Glas Marte

Neues Ganzglasgeländer

Mit der Messeneuheit GM RAILING Plan 2 möchte Glas Marte seine Innovationskompetenz bei Ganzglasgeländern unter Beweis stellen: Zu sehen ist kompromisslos nur Glas, welches durch Flächenbündigkeit beeindruckt. Was als absturzsichernde Verglasung beim Handlauf beginnt, verschmilzt im Berührungspunkt des Fußbodens flächenbündig mit der Konstruktion. Die äußere Glasfläche überragt den Fußbodenaufbau und die Deckenkonstruktion und endet erst am Schnittpunkt mit der darunterliegenden Decke. Die Befestigung selbst ist nicht sichtbar, es gibt kein abstehendes Bauteil auf der Glas-außenseite und...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2014

Glaskantenschutz

Mit der Messeneuheit GM Glass Stripe (Glaskantenschutz) möchte Glas Marte Railing seine Innovationskompetenz bei Ganzglasgeländern erneut unter Beweis stellen. Die Idee war, einen flexiblen,...

mehr
Ausgabe 01/2019

Glas Marte

Ästhetische Lösungen

Der österreichische Glasspezialist Glas Marte bündelt auf der BAU 2019 seine Kompetenz an nur noch einem Messestand und lädt Fachbesucher am sogenannten Handwerkerpoint zum Probieren, Hantieren und...

mehr
Ausgabe 1-2/2016

LED für Geländer

Q-railing Schweiz ist im Juli 2015 gestartet, auf der Messe in Basel hat das Unternehmen neben den bewährten Easy Glass Ganzglasgeländern LED Beleuchtungen für Geländer gezeigt. Das lineare...

mehr
Ausgabe 10/2014

Glas Marte

Martin Feigl und Ing. Bernhard Feigl, Geschäftsführende Gesellschafter Glas Marte, Bregenz: „Wir beschäftigen am Standort Bregenz 300 Mitarbeiter. Unsere relevanten Produkte für den Metallbau...

mehr
Ausgabe 10/2016

Durch Vorfertigung optimiert

An Terrassen-, Podest- oder Balkonkanten werden Ganzglasgeländer die an der unteren Kante linienförmig eingespannt sind gewünscht. Mit der GM Railing Solo Y Baureihe wird eine Lösung erzielt, die...

mehr