U-Wert von 0,45 W/(m²K)

Hörmann gibt für die Aluminium-Haustür ThermoCarbon einen Wärmedurchgangswert von bis zu 0,45 W/(m²K) an — was sie vermutlich zur aktuellen U-Wert-Weltmeisterin unter den Haustüren macht. Der sehr gute Wert ergibt sich durch ein mit Carbon verstärktes Glasfaser-Flügelprofil sowie einen 111 mm starken Aluminiumrahmen. Das flächenbündige Aluminium-Türblatt der ThermoCarbon-Haustür mit PU-Hartschaumfüllung und einer Stärke von 100 mm ist dank der eingesetzten Leichtbaustoffe vergleichsweise leicht. Die vierfache Wärmeschutz-Isolierverglasung trägt ebenfalls dazu bei, Wärmeverluste zu vermindern...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-09

Haustür serienmäßig in RC 3

Hörmann bietet seine Alu-Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon serienmäßig mit der für Eigenheime empfohlenen Sicherheitsausstattung RC 3 an. Sollte ein Einbruch durch die Haustür innerhalb von...

mehr
Ausgabe 2019-05

Hörmann

Aluminium-Edelstahl-Tür

Die ThermoPlan Hybrid zeichnet sich durch eine beidseitige Flächenbündigkeit des Türblatts zur Zarge aus und ist robust und witterungsbeständig. Das Hörmann Haustüren-Programm bietet eine...

mehr

Hörmann beschleunigt Lieferung

Metallbauunternehmen sollen bei der Umsetzung von Bauprojekten immer kurzfristigere Terminwünsche realisieren. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, legt Hörmann ein neues Sofort-Programm auf:...

mehr

Hörmann übernimmt Grothaus

Portfolio wird um Pendeltüren ergänzt

Der Tor- und Türhersteller Hörmann hat den Pendeltürenhersteller Grothaus übernommen. Das Unternehmen produziert mit 12 Mitarbeitenden am Standort in Melle im Landkreis Osnabrück Pendeltüren aus...

mehr
Ausgabe 2019-01

Hörmann

Neuer Produktbereich Zufahrtskontrollsysteme

Hörmann stellt auf der BAU seinen neuen Produktbereich Zufahrtskontrollsysteme mit Pollern, Schranken und Kassenautomaten vor. Vorausgegangen waren in der Vergangenheit die Akquisitionen des...

mehr