Nachgefragt

Michael Benesch von Gutmann

„Seit Mai ist das E-Business um 30% gewachsen!“

Auf dem Portal www.tuulo.de können Fensterbauer ihr Material online bestellen. Über die digitalen Bestellmöglichkeiten haben wir mit Michael Benesch, dem zuständigen Abteilungsleiter, gesprochen.



metallbau: Sie nutzen mit tuulo ein Online-Portal für den Vertrieb!

Michael Benesch: Wir haben vor fünf Jahren begonnen, Daten unserer Produkte über ein PIM-System digital aufzubereiten. Ob die Datenquelle für die Ausleitung in Printmedien, für E-Commerce wie zum Beispiel für ein Online-Bestellportal verwendet werden, spielt keine Rolle. Auch Produktkonfiguratoren lassen sich aus diesen Daten entwickeln.

metallbau: Welche Konfiguratoren bieten Sie aktuell Ihren   Kunden an?

Benesch: Zur BAU 2019 haben wir einen Konfigurator für einen französischen Glasbalkon FPS vorgestellt, mit dem sich nach DIN 18008 normkonform Absturzsicherungen aus Glas konfigurieren lassen. Die Empfehlungen, die wir in Kundengesprächen erhalten haben, sind inzwischen eingearbeitet worden. Das Tool ist ausgereift.

metallbau: Und ein Konfigurator für Fensterbänke steht in den Startlöchern?

Benesch: Ja, das Tool ist funktionell fertig, wir müssen uns aber noch um die Bepreisung kümmern. Die Fensterbänke werden künftig mit einem komplett anderen Service angeboten. Wir schneiden die Bänke nicht nur auf Fixlängen zu, sondern setzen Bordstücke auf, kleben EPDM-Dichtungen an und statten sie mit Geräuschdämmung aus. Der Kunde kann mit dem Paket ans Fenster gehen und die Fensterbank anschrauben. Wir unterstützen damit aktiv den Wunsch unserer Handelspartner.

metallbau: Gutmann bewirbt ja derzeit tuulo als Online-Bestellportal, wie viele Artikel bieten Sie dort an?

Benesch: Inzwischen lassen sich über 18.000 Produkte über tuulo online bestellen; die Holz-Alu-Profilsystem und die Kunststoff-Alu-Profilsysteme für Fenster und Türen, die Holz-Alu-Fassadensysteme, zudem der komplette Bereich Baubeschlag, alle Zubehörartikel und der französische Glasbalkon.

metallbau: Machen Sie Analysen zum Bestellverhalten?

Benesch: Seit der Corona-Krise hat sich das Bestellverhalten geändert, wir erhalten viele Bestellungen außerhalb normaler Geschäftszeiten, am Wochenende, auch sonntags. Die Frequenz der Bestellungen ist höher und das Auftragsvolumen wächst von Woche zu Woche. Bei Online-Bestellungen beschleunigen sich unsere Abläufe erheblich und unsere Kunden profitieren davon z.B. durch deutlich kürzere Lieferzeiten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-7-8 Zulieferer

Das neue Gutmann Fassadensystem

Das Aluprofilsystem GCW 050/060

Handfeste Verarbeitungsvorteile für Metall- und Fassadenbauer, innovative Technik, mehr Gestaltungsfreiheit und konstruktive Flexibilität für die Planer: Die neue GCW 050/060 soll mit...

mehr
Ausgabe 2020-7-8

Der Wettbewerb floriert

Die Folgen von Corona gestalten im Fassadenbau das Objektgeschäft blutig, wie kürzlich VFF-Geschäftsführer Frank Lange meinte. „Das Objektgeschäft war schon immer blutig“, sagt Arnd Brinkmann,...

mehr

ÖNORMEN für den Metallbau

Online-Zugang zu wichtigen Normen

Das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) hat eine Aufstellung der wichtigsten Normen aus dem Bereich Metallbau online gestellt. Die aktualisierte Auswahl von über 300 ÖNORMEN soll Planer, Architekten,...

mehr
Ausgabe 2020-7-8 Interview

Arnd Brinkmann von Gutmann

„Trotz Corona halten wir an unseren Zielen fest!“

metallbau: Herr Brinkmann, die Markteinführung des Systems GCW 050/060 ist Ihr wichtigstes Projekt für das Jahr 2020? Arnd Brinkmann: Ja, wir haben Anfang des Jahres 2019 mit der Entwicklung...

mehr
Ausgabe 2012-09 LeserTEST

Gute Noten für das Vliesband

Hier können Sie sich die aktuelle Ausgabe von metallbau bestellen, um sich den LeserTEST genau anzusehen.

mehr