heroal

Fensterfalzlüfter

Mit dem neuen Falzlüfter für heroal Fensterprofile lässt sich die Feuchteschutzlüftung in Wohnungen sicherstellen, die Frischluftnachströmung für Ventilatoren gewährleisten und Schimmel vermeiden – für den nutzerunabhängigen Feuchteschutz nach der Norm DIN 1946-6. Die Funktionsweise ist rein mechanisch: Die Luft strömt durch die am Gebäude herrschende Druckdifferenz. Durch den Spalt zwischen Blend- und Flügelrahmen wird die Außenluft vor der Mitteldichtung an den Falzlüfter herangeführt.
Verbaut ist der Falzlüfter in einem speziell geformten Mitteldichtungsstück. Nachdem die Luft durch den Falzlüfter geleitet wurde, gelangt sie durch eine Ausnehmung in der Anschlagdichtung in den Innenraum. Der beschriebene Strömungsweg kann – je nach Differenzdruck – in beide Richtungen erfolgen. Der  Fensterfalzlüfter wird am oberen Blendrahmen des Fensters montiert. Je nach erforderlichem Volumenstrom können ein bis vier Falzlüfter verwendet werden.

www.heroal.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-12

Heroal

Modular aufgebautes Dämmkastensystem

Zur BAU stellt heroal u.a. ein neues Dämmkastensystem, den heroal IB Unique, vor. Dank einer Faltmontagetechnologie soll es in den verschiedenen Bauanschlüssen schnell und einfach montierbar sein....

mehr
Ausgabe 2012-04 Neuheiten belegen Zukunftsausrichtung von heroal

Nachwachsende Innovationskraft

Gleich zwei Markteinführungen kündigt die heroal – Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG für 2012 an. Laut dem Hersteller von Aluminium-Profilen aus Verl sollen es wegweisende Neuentwicklungen sein,...

mehr
Ausgabe 2020-11 Fachbericht

Nutzerunabhängiges Lüften

Lüftungssysteme in Fenstern und Fassaden

Energieeinsparvorgaben führen dazu, dass Neubauten und sanierte Gebäude hoch gedämmt sind und Bauteile wie Fenster und Türen nach Energieeinsparverordnung (EnEV) nahezu luftdicht sein müssen. Der...

mehr
Ausgabe 2016-4

Fensterlüftung in Wohnungen

Anforderungen, Planung und Umsetzung

Raumlufthygiene und Feuchteschutz durch ausreichende Lüftung werden heute gemäß DIN 1946-6 gefordert. Studien des Instituts für Erhaltung und Modernisierung von Bauwerken (IEMB) zeigen, dass bis...

mehr