Plötzlich ohne Chef

Trotz Notfall handlungsfähig

Stirbt der Chef unerwartet oder fällt langfristig aus, bricht in vielen Firmen Chaos aus, weil sie nicht mehr handlungs- und geschäftsfähig sind. Hinterbliebene und Mitarbeiter bangen um ihre Existenz. Kunden um die Fertigstellung ihrer Aufträge und Lieferanten um ihre Bezahlung. Mit einem Notfallordner treffen Unternehmer Vorsorge.

Ohne Vorwarnung bricht Norbert Gaugel bei der Inspektion einer Baustelle zusammen. Binnen Minuten ist der Notarzt vor Ort. Doch der Inhaber eines schwäbischen Metallbaubetriebs wacht aus dem Koma nicht mehr auf. Zurück bleiben eine Ehefrau und zwei schulpflichtige Kinder. Außerdem 17 Mitarbeiter. Neben dem Schmerz steht die Frage im Raum, wie es mit dem Betrieb des Verstorbenen weitergeht. Ehefrau Elfriede Gaugel stellt erschüttert fest, dass sie keinen Zugriff auf die Geschäftskonten ihres Mannes hat. Was fehlt, ist eine Bankvollmacht. Die Folge: Sie kann weder Löhne für die Angestellten...