Weiterer deutlicher Anstieg beim Recycling

Kunststofffenster

Die Rewindo Fenster Recycling Service GmbH, Bonn, meldet erneut einen deutlichen Anstieg der Ergebnisse beim werkstofflichen Recycling von Kunststoff-Altfenstern, -Türen und -Rollladen. „Im Jahr 2008 konnten wir die wiederverwertete Menge gegenüber dem Vorjahr um 8,4 Prozent auf 16.292 Tonnen reines PVCRecyclat steigern. Dies entspricht etwa einer Anzahl von 800.000 Altfenstern“, berichtet Geschäftsführer Michael Vetter. Innerhalb des bundesweiten Rewindo-Systems liege die Recyclingquote jetzt bei rund 82%. Vetter: „Zu den kontinuierlichen Erfolgsraten trägt nicht zuletzt auch die gute Zusammenarbeit mit dem Deutschen Abbruchverband und seinen Mitgliedern bei.“

Die jährliche Erfassung der Recyclingmengen ist Bestandteil der freiwilligen Selbstverpflichtung der europäischen PVC-Branche VINYL 2010. Rewindo sorgt mit Hilfe eines Kooperationspartners für die Ermittlung des Bruttopotenzials an Alt-Fenstern, -Türen und –Rollladen. Für das Jahr 2008 ergaben sich dabei 28.400 Tonnen (reiner Anteil PVC-Compound). Die tatsächlich erfassbare und verfügbare Menge wurde mit 19.990 Tonnen (reiner Anteil PVC-Compound) berechnet.

Rewindo ist ferner verantwortlich für die Beratung von Abfallbesitzern sowie für die Akquisition von Altfenstern durch Aktivitäten im Marketing und im Außendienst. Zusammen mit seinen beiden Recyclingpartnern Tönsmeier Kunststoffe GmbH, Höxter, und Veka Umwelttechnik GmbH, Hörselberg-Hainich, koordiniert der Dienstleister bundesweit das werkstoffliche Recycling. Zudem arbeitet Rewindo eng mit Recyclingsystemen anderer PVC-Baustoffe wie Bodenbeläge, Dachbahnen oder Rohre zusammen.

x

Thematisch passende Artikel:

Recycling für Glas und Beschläge

Rewindo wirbt neue Premium-Partner

Ziel der neuen Kampagne ist es, das Netzwerk auf zusätzliche Branchen der Wertschöpfungskette des Kunststofffensters auszudehnen. Bisher umfasst der Kreis der Premium-Partner 23 Betriebe, darunter...

mehr
Ausgabe 2018-05

Integrierte Absturzsicherung

Die Absturzsicherung VisioNeo von Warema lässt sich direkt zusammen mit Raffstoren oder Rollladen planen, die an bodentiefen Fenstern unerlässlich sind. Sie ist ausgelegt für eine fest integrierte...

mehr

A|U|F erhöht Anteil an Aluschrotten

Inzwischen haben sich mehr als 170 Unternehmen der Initiative A|U|F e.V. - Aluminium und Umwelt im Fenster- und Fassadenbau angeschlossen. Von insgesamt rund 93.000 Tonnen Aluminium-Altmaterial, die...

mehr
Ausgabe 2018-12

Wisniowski

Farben für designgleiche Bauelemente

Die Kollektion Home Inklusiv-Serie 2.0 aus designgleichen Toren, Fenstern, Türen und Zaunsystemen hat Wisniowski nun auf 16 Farben ausgebaut und um Fensterelemente aus Kunststoff mit speziell...

mehr

LUX Fenster und Türen an Hilzinger

Neuzugang fertigt Kunststoff- & Alufenster

Die hilzinger Unternehmensgruppe hat das Fensterbauunternehmen LUX Fenster und Türe in Helmstadt mit einer jährlichen Betriebsleistung in Höhe von rund 5 Millionen Euro zu 100 Prozent übernommen....

mehr