Symposium Baudichtstoffe

Bewegungsfugen in der Fassade

Beim vierten Symposium Baudichtstoffe im November in Frankfurt-Höchst ging es um Bewegungsfugen in Bauteilfugen an Fassaden. Da Bewegungsfugen, die nicht fachgerecht ausgeführt werden, vielfach Bauschäden verursachen, haben die Experten Mario Sommer von Sopro und Karsten Ollesch von Soudal auf Vorgaben für die Ausführung aufmerksam gemacht.

Im Juli 2017 wurde die DIN 18195 weitgehend von der Normenreihe DIN 18531, DIN 18532, DIN 18533, DIN 18534 und DIN 18535 abgelöst. „Mit Einführung der neuen Normenreihe sind die Baubeteiligten in Sachen Fugen sensibilisiert worden“, stellte Dipl.-Ing. Mario Sommer fest. Der Leiter der Anwendungstechnik/Objektberatung bei Sopro Bauchemie in Wiesbaden erläuterte in seinem Vortrag, dass Bewegungsfugen nötig sind, weil lange Bauteile zu Rissen neigen, Baustoffe ein Eigenleben haben – quellen oder schwinden – oder auch Spannungen im Bauteil dessen Möglichkeiten zur Kraftaufnahme übersteigen und...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!

Thematisch passende Artikel:

7-8/2017

Abdichtung multifunktional

Das i3 Powerpaket von illbruck beinhaltet sieben Lösungen, um dem Verarbeiter die Abdichtung zu vereinfachen: „Nur schnell“: Dafür genügt das Multifunktions-Dichtungsband TP652 illmod trioplex+....

mehr
3/2016

Hermann Otto

Elastisch abdichten

Beim Versiegeln von Glasfalzen eignen sich elastische Dichtstoffe, die u.a. Otto Chemie herstellt. Die beiden jüngsten Produkte tragen die Namen Ottoseal S 110 und Ottoseal S 120. Die 110er-Variante...

mehr

Kö-Bogen - ein Gebäude der Superlative

Im März 2014 wurde der Kö-Bogen nun mit dem MIPIM Award ausgezeichnet und damit offiziell zum weltbesten Gebäude in der Kategorie „Stadterneuerung“ gekürt. An den „Cuts“ erkennt man ihn, den...

mehr