Koos und Tschorn VFF-Geschäftsführer

Der Verband Fenster + Fassade (VFF) informiert in seiner jüngsten Pressemitteilung, dass Frank Koos zum Geschäftsführer für Normung, Technik und internationale Aktivitäten des VFF berufen wurde. Seit Januar leitet der 52-Jährige nun gemeinsam mit Ulrich Tschorn, bisher alleiniger VFF-Geschäftsführer, die Geschäfte des VFF.

Die Berufung von Koos zum Geschäftsführer erfolgte im Rahmen der Präsidiumssitzung des VFF im Dezember 2017. Koos, geboren 1965 in Rüdesheim am Rhein, hat 1994 sein Studium in der Fachrichtung allgemeiner Maschinenbau an der TH Darmstadt (heute: Technische Universität Darmstadt) als Diplom-Ingenieur abgeschlossen. Noch im selben Jahr wurde er beim VFF als Leiter des Referats Technik angestellt. Als Mitglied der Geschäftsleitung, seit 2004 als stellvertretender Geschäftsführer des VFF, ist Koos seitdem unter anderem verantwortlich für Normung, Technik und Ökologie, Aus- und Weiterbildung sowie Datenverarbeitung und Neue Medien.

Neben seiner Mitarbeit in zahlreichen nationalen und internationalen Normungsgremien sowie Sachverständigenausschüssen und Beiräten ist Frank Koos auch seit 2004 auf europäischer Ebene verantwortlich aktiv: zunächst in den materialgebundenen europäischen Verbänden FAECF (Metall), EPW (Kunststoff) und FEMIB (Holz). Seit 2008 ist Koos Generalsekretär von FEMIB und seit 2012 Generalsekretär von EPW. Nachdem er von 2012 bis 2015 Generalsekretär von EuroWindoor als Kooperation von EPW, FAECF, FEMIB und UEMV war, ist er seit 2015 Generalsekretär der Nachfolgeorganisation EuroWindoor AISBL (internationale Non-Profit Organisation) mit Sitz in Brüssel.

„Ich freue mich, dass Koos jetzt als Geschäftsführer an der Seite von Ulrich Tschorn die Geschäfte in seinen Arbeitsschwerpunkten Normung, Technik und internationale Aktivitäten führt“, so VFF-Präsident Detlef Timm. „Wir wissen um die Verdienste von Frank Koos, der national und international großes Ansehen genießt. Weiterhin schätze ich seine Arbeit für den Technischen Ausschusses mit der Schaffung der umfangreichen Merkblattsammlung. Und schließlich steht Koos auch für die Bildung einer starken Interessenvertretung unserer Branche in Europa.“  red, 3.1. 2018




Thematisch passende Artikel:

Oberrauch neuer EuroWindoor Vorsitzender

Joachim Oberrauch wurde Anfang November 2014 in Brüssel zum neuen Vorsitzenden von EuroWindoor gewählt. EuroWindoor vertritt als Dachverband der europäischen Verbände FAECF im Metallbereich, FEMIB...

mehr

EuroWindoor Präsidium

Wahl bestätigt bisheriges Team

Das bisherige Präsidium von EuroWindoor wurde einstimmig für drei Jahre wiedergewählt. Die EuroWindoor-Führung besteht weiterhin aus Präsident Joachim Oberrauch (Fachabteilung Kunststoff),...

mehr

VFF schreibt Brief an Frau Merkel

Unter dem Betreff „Wie Europa auch wirtschaftlich aus dem Lot gerät!“ hat sich der VFF an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gerichtet. In dem Brief verweist der Präsident Bernhard Helbing und...

mehr

VFF Fachtagung Normung

Wie wirkt sich die neue DIN 18008 auf die Glasdicke aus? Wie kann ich Stahlteile vor Korrosion schützen? Und welche Möglichkeiten schimmelpilzfreier Teilmodernisierung bestehen? Diese Themen aus dem...

mehr
11/2013

Materialien im Fensterbau

Geschmack und Anspruch sind entscheidend

metallbau: Unter welchen baulichen Vo-raussetzungen eignen sich Stahlfenster, unter welchen Aluminiumfenster? Ulrich Tschorn: Generell ist das eine Geschmacksfrage und hängt vom Bauherren ab. Bei...

mehr