Netzwerke und Links im Überblick

Serie „Fachkräfte im Metallbau“

In Ergänzung unserer siebenteiligen Serie zum Thema „Fachkräftemangel“ im Fachmagazin metallbau haben wir nützliche Internet-Links und Downloads für Sie zusammengetragen und nachstehend online gestellt.

* Unternehmensnetzwerk „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V. 

Mit dabei ist die KSB AG Frankenthal.
 
* Partnerschaft „SchuleWirtschaft“ Unter der Internetadresse www.schulewirtschaft.de finden Sie die Broschüre „Partnerschaft Schule-Unternehmen – eine Landkarte der Möglichkeiten“, die Unternehmen bei der Kooperation mit Schulen hilft. Ansprechpartner: Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT, Breite Straße 29, 10178 Berlin
 
www.mobilitaetscoach.de

Unter dieser Adresse finden Metallbaubetriebe alles Wissenswerte rund um Auslandspraktika für ihre Auszubildenden.
 
* www.inqa.de  

Die „Initiative Neue Qualität der Arbeit“, kurz INQA, ist eine Gemeinschaftsaktion von Bund, Ländern, Sozialversicherungsträgern, Stiftungen und Unternehmen, die an „praktischen Lösungsvorschlägen für eine sichere, gesunde und wettbewerbsfähige Arbeitswelt“ mitwirken, wie es der Internetauftritt www.inqa.de beschreibt. Wer sich daran beteiligt, kann das Angebot je nach Bedarf nutzen und bekommt Anschluss an ein bundesweites Netzwerk von Unternehmen aus den verschiedensten Branchen. Der Vorteil liegt vor allem im Erfahrungsaustausch und im Blick über den Tellerrand.  
* www.kmu-komp.de  

Das Netzwerk „KMU-Kompetenz“ nimmt sich u.a. des betrieblichen Gesundheitsmanagements an. Auf der Homepage heißt es: „Ziel ist die gegenseitige Vermittlung von Handlungskompetenz zur Steigerung der Gesundheit, des Mitarbeiterengagements und der Arbeitsqualität in den Betrieben.“  
* www.kmu.die-bildungskonferenz.de

Unter dieser Adresse finden Sie die Vorträge der Bildungskonferenz 2011, die sich unter anderem mit dem Thema Fachkräftemangel beschäftigt hat.
 
* www.igmetall.jobnavigator.org  

Dieses Internet-Angebot der IG Metall bietet Orientierungshilfen.
 
* www.berufe.net

Dieser Link führt zu einem Angebot des Bertelsmann-Verlages. Per Download kommt man an „349 Berufe kompakt – Das Standard-Nachschlagewerk der Berufsausbildung“.
 
* www.metall-markt.net

Hier finden Sie gezielt Weiterbildungsangebote für das Metallhandwerk.
 
* www.mint-fachkraefte.de

„Wie können kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Wettbewerb um Fachkräfte aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) bestehen?“ Diese Frage stellt sich das Projekt KMU-MINT auf der eigenen Homepage und liefert die Antwort gleich mit: „KMU-MINT bietet personalpolitische Lösungen in Form einer Toolbox an, die KMU bei der Fachkräftesicherung unterstützt. Die darin enthaltenen Maßnahmen sind praxisnah konzipiert und haben sich in kleinen und großen Unternehmen bewährt.“ Projektpartner sind das RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. sowie das Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln. Gefördert wird MINT vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.  
* www.erfolgsfaktor-familie.de

„Mit dem Unternehmensprogramm ,Erfolgsfaktor Familie‘ setzt sich das Bundesfamilienministerium zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDI, BDA, DIHK, ZDH) und dem DGB dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen“, heißt es auf der Webseite. Das Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ bündelt Informationen zum Thema Familienfreundlichkeit in Unternehmen. Es beinhaltet Erfolgsbeispiele und Erfahrungsberichte von Unternehmen, die mit innovativen Maßnahmen eine familienbewusste Personalpolitik praktizieren. Darüber hinaus steht in der Wissensplattform eine breite Auswahl an Praxisbeispielen, Studien und Ratgebern zu Themen wie Arbeitszeitgestaltung, familienbewusstes Führen und Personalmarketing zur Verfügung. Zum Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ gehören das gleichnamige Unternehmensnetzwerk, der Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie 2012“, die Initiative „Familienbewusste Arbeitszeiten“ sowie das Förderprogramm „Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung“.
 
* www.netzwerk-demografie.de

Unter dem Namen „Das Demografie Netzwerk ddn“ tritt ein Zusammenschluss von Firmen, Institutionen und Einrichtungen auf, der zur bundesweit ersten Plattform für Unternehmen werden will, „die nicht nur über Demografie reden, sondern Demografie gestaltbar und messbar machen wollen“, wie es auf der Homepage heißt. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. Laut Internetauftritt geht es um folgende Fragen: Wie können Unternehmen sich optimal auf ältere Belegschaften einstellen und kreativ und wettbewerbsfähig bleiben? Wie machen andere das, und wo steht mein Unternehmen im Vergleich? Welche neuen Anforderungen stellt die kaufkräftige Zielgruppe der älteren Kunden an Produkte und Dienstleistungen? Diese und weitere Fragen müssen sich Unternehmen künftig nicht mehr alleine stellen.
 
* www.perspektive50plus.de

Die Initiative „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ ist nach den Angaben auf ihrer Homepage „ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Verbesserung der Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser. Neben den Potenzialen der Wirtschaft und der Länder soll auch die Gestaltungskraft und Kreativität der Regionen stärker als bisher zur beruflichen Eingliederung älterer Langzeitarbeitsloser genutzt werden.“ Unter der genannten Adresse im Internet gibt es auch Informationen über eine mögliche finanzielle Förderung.  
* www.ausbildungsass.de

Die INTER Versicherungsgruppe belohnt im Jahr 2012 außergewöhnliches Engagement im Rahmen der Ausbildung mit einem Geldpreis. Das Anmeldeformular können Sie unter www.ausbildungsass.de herunterladen.
 
* www.arbeitsagentur.de

 Auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit finden Unternehmer eine Fülle von Informationen rund um die Themen Ausbildung, Beschäftigung älterer Arbeitnehmer, Weiterbildung und vieles mehr. bk

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-9

Unternehmen des Metallbaues

Kleine Betriebe weitläufig angesiedelt

Hörmann pro Fachkräfte

Zertifizierter Fachberater Bauelemente

Mit einem neu konzipierten Qualifizierungsangebot für die Mitarbeiter seiner Handelspartner möchte Hörmann den Fachkräftemangel in der Branche begegnen: In Kooperation mit der IHK-Akademie...

mehr