Akkutechnologie

Bosch Power Tools

Neu: markenübergreifender 18V-Akku

Bosch Power Tools geht davon aus, dass es im gewerblichen Bereich heute einen Akku-Anteil von rund 60 Prozent gibt, der im Jahr 2023 auf über 80 Prozent steigen wird. Nach Angaben des Herstellers haben bislang mehr als 60 Mio. gewerbliche Anwender die 18 V-Akkus von Bosch gekauft. Die 18-V-Range hält demnach ca. 80% Anteil am Markt der Akkus.

Dem Professional 18V-System für verschiedene Bosch Elektrowerkzeuge von Schraubern und Bohrern über Sägen und Schleifer bis hin zu stationären Geräten folgt nun eine markenunabhängige Akku-Plattform. Künftig lässt sich derselbe 18V-Akku in Geräte unterschiedlicher Hersteller einsetzen, aktuell kooperieren sieben Partner mit Bosch: Brennenstuhl, Sulzer, Klauke, Ledlenser, Lena Lighting, Sonlux und Wagner. Mit ihren Elektrowerkzeugen erweitert sich der Einsatz der 18V-Akku-Geräte auf spezialisierte Produkte wie Baustrahler, Kartuschenpressen, akkuhydraulische Schneidwerkzeuge und Farbsprühsysteme.

Die herstellerübergreifende 18V-Akku-Plattform war Highlight der Fachpressekonferenz im Juli. „Ja, Sie haben richtig gehört: Unsere leichten, leistungsstarken 18 Volt-Akkus werden nicht länger nur Bosch-Profi-Geräte betreiben. Wir kooperieren mit renommierten Herstellern weltweit und bieten künftig ein 18 V-System für spezialisierte und innovative Schlüsselmarken“, berichtete Lennart de Vet, Geschäftsführer Robert Bosch Power Tools. Der Verantwortliche für Bosch Professional erläuterte die Vision dahinter: „Wir möchten Handwerk und Industrie das beste 18 V-System für sämtliche Anwendungen über alle Marken und Länder hinweg zur Verfügung stellen – und damit maximalen Mehrwert schaffen.“ Anwender sollen so nicht nur Platz und Zeit sparen, sondern bei jeder Neuanschaffung auch Geld.

Als technische Vorteile listete de Vet: „Volle Kompatibilität seit 2008, schnellste Ladezeit im Markt, die CoolPack-Technologie, neueste Zelltechnologie für die beste Akku-Leistung und die leistungsstarken ProCore18V-Akkus.“

Statements der Partner

Grundlage des herstellerübergreifenden Akku-Systems ist die Akku-Technologie von Bosch. „Das Professional 18V System bietet unseren Nutzern enormen Mehrwert, zum Beispiel durch die schnellste Ladezeit im Markt. In Verbindung mit unseren High Performance LED-Arbeitsstrahlern war für uns klar: Es kommt nur eine Kooperation mit dem Technologieführer in Frage“, so Ralf Nickles von Brennenstuhl. Roman Thönig von Sulzer betont die Flexibilität und Vielseitigkeit des Systems: „Das Professional 18V-System enthält bereits mehr als 180 Werkzeuge und wir sind ein wichtiger Teil davon. Wir bereichern das System durch ein komplettes Sortiment an kabellosen Ein- und Zwei-Komponenten-Dispensern für die Marken Cox und Mk.“ Tim Lumme von Klauke setzt auf Stärke im System. „Viele unserer Kunden besitzen Bosch-Geräte. Und wir bieten ihnen mit unseren neuen Orange Werkzeugen einzigartige akkuhydraulische Sicherheitswerkzeuge mit Dreifachisolierung, die mit Bosch-Akkus betrieben werden.“ „Wir glauben an die Innovationskraft von Bosch und investieren in ein System, das auch in Zukunft sicher und Stand der Technik ist“, so Thomas Willing von Ledlenser. „Unser aktueller Beitrag ist der High-Performance-Suchscheinwerfer XP30R, der höchste Lichtleistung und sehr große Reichweite bei guter Tragbarkeit erreicht.“

Artur Temnicki von Lena Lighting stellt fest: „Unser neuer, kompakter LED-Projektor Magnum Future Led XS bietet Handwerkern viele nützliche Funktionen und gewährleistet effektives und energiesparendes Licht für alle Arbeitsbereiche.“ Darüber hinaus spielen Qualität und Robustheit im gewerblichen Umfeld eine wesentliche Rolle. Christian Wöhner von Sonlux: „Die Akkus von Bosch sind für die harten Anforderungen auf der Baustelle geschaffen wie unsere neue LED-Arbeitsleuchte Gladiator SL I Akku.“ Für Thomas Jeltsch vom Beschichtungsspezialisten Wagner sind Verfügbarkeit und Flexibilität ausschlaggebende Faktoren. „Wir sind wie Bosch weltweit tätig und wollen unseren Kunden den Zugang zur neuesten Akku-Technologie sichern. Wir sind überzeugt davon: Akku-Geräte bieten ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität, das sie in Zukunft nicht mehr missen wollen.“

Ausblick

Bosch baut sein Akku-Segment bis 2022 um 100 Geräte aus und bringt damit mehr Akku-Geräte als jemals zuvor innerhalb von zwei Jahren auf den Markt. Der Anteil kabelloser Elektrowerkzeuge wird in den nächsten drei Jahren von 60 auf 80% steigen. Der Hersteller ist motiviert von den Erfolgen vergangener Jahre: Dafür ist der GBH 18V-LI Profi-Bohrhammer mit Lithium-Ionen-Technologie ein Beispiel: Er bietet ein Anwendungsspektrum, das zuvor nur erheblich schwerere und größere 36 V-Geräte bieten konnten. Aktuelle Beispiele sind das Schnellwechselsystem X-Lock für Winkelschleifer sowie die Biturbo-Akku-Geräte, darunter auch einige Winkelschleifer.

www.bosch-professional.com

Neuheiten

Kombilaser & Linienlaser

Der Kombilaser GCL 2-50 G Professional und der Linienlaser GLL 2-15 G Professional wurden auf Basis von Verwender-Rückmeldungen optimiert und eignen sich besonders für Einsätze in heller Umgebung: Muss beispielsweise in Fensterbereichen nivelliert werden, sind ihre grünen Laserlinien bis zu viermal besser sichtbar als rote. Gleichzeitig sind beide Geräte besonders robust: Mit einem umlaufenden, gummierten Rahmen und nach hinten versetzten Frontgläsern sind sie bei Stößen geschützt und zudem IP64-zertifiziert – und damit auch unempfindlich gegen Staub und Spritzwasser. Die Geräte lassen sich intuitiv bedienen, besitzen nur einen Knopf zum Einstellen der gewünschten Linienkonfigurationen. Das minimiert Messfehler. Die Pendelarretierung für den Transport erfolgt automatisch, sobald das Gerät ausgeschaltet ist. Beide Geräte nivellieren sich in weniger als vier Sekunden selbst und gleichen Unebenheiten bis ±4 Grad mit hoher Genauigkeit aus. Blinkende Laserlinien geben Auskunft, wenn die Selbstnivellierung wegen größerer Unebenheiten nicht aktiv ist. Darüber hinaus muss die Funktion zum Arbeiten mit Empfänger beim GCL 2-50 G Professional nicht mehr extra hinzugeschaltet werden: Der Kombilaser erkennt den optional einsetzbaren LR 7 Professional automatisch. Handwerker können sofort loslegen und den Arbeitsbereich so von bis zu 15 auf bis zu 50 Meter erweitern.

Neue Scheiben für X-Lock

Handwerker können inzwischen auf mehr als 150 X-Lock-Zubehöre zurückgreifen. Für ein breiteres Anwendungsspektrum stehen drei neue Scheiben bereit: die besonders langlebige Diamant-Trennscheibe „Diamond Metal Wheel“, die keramische Fiberschleifscheibe „Prisma Ceramic Fibre Disc“ die erste Bosch Fiberschleifscheibe mit dreieckig geformtem Korn für einen noch schnelleren Materialabtrag sowie die vielseitig einsetzbare „Cleaning Disc“ zum schonenden Abtrag von Rost, Farben und Lacken. Nahezu alle X-Lock-Zubehöre können auf Winkelschleifern mit herkömmlichen Spannsystemen eingesetzt werden.

Geschäftszahlen

Im Jahr 2019 erwirtschafteten die rund 20.000 Mitarbeiter von Robert Bosch Power Tools einen Umsatz von 4,8 Milliarden Euro, rund 85% davon entfielen auf das Ausland. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Unsicherheiten gestaltet sich eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr schwierig. „Das konjunkturelle Umfeld war und ist für uns sehr anspruchsvoll. Wir müssen uns darauf einstellen, dass auch die nächsten Monate von einer großen Volatilität der Märkte geprägt sein werden“, sagte Henk Becker, Vorsitzender der Geschäftsführung von Robert Bosch Power Tools. Seit Anfang des Jahres gibt es weltweit immer wieder Schließungen von Baustellen, Baumärkten und Fachhändlern im Zuge der behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. „Derzeit beobachten wir jedoch einen Aufwärtstrend. In vielen Ländern kehrt das öffentliche Leben schrittweise zur Normalität zurück und die Nachfrage nach Elektrowerkzeugen und Gartengeräten zieht an. Wir sind davon überzeugt und setzen alles daran, gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen“, so Becker.

x

Thematisch passende Artikel:

Produktionsredkord bei Bosch PT

Mehr als 50 Millionen Elektrowerkzeuge sind bei Bosch Power Tools 2016 vom Band gelaufen – so viele wie noch nie. Jede Sekunde werden statistisch gesehen rund 1,5 Geräte gefertigt. Eine wichtige...

mehr
Ausgabe 2009-08 Ein Akku-Gerät mit Netzleistung

Bohrhämmer

Mit dem GBH 36 V-Li Compact Professional bringt Bosch nach eigenen Angaben den leichtesten Akku-Bohrhammer mit der Leistung eines Netzgerätes auf den Markt. Das Gerät wiegt nur 2,9 kg, ist nicht...

mehr
Ausgabe 2019-01

Bosch

Akku-Drehschlagschrauber für zügiges Schrauben

Bosch stellt zwei 18-Volt-Akku-Drehschlagschrauber vor, die sich vor allem für enge und schwer zugängliche Stellen im Metall- und Holzbau eignen. Die beiden Modelle GDR 18V-200 C Professional und...

mehr
Ausgabe 2015-5

Bilanz bei Bosch Power Tools

Neue Produkte — mehr Markt

In Europa legte Bosch Power Tools um sieben Prozent zu. Dazu trug Westeuropa mit einem Wachstum von ebenfalls sieben Prozent bei, getrieben vor allem durch Deutschland mit 16 und Großbritannien mit...

mehr
Advertorial / Anzeige

Seid ihr bereit für den stärksten Akku aller Zeiten?

DIE TECHNOLOGIE Wie hoch ist die Leistung der ProCORE18V Akkus? Durch eine 21700-Zelle fließen 45 Ampere Ladestrom. Das ermöglicht dem ProCORE18V 8.0Ah eine Leistung von 1.620 Watt und dem...

mehr