterweiterung verbinden soll, die derzeit nordwestlich der Gleise entsteht.
Dieser dereinst geschlossene Baukörper besitzt einen langgestreckten Innenraum, dessen Flanken in zehn Joche unterteilt sind, und wird von einem nach unten offenen Satteldach bekrönt. Er erinnert an eine römische Basilika, mithin an das Hauptschiff einer Kirche. Das 165,5 m lange, 14,70 m...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe

Jetzt bestellen