Bauvertragsrecht

Aktuelle Gerichtsurteile: Hinweise für die Praxis

Die Rechtsanwälte Prof. Christian Niemöller und Jörg Teller beraten Metallbau­unternehmen regelmäßig zum Umgang mit kaufmännischen Bestätigungsschreiben, zum Vorgehen bei Bedenken sowie zur Positionierung bei Mängelrügen des Auftraggebers. Mit Blick auf diese drei Themen erläutern die Rechtsanwälte ausgewählte Gerichtsurteile aus dem Jahr 2016.

Schweigen auf Protokollerklärungen

Die Gerichte hatten sich auch im Jahr 2016 mehrfach damit zu beschäftigen, ob und inwieweit das Schweigen oder das Nichtstun im Zusammenhang mit Protokollerklärungen Rechtswirkungen entfalten kann.

Typischer Sachverhalt

Im Rahmen eines Telefonats oder einer Baubesprechung ­legen der Bauauftraggeber und der Bauauftragnehmer – beides Kaufleute – die weitere Abwicklung der Baustelle fest, erörtern terminliche Abläufe und verständigen sich zu strittigen Mehrvergütungsforderungen. Am Tag nach der Besprechung erhält der Auftragnehmer ein Protokoll, das die im Rahmen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-7-8

Rechtsserie (2): Leistung nach VOB

Nachtragsmanagement und Abrechnung

Bei dem Begriff des „Nachtrags“ bzw. des „Nachtragsmanagements“ handelt es sich nicht um Rechtsbegriffe, die sich im BGB-Werkvertragsrecht oder in der VOB/B finden, sondern um Bezeichnungen, die...

mehr
Ausgabe 2016-1-2

„Für Nachunternehmen besteht Kettenhaftung“

Im Gespräch mit Dr. Anja Kömpf

metallbau: Was bedeutet die Kettenhaftung des MiLoG? Dr. Anja Kömpf: Der Auftraggeber von Werk- oder Dienstleistungen haftet für den Fall, dass ein Sub- oder Nachunternehmer seinen Arbeitnehmern den...

mehr
Ausgabe 2018-10

Rechtsserie (12)

Verbraucherbauvertrag und Lieferantenregress

Seit 2018 sind die Regelungen des Werkvertragsrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) um spezifische Regelungen des Bauvertragsrechts ergänzt. Daneben wurde ab dem 01.01.2018 die kaufrechtliche...

mehr
Ausgabe 2018-01 Rechtsserie (12)

Übersicherung des Auftraggebers

Ausgewählte unwirksame Bauvertragsklauseln

Zunächst ist festzuhalten, dass eine Sicherheitsleistung des Auftragnehmers grundsätzlich nicht „automatisch“ mit dem Abschluss eines Bauvertrages geschuldet wird. Die von § 17 VOB/B erfasste...

mehr

Zur Rechtsverbindlichkeit der DIN 18008

Da die Rechtsverbindlichkeit der DIN 18008 unter Fachleuten scheinbar immer noch umstritten ist, hat die Redaktion metallbau bei Prof. Christian Niemöller, Rechtsanwalt für Baurecht, nachgehakt und...

mehr