Top-Stahlbau

Großes Theater um Fassaden aus Würzburg

Dach- und Fassadenflächen mit besonderem „Knick“ stellten außergewöhnliche Anforderungen an die Stahlkonstruktion. Gläserne Dächer und Fassaden aus Bayern prägen das neue Stadtbild in Dublin.

Das Würzburger Unternehmen Gartner Steel and Glass fertigte eine winkelförmige Stahl-Glas-Fassade für das Grand Canal Theatre in der irischen Hauptstadt. Seine geknickten Dach- und Fassadenflächen stellten außergewöhnliche Anforderungen an die Stahlbauer. Das Theater mit über 2100 Sitzplätzen wurde am 18. März mit einer Aufführung von Schwanensee des russischen Staatsballetts eröffnet. Entworfen wurde das markante Gebäude von dem bekannten amerikanischen Architekten Daniel Libeskind, der beispielsweise auch das Jüdische Museum Berlin entworfen hat.
 
Bühne frei. Für das Grand Canal Theatre produzierte die Firma eine Stahl-Glas-Fassade mit einer Glasfläche von 1500 Quadratmetern sowie eine Dach- und Fassadenkonstruktion mit einer 4000 Quadratmeter großen Edelstahlverkleidung. Der gläserne Eingangsbereich aus Würzburg öffnet das Theater zu einer öffentlich zugänglichen Piazza und bietet einen spektakulären Blick auf den Hafen. Daniel Libeskind vergleicht die Eingangsfassade mit einem gefalteten Theatervorhang, durch den die Besucher das Theater betreten.
„Die gläsernen Dächer und Fassaden haben wir in Würzburg konstruiert. Insbesondere die geknickten Flächen, die aufeinander stoßen, erforderten höchste Präzision. Denn diese Flächen mussten wir mit Null-Toleranz, also ohne Ausgleichsmöglichkeit, fertigen. Deshalb haben wir die Konstruktion in unserem Stahlwerk bei Gartner im bayerischen Gundelfingen nach abgeschlossener Fertigung zur Probe aufgebaut, anschließend nach Dublin verschifft und auf der Baustelle passgenau montiert,“ erklärte Dr. Armin Franke, Geschäftsführer der Gartner Steel and Glass GmbH.
 
Wie ein Kristall geformt. Einen anderen Entwurf von Daniel Libeskind realisierten die Würzburger Stahlbauer schon im Jahr 2007. Das Royal Ontario Museum im kanadischen Toronto wurde mit einer Stahlfassade verkleidet, die wie ein Kristall geformt ist. Und im letzten Jahr fertigten sie für den Erweiterungsbau des Art Institute in Chicago die Dachkonstruktion in Form eines „fliegenden Teppichs“. Über die transparente Gestaltung der Dachbereiche erhält das Museum zusätzliches Tageslicht, um die Kunstwerke in natürlichem Licht zeigen zu können. Das 4400 Quadratmeter große Dach ruht auf einer ausgeklügelten Stahlträgerkonstruktion. Für SC Johnson im amerikanischen Racine hat Gartner ein technologisch anspruchsvolles Ausstellungsgebäude für das erste Explorationsflugzeug des Konzerns gefertigt. Bei der Gestaltung wurde Glas als tragendes Element eingesetzt.
 
Filigrane Formen. „Gläserne Museen und Theater wie das Grand Canal Theatre in Dublin, das Royal Ontario Museum in Toronto oder das Art Institute in Chicago erfordern spezielle Kenntnisse und Erfahrungen im architektonischen Stahlbau. Mit unseren Stahl- und Glaskonstruktionen lassen sich freie und filigrane Formen gestalten, die mehr Licht in das Gebäude bringen. Mit moderner Software können wir selbst sehr komplexe Geometrien realisieren“, hebt Gartner-Geschäftsführer Dr. Armin Franke hervor. red
 
 
Info + Kontakte
Gartner Steel and Glass GmbH
Beethovenstraße 5
97080 Würzburg
Tel. +49 (0)931797/39-100
Fax +49 (0)931797/39199
info@gartnersteel.com
www.gartnersteel.com
 

Thematisch passende Artikel:

9/2016

Glas Marte

Neues Ganzglasgeländer

Mit der Messeneuheit GM RAILING Plan 2 möchte Glas Marte seine Innovationskompetenz bei Ganzglasgeländern unter Beweis stellen: Zu sehen ist kompromisslos nur Glas, welches durch Flächenbündigkeit...

mehr
12/2009 Hochwertige Fassaden

Gartner setzt auf Ingenieurkunst

Mit insgesamt 1200 Mitarbeitern zählt die Josef Gartner GmbH, Gundelfingen, zu den weltweit führenden Fassadenbauern. Im letzten Jahr erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen Fassaden aus...

mehr
10/2018

Josef Gartner

Namhafte Musterfassaden

Mehrere große Fassadenelemente der Elbphilharmonie Hamburg stellt Josef Gartner auf der glass technology aus. Nie zuvor wurden multifunktionale Isoliergläser mit einer Wölbung entlang nur einer...

mehr

Dickstes Laminat

18 Lagen ESG-Glas von 15 mm

Verbundsicherheitsglas in neuen Dimensionen: sedak zeigt auf der glasstec-Sonderschau das mit knapp 30 Zentimetern bislang dickste Laminat der Welt, gefertigt aus 18 ESG-Einzelgläsern und...

mehr
1-2/2017

Tata Steel

Alle Marken unter einem Dach

Mit seinen Marken Colorcoat und Celsius sowie mit den Bausystemherstellern Kalzip, Fischer Profil, Montana Bausysteme und SAB-profiel gehört Tata Steel nach eigenen Angaben zu Europas größten...

mehr