Mediation für die Baubranche

Ein Streitweg mit Mehrwert

Schlichtungspraxis findet in Deutschland im internationalen Vergleich kaum Beachtung. Was sind die Gründe? Fehlt der Baubranche das Vertrauen in einen „Prozess ohne Urteil“? Die Wirtschaftsmediatoren Ulrike S. Mendel und Dr. Stefan Hagen zeigen die Möglichkeiten anhand von Beispielen auf.

„Die Baubranche setzt international verstärkt auf Schlichtungsverfahren“ zitiert PricewaterhouseCoopers (PwC) im Juni 2013 die Studie „Corporate choices in International Arbitration“. 84 % der befragten Bauunternehmen halten bei Streitigkeiten mit Partnern oder Kunden Schlichtungsverfahren für geeignet – im Bauwesen mit hoher Streitquote geht es dabei meist um (behauptete) Mängel, Mehrvergütung und Zeit. Die Experten-Schlichtung stellt wegen ihrer kurzen Dauer ein Optimum für die Baubranche dar. Erfolgsquote, Kosten und Zeit sprechen eindeutig für sie und gegen Gerichtsprozesse.

Vorgehensweise...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!

Thematisch passende Artikel:

2-3/2018

Konfliktmanagement

Wenn es im Betrieb kracht

Konflikte sind nicht nur Sand im Getriebe, sondern Gift für die Motivation. Meinungsverschiedenheiten sind eine Belastung, sie verschleißen die Arbeitskraft des Mitarbeiters und vermindern das...

mehr

Erlaubt: Normen kopierbar

In seinem Blog macht Rechtsanwalt und Dipl.-Ing. Horst Fabisch darauf aufmerksam: § 45 Abs. 1 UrhG ermöglicht eine weitgehende Kopierfreiheit von Normen für Sachverständige, Architekten und...

mehr
7-8/2017

Reform des Bauvertragrechts

Neuerungen für die Metallbaubranche

Mit der Reform werden die Regelungen des Werkvertragsrechts im BGB um spezifische Regelungen zum Bauvertrag (§§ 650a-650 h BGB) ergänzt. Diese Vorschriften sind spätestens ab Herbst 2017 in den...

mehr
3/2016

An den Nagel

Die Berichterstattung über die Produktion von Beschlägen oder Fertigelementen in den östlichen Nachbarländern war bis vor einigen Jahren verpönt. Die Befürchtung der Redaktionen, als...

mehr

Forderungen aus 2011 online sichern

Zum Jahresende verjähren viele Ansprüche. Wer jetzt seine Forderungen nicht umgehend durchsetzt, geht leer aus, warnt die Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen...

mehr