X-LOCK von Bosch Professional

Die Weltneuheit — das ultimative Wechselsystem

Bei Winkelschleifern mit X-LOCK-System rasten Scheiben und Bürsten hörbar in zwei Stahl-Spannbacken ein. Ein Klick und das Gerät ist einsatzbereit. Mit einer neuartigen Technologie hat Bosch Professional für X-LOCK Winkelschleifer den Wechsel von Zubehör erstaunlich vereinfacht.

Mit SDS plus und SDS max für Bohrhämmer, dem T-Schaft für Stichsägen oder Starlock für Multi-Cutter hat Bosch Professional bereits mehrfach Schnellwechselsysteme erfolgreich umgesetzt —  mit X-LOCK ab sofort auch für Winkelschleifer.


Die Vorteile

Dank X-LOCK entfällt beim Scheibenwechsel das lästige Abschrauben einer Spannmutter, für die man häufig einen bestimmten Schraubschlüssel braucht. Für das neue System hat Bosch Professional das Gehäuse seiner Winkelschleifer komplett neu aufgebaut. Es wurden bewegliche Spannbacken als Aufnahmeflansch für die Scheiben ins Gehäuse integriert, einzelne Befestigungsteile wie Spannmutter und Flansch, die gerne mal verloren gehen, sind überflüssig. Künftig brauchen also keine Ersatzteile mehr nachgekauft zu werden und festgefressene Spannmuttern nach Verklemmen der Scheibe gehören der Vergangenheit an, die leidige Suche nach dem Schraubschlüssel erübrigt sich. Der Hersteller versichert, bis zu fünf Mal schneller als bislang — in fünf Sekunden lässt sich die Scheibe in der X-LOCK-Aufnahme positionieren und aufklicken — selbst mit Handschuhen.

Die zwei Stahlzangen in der Mitte des Winkelschleifers halten das Zubehör fest und sicher. Das Klick-Geräusch gibt dem Verwender die Gewissheit, dass das Zubehör korrekt auf dem Gerät sitzt und zuverlässig verriegelt ist. Durch den Wegfall der Schließmuttern, die meistens weiter herausstehen als die Scheibe selbst, ist es künftig möglich, im flachen Winkel Oberflächen zu schleifen, ohne dass diese beschädigt werden – ärgerliche Kratzer auf dem Werkstück sind passé.

Besonders praktisch ist, dass das neue Wechselsystem eine falsche Montage von Diamantscheiben verhindert: Drehrichtungsgebundene Zubehöre lassen sich ausschließlich in die vorgegebene Laufrichtung aufklicken. Werden Schleifscheiben auf konventionellen Geräten falsch eingespannt, verringert das die Standzeit, der Arbeitsfortschritt wird gebremst und die Qualität der Arbeit gemindert.

So einfach wie die Scheiben mit einem lauten Einrasten in die Spannbacken geklemmt werden, so einfach lassen sie sich wieder entfernen: Mit einem am Gerät eingebauten Hebel wird das System entriegelt und die Scheibe von den beiden Zangen freigegeben. Der rote Hebel an der Oberseite des Winkelschleifers ist im Kern mit Stahl verstärkt, aber mit Kunststoff ummantelt, sodass er robust ist und nicht heißt wird.

Kompatibilität von X-LOCK

Für Verwender, die ihren Winkelschleifern mit Spindelaufnahme treu bleiben möchten, ist es möglich, X-LOCK Zubehör konventionell daran zu befestigen. Eine doppelte Lagerhaltung ist beim Wechsel zum neuen System nicht erforderlich: Nahezu alle X-LOCK-Zubehöre sind rückwärts kompatibel und können auf Winkelschleifern mit herkömmlichen Spannsystemen eingesetzt werden. Ausgenommen sind Zubehöre, die bisher ein integriertes Gewinde hatten, wie Diamanttrockenbohrer oder Topf- und Rundbürsten.

Für die Metall-Bearbeitung gibt es ein breites Angebot an Trenn-, Schrupp-, Fiber-, SCM- und Fächerschleifscheiben, zudem kann auf Topf- und Rundbürsten zurückgegriffen werden. Für spezielle Anwendungen bietet das Sortiment eine Hartmetall-Trennscheibe sowie eine Multimaterial-Trennscheibe.

Sollen Stein, Beton oder Fliesen bearbeitet werden, stehen hierfür Diamanttrennscheiben, Diamanttrockenbohrer und Diamantfräser bereit. Darüber hinaus ist beispielsweise die Hartmetall-Trennscheibe „Carbide Multi Wheel“ für das Trennen von mit Nägeln durchsetztem Holz, Verbund-, Kunst- oder Trockenbaustoffen erhältlich.

Ab Mai im Markt

Auf der BAU in München wurde das innovative System erstmals präsentiert, ab sofort sind zwölf X-LOCK Winkelschleifer erhältlich - der GWX 17-150 Professional ab Oktober. Das aktuelle Angebot umfasst acht Netzgeräte von 900 bis 1.900 Watt sowie vier Akku-Modelle mit 18 Volt und gängigen Scheibendurchmessern von 115 und 125 Millimetern. Bereits angekündigt sind auch Geräte mit Scheibendurchmessern von 100 und 115 Millimetern. Die 130 verschiedenen Zubehöre können ab September auch im Baumarkt erworben werden. Die Maschinen decken die Anwendungsbereiche von metall-, stein-, und betonverarbeitenden Gewerken, Installateuren und Fliesenlegern ab. Trennen, schleifen, entgraten, entrosten, schruppen, polieren: Dank X-LOCK ist das notwendige Zubehör stets schnell und zuverlässig gewechselt – ganz ohne Werkzeug und selbst mit Handschuhen.

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Winkelschleifer mit X-LOCK-System bieten selbstverständlich den hohen Anwenderschutz, den Metallbauer von den konventionellen Maschinen gewohnt sind:  Dazu gehören sensorbasierte Funktionen wie „Drop Control“ und „KickBack Control“. „Drop Control“ stoppt den Motor, sobald das Gerät nach einem Fall auf dem Boden auftrifft, „KickBack Control“ macht das bei einem plötzlichen Blockieren des Winkelschleifers, etwa beim Verklemmen der Scheibe. Darüber hinaus gibt es die neuen Modelle mit Totmannschalter und „X-Brake“. Die Bremsfunktion sorgt dafür, dass die Scheibe nach jedem Geräte-Stopp innerhalb einer Sekunde steht. Erhältlich sind außerdem Varianten mit Sanftanlauf, Wiederanlaufschutz sowie Zusatzhandgriff mit Vibrationsdämpfung. Bei Akku-Geräten verfügt der GWX 18V-10 PSC Professional über den umfassendsten Arbeitsschutz.⇥sm ◊

Thematisch passende Artikel:

Advertorial / Anzeige

Das schnellste Wechselsystem für Winkelschleifer

Scheibenwechsel ganz ohne Werkzeug Erhältlich sind insgesamt zwölf kleine X-LOCK-Winkelschleifer: acht Kabel-Modelle von 900 bis 1.900 Watt sowie vier Akku-Modelle mit 18 Volt und gängigen...

mehr

5 Sek. Scheibenwechsel bei Winkelschleifer

Bosch präsentiert auf BAU neues Tool

Bosch möchte mit X-Lock den Zubehörwechsel bei Winkelschleifern revolutionieren und führt das "einfachste Wechselsystem" im Markt ein. Statt vieler kleiner Schritte mit verlierbaren Teilen wie...

mehr
Ausgabe 02/2019

Bosch

Winkelschleifer mit flottem Wechselsystem

Ab Mai sind von Bosch zwölf kleine X-Lock-Winkelschleifer erhältlich: acht Kabel-Modelle von 900 bis 1.900 Watt sowie vier Akku-Modelle mit 18 Volt und gängigen Scheibendurchmessern von 115 und 125...

mehr
Ausgabe 4/2016

3-in-1-Scheibe

Trennen, Schruppen und Nacharbeiten mit einer Scheibe verspricht Bosch mit der 3-in-1-Scheibe. Praktisch ist zudem, dass die Scheibe auf handgeführten Winkelschleifern für Metall und Inox geeignet...

mehr
Ausgabe 02/2019

Dewalt

Leistungsstark

Der 54V Flexvolt Akku-Winkelschleifer DCG 414 ist vergleichbar mit einem kabelgeführten Winkelschleifer mit ca. 1.500 W.  Mit der Kombination 54V-Li-Ionen Akku und bürstenloser Motor will der...

mehr