Fachartikel

Sonnenschutz im Vergleich

Vier Beschattungslösungen mit Vor- & Nachteilen

Je mehr Zeit wir coronabedingt in den eigenen vier Wänden, im Garten und auf der Terrasse verbringen, desto wichtiger wird der Sonnenschutz. Zum einfachen Sonnenschirm und zur klassischen Markise gesellen sich längst innovative Profi-lösungen mit High-Tech-Charakter.

Welche Vor- und Nachteile haben Markise, Lamellendach, Sonnensegel und Sonnenschirm im Alltag? Lohnt sich die Investition in hochwertige Beschattungssysteme im Outdoor-Bereich wirklich? Wie überall gilt: Nur was genutzt wird, ist das ausgegebene Geld wirklich wert.

Die Flexibilität der Markise

Fest installierte Markisen mit Stoffbespannung sind für Balkon und Terrasse eine dezente und flexible Beschattungslösung, die sich für auch größere Flächen eignet. Wenn kein Sonnenschutz nötig ist, macht sich die Markise schnell wieder unsichtbar. Man unterscheidet zwischen der klassischen Gelenkarmmarkise mit oder ohne Motor und sogenannten Kassettenmarkisen, bei denen der Stoff im eingefahrenen Zustand besonders gut gegen Wind und Wetter geschützt ist. Der einstellbare Neigungswinkel innovativer Markisensysteme lässt sich individuell an den jeweiligen Sonnenstand anpassen. Wenn kein Schatten gefragt ist, verschwindet die Markise auf Knopfdruck komplett in der Kassette. Smarte Wind-Wächter bemerken einen Wetterwechsel vielleicht früher als die Terrassennutzer selbst und fahren die Markise bei Sturm rechtzeitig automatisch ein. Nanobeschichtete, UV-beständige Markisenstoffe der neuesten Generation sind wasserabweisend und langlebig. Sie bieten auch bei Sommerregen ausreichend Schutz und bleiben über viele Jahre attraktiv.

Die windstabile Pergolamarkise

Auch wenn eine fest an Mauerwerk, Loggia oder Dachsparren montierte Markise praktische Vorzüge hat, ist sie nicht überall geeignet. Für besonders große Terrassen oder in windigen Regionen kann eine Pergolamarkise die bessere Wahl sein. Pergolamarkisen sind extrem windstabil, da sie nicht nur in der Wand, sondern zusätzlich über Stützen im Boden verankert sind. Anders als eine robuste Pergola aus Holz, beschatten Pergolamarkisen Veranda oder Terrasse nicht ständig, sondern genau dann, wenn die Tuchbespannung bei starker Sonneneinstrahlung ausgefahren wird.

Wer sich an den festen Stützen und Führungsschienen auf und über der Terrasse nicht stört, gewinnt mit einer Pergolamarkise ein schützendes, aber flexibel ein- und ausfahrbares Terrassendach. Anders als bei den im Neigungswinkel individuell anpassbaren Hängemarkisen legen die vorderen Stützen den Neigungswinkel der flexiblen Beschattung dauerhaft fest.

Kräftige Windböen und ein kurzer Sommerregen sind endlich kein Grund mehr, das gemeinsame Abendessen nach drinnen zu verlegen. Moderne Pergolamarkisen sind in Sachen Wetterfestigkeit normalen Markisensystemen, klassischen Sonnenschirmen und leichten Sonnensegeln überlegen. Gleichzeitig lassen sich größere Flächen überspannen als bei klassischen Markisen, die bei 3–3,5m bereits ihre Grenzen erreichen.

Das Terrassendach

Geht noch mehr? Wer selten in den Urlaub fährt und mehrmals pro Woche im Home-Office arbeitet, eröffnet sich mit einem individuell geplanten Terrassendach aus Aluprofilen alle Möglichkeiten für ein attraktives Freiluftzimmer, das diesen Namen verdient.

Das hat natürlich seinen Preis und wie bereits oben erwähnt, wird nicht jeder alle Vorzüge so nutzen können, dass sich die Investition in ein modernes Glasdach sofort lohnt. Für Eigentümer, die den Wert ihrer Immobilie und ihre Lebensqualität steigern möchten, ist diese Beschattungslösung eine flexible Alternative mit raffinierten Möglichkeiten.

Vom Terrassendach zum
Sommergarten

Aus dem Glasdach mit individuell steuerbarer Beschattung wird mit seitlichen Glaselementen und Schiebefenstern schnell ein Sommergarten zur beinahe ganzjährigen Nutzung. Clevere Kombilösungen verlängern die Sommermonate und bieten empfindlichen Pflanzen auch in der kalten Jahreszeit ausreichend Schutz.

Bei manch einem wird die Entscheidung zwischen der Fernreise, dem Auto und einer freizeittauglichen Aufwertung der eigenen Immobilie in diesem Jahr tatsächlich zugunsten eines funktionalen Terrassendachs und bequemen Gartenmöbeln ausfallen. Bei der Planung gibt es einiges zu beachten. Ob das Terrassendach später das Budget eines Kleinwagens oder einer exklusiven Limousine erfordert, bestimmen neben Größe und Materialqualität auch die Details. Raffinierte Smart-Home-Features, flexibel kombinierte Glaswände, innovative Lichtlösungen und seitliche Beschattungen machen moderne Terrassendächer zu ganzheitlichen Räumen mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Vom Home-office bis zur Wellness-Oase mit geschützter Privatsphäre sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Das Lamellendach

Mieter und Individualisten dürfte interessieren, dass es neben dem klassischen Sonnenschirm und frei zwischen Bäumen gespannten Sonnensegeln elegante und professionelle Schattenspender gibt, die die Hausfassade nicht beschädigen. Freistehende Lamellendächer vereinen die Vorzüge eines stabil installierten Terrassendachs mit dem Charme der freien Platzwahl, dank der kleine Sonnenschirme auch mal mitten auf die Wiese oder ans Planschbecken gestellt werden. Freistehende Panoramadächer verhalten sich zum klassischen Sonnenschirm zwar wie ein luxuriöser Camper zum zweckmäßigen Zweimannzelt, aber für beide Varianten gibt es gute Gründe. Erstere bietet dauerhaften Rundum-Komfort für anspruchsvolle Reisende, während das flexible Zelt für den Wochenendausflug durchaus ein sinnvoller und preisgünstiger Kompromiss sein kann.

Freistehende Lamellendächer sind repräsentative Stand-alone-Lösungen, die tatsächlich mehr können, als gegen Überhitzung und Sonnenbrand zu schützen. Die individuell steuerbaren Lamellen in der fest installierten Alu-Konstruktion bieten ganz nach Bedarf Schatten und Belüftung. Damit ist das Sommerfrischefeeling unter einem Lamellendach sogar noch überzeugender als unter dem Terrassendach aus Glas. Drehbare Aluminiumlamellen, die wie Fensterjalousien funktionieren, bringen an heißen Tagen Schatten und erfrischende Belüftung zugleich. An verregneten Sommerabenden wirken sie als schützende Gartenlaube, was in Mitteleuropa durchaus von Vorteil ist. Freistehende Lamellendächer sind auch auf der Dachterrasse praktisch. Nicht selten stöhnen Penthousebewohner nach der ersten Begeisterung über allzu viel Sonneneinstrahlung und Hitzestau im offenen Dachgeschoss.

Fazit

Das Angebot des Marktes für Sonnenschutz ist breiter geworden. Während wir früher zwischen unterschiedlichen Designs und Größen von Sonnenschirmen wählten, bieten Markisen, Pergolamarkisen, Terrassen- und Lamellendächer längst ausgeklügelte Profilösungen für jeden Anspruch. Terrassendächer aus Holz sind witterungsanfälliger und pflegeintensiver als puristische Glasdächer mit Metallprofilen, die beinahe wartungsfreien Outdoor-Spaß versprechen. Gute Planung und Beratung vom Fachmann lohnt immer.

In schneereichen Gegenden spielt die Statik bei der Materialwahl des Terrassendachs eine große Rolle. Wer zwischen Lamellen, Hochsicherheits-Verbundglas und Polycarbonatplatten schwankt, sollte im Hinblick auf die Langlebigkeit und Schneefestigkeit nicht am falschen Ort sparen. Weil 2021 erneut die Weichen in Richtung Sommer zuhause gestellt werden, könnte dieser Markt wie schon im Jahr 2020 weiterhin florieren.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-12

Stabil bei Windstärke 11

Am Standort Köln misst weinor die Windwiderstandsfähigkeit der Pergola-Markise PergoTex II. Ergebis: Windstärke 11 hat sie bereits getrotzt. Die Testanlage ist freistehend montiert und wird mit...

mehr
Ausgabe 2019-10

aliplast aluminium systems

Bis zu sechs Meter Spannweite

Ein System aus Aluminiumprofilen für Terrassendächer und Sommergärten unterschiedlicher Ansprüche bietet der Hersteller Aliplast Belgien. Das Terrassendach TD ist ein Überdachungssystem mit...

mehr
Ausgabe 2019-09

Warema

Lamellendächer für Hütte

An der Hädefelder-Schoppen-Scheune in Marktheidenfeld wurden mit Lamaxa Lamellendächern von Warema im Freien 40 zusätzliche regensichere Sitzplätze geschaffen. Das Dach befindet sich auf...

mehr
Ausgabe 2018-01

Windstabile Markise

Egal ob Warm- oder Kaltwintergarten, Terrassendach aus Holz oder Aluminium – laut dem Kölner Hersteller Weinor ist die neue Wintergartenmarkise universell einsetzbar. Dabei dienen die flexiblen...

mehr
Ausgabe 2019-09

Varisol

Aus einer Hand

Mit seinen Markisen-Varianten für Terrassen, Terrassendächer, Wintergärten, Fenster oder als freistehende Sonnenschutz deckt Varisol ein breites Anwendungsspektrum ab. Darüber hinaus bietet der...

mehr