Treppe oder begehbare Skulptur

Kunstwerk im Heilbronner Zukunftspark Wohlgelegen

In Heilbronn steht im Foyer eines markanten Büroturms eine nicht minder markante Treppe. Oder besser: hängt? Rein statisch betrachtet trägt sie sich selbst. De facto klemmt sie zwischen Decke und Boden. Ihre Gestaltung ist weit entfernt von der bloßen Funktion. Ebenso gut könnte man Hammer und Meißel mit einer Hilti vergleichen.

Die Treppe steht – oder hängt – im Foyer eines wichtigen Bürogebäudes. Genauer: In einem Büroturm. Dieser gehört zum Wissenschafts- und Technologiezentrum WTZ III im Heilbronner Zukunftspark Wohlgelegen. Der Park wurde von der Europäischen Union – Europäischer Fonds...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!

Thematisch passende Artikel:

GlobalConnect Award für MetallArt

Im Rahmen der GlobalConnect, dem Forum für Export und Internationalisierung der Messe Stuttgart,
11/2017

Wangentreppen

Die Wangentreppe, eine Stahlkonstruktion S235JR aus blankem, optisch scharfkantigem Material, wird mit wahlweise außenliegenden, trittverdeckenden Flachstahlwangen (ca. 250 x 8 mm) und innenseitig...

mehr
10/2016

Ganzglasgeländersystem mit AbP

MetallArt Metallbau Schmid in Salach hat für ihr Ganzglasgeländersystem ein Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) erhalten. Dies ermöglicht dem Unternehmen, die in der DIN 18008-4,...

mehr
5/2014

Treppenobjekt von MetallArt

Kooperation unter Kollegen

Beim DOC handelt es sich um die ehemalige Landeszentralbank, die von einem Investor in ein Ärztehaus mit 52 Praxen umgebaut wurde. Köchling mit rund 40 Mitarbeitern wurde für diesen Umbau mit...

mehr
11/2013

Spezialanfertigung Bogentreppe

Übers offene Dach ins Foyer

SincoTec in Clausthal-Zellerfeld hat die Firma Treppen-Partner mit der Fertigung und Montage einer Bogentreppe beauftragt. Die Anlage verbindet das Foyer im Erdgeschoss mit dem in der ersten Etage...

mehr