Statische Nachweise im Metallbau

Statische Berechnungen sind im Metall- und Stahlbau nicht erst seit der EN 1090 und der DIN 18008 wichtig und notwendig. Die EN 1090 rückt das Thema Statik insofern in den Mittelpunkt, als dass nun im Rahmen der WPK die statischen Nachweise für tragende Bauprodukte zwingend erforderlich sind und einige Berechnungen geringfügig umfangreicher wurden. „Einen Mehraufwand dürfte das also für die Metallbaubetriebe eigentlich nicht bedeuten“, erklärt Dr.-Ing. Uwe Roxlau vom Bundesverband Metall. Der Technische Berater bestätigt, dass sich in den letzten Jahren ein verstärktes Bewusstsein für das...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!

Thematisch passende Artikel:

Neu: Statik-Service des BVM

Der Bundesverband Metall in Essen bietet seinen Mitgliedsbetrieben die Ausarbeitung individueller
1-2/2017

Im Gespräch mit Statikerin Stephanie Hierl

metallbau: Was hat sich durch die EN 1090 in Bezug auf die Statik geändert? Stephanie Hierl: Für sämtliche tragende Bauteile, also auch für Geländer oder Vordächer, müssen nach der EN 1090...

mehr

Thomas Zimmermann neuer Leiter bei SMU

Thomas Zimmermann ist neuer Leiter Fachverband Metallbau der Schweizerischen Metall-Union (SMU).
6/2016

Schweiz bezahlt Metallbauer gut

Da in der Schweiz die Bauproduktenverordnung erst im Sommer 2015, also zwei Jahre später als in Deutschland, verpflichtend wurde, blieb den Betrieben etwas mehr Zeit, sich auf die Zertifizierung nach...

mehr
1-2/2014

„Hightech und Handwerk zugleich“

Zertifikation nach EN 1090 noch zögerlich

metallbau: Wofür steht die Metallbaubranche in Hessen? Horst Villmeter: In Hessen sind über 3.000 Metallbaubetriebe in die Handwerksrollen der Kammern eingetragen, unsere Meisterbetriebe verbinden...

mehr